Ergebnis 1 bis 2 von 2

Schreiben vom Estrichleger bzgl. Estrichhöhe

Diskutiere Schreiben vom Estrichleger bzgl. Estrichhöhe im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Semi
    Gast

    Schreiben vom Estrichleger bzgl. Estrichhöhe

    Hallo nochmals an Alle,

    ich habe ja bereits schon einmal wg. dem Estrich geschrieben. Folgendes Schreiben hat uns jetzt der Bauträger (vom Estrichleger) weitergeleitet weil unserer Meinung nach die Estrichdicke nicht ausreichend war. Könnt Ihr mir diesbzgl. weiterhelfen? Reicht diese Zusatzmittel aus um diese Estrichhöhe beizubehalten?
    Es wurden in der Paterrewohnung Probebohrungen gemacht. Können wir in den anderen Wohnungen auch von der Estrichdicke ausgehen? Ich wäre für jeden Rat und Tip dankbar.

    Liebe Grüße
    Semi

    "Hierbei wurde die Estrichdicke überprüft. Dies geschah zumeinen durch messen in den abgestellten Bereichen sowie durch Aufstemmen in Raummitte. Zum anderen wurde rechnerisch anhand der verbrauchten Materialien die mittlere Estrichdicke ermittelt. Im Bereich der Abstellung an den Wohnungseingangstüren wurden 25mm bis 40mm Estrichdicke gemessen. Es konnte hier jedoch festgestellt werden, dass durch die Glättmaschine zum offenen Ende der Estrich leicht wegkippt d.h. hier eigentlich 5mm dicker ist, was durch die Spachtelung beim verlegen der Bodenbeläge ergänzt wird. Insofern kann man von einer Mindestrohrüberdeckung von 30mm ausgehen. Da wir generell den Estrich mit 3 Sack Anhydribinder je Mischkessel = 260Liter verarbeiten und die Mischung mit Meborapid-Zusatzmittel herstellen (dieses erhöht die Druck und Biegezugfestigkeit) und weiterhin den Estrich maschinell glätten, können wir den verlegten Estrich in der Festigkeitsklasse auf mindestens AE 30 einstufen. Bei einem solchen Estrich ist eine Rohrüberdeckung von 30mm ausreichend.

    Bei der rechnerischen Ermittlung der mittleren Estrichdicke haben wri einen Wert von 60mm ermittelt hierzu wurden die verbrauchten 366 Sack Anhydritbinder durch 3 geteilt, d.h. es wurden 122 Mischungen je 260Liter hergestellt, dies entspricht 31,72cbm. Diese Menge wurde auf ca 530qm verarbeitet. Teilt man die Kubikmeter durch die Quadratmeter erhält man die mittlere Estrichdicke von 60mm. Zieht man nun noch die Noppe der Heizsystemplatte von den 60mm ab, erhält man eine mittlere Rohrüberdeckung von 45mm."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schreiben vom Estrichleger bzgl. Estrichhöhe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Das mit der Anmeldung hat Sinn...

    und deswegen wird es nicht geduldet, immer neue Beiträge aufzumachen, nur um sich nicht anmelden zu müssen
    Geschlossen
    Anmelden im Urbeitrag weitermachen
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Estrichleger empfehlen
    Von xxlmichel im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2005, 08:01
  2. Verschmutzung durch Estrichleger
    Von SeroZ im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 11:58
  3. Leichtziegel Perspektive bzgl. Rissen ?
    Von MaRo im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 15:36
  4. Maximale Estrichhöhe auf der Fußbodenheizung
    Von Oliver B. im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2004, 00:49
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.10.2002, 23:33