Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Holzi
    Gast

    Bewehrung an alter Garage liegt frei

    Hallo,

    auf meiner Garage BJ irgenwann 60er ist ein Betonflachdach.
    Oben umlaufend ein betonierter Kranz.
    An diesem ist an einigen (2 oder 3) Stellen aussen der Beton abgeplatzt und der Bewehrungstahl liegt frei - je 1 Rundstab auf ca 8 cm Länge.
    Das möchte ich ein wenig "retuschieren".
    Meine Fragen:
    Ist das ein (statitesches/bautechnisches) Problem?
    Wenn ich mir das "Bauwerk" so anschaue, glaube ich es eigentlich nicht.
    Womit kann ich die Schäden reparieren?
    Muss ich den Rundstahl vorbehandeln?
    Danke für ein paar Tipps.
    Gruss
    Holzi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bewehrung an alter Garage liegt frei

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo holzi
    bei den verschiedenen putzanbietern z.b. ispo, sto, remmers etc. gibt es sanierungskonzepte für freiliegende bewehrungsstähle.
    die arbeitsgänge sehen grob so aus ohne die schäden gesehen zu haben:
    lose teile mechanisch entfernen
    bewehrungsstähle entrosten am besten durch sandstrahlen
    rostschutzgrundierung und beschichtung miit epoxidharz in die quarzsand eingestreut wird auftragen
    fehlstellen mit epoxidharz vergütetem mörtel ausspachteln und ergänzen.
    je nach art der abplatzung kann noch ein anstrich der betonfläche zur verminderung der carbonatisierung erforderlich sein.

    gruss aus de pfalz g.bl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Möchte ja kein Besserwisser sein, aber mit epoxidharz arbeitet heute kein Mensch mehr. Grundierung, sprich Haftbrücke gibts gute auf mineralischer Basis, das Quarzsand einstreuen entfällt dann natürlich.
    Und als Mörtel zum Verschließen der Löcher nimmst du PCC (kuststoffmodifizierter Mörtel). Viele Firmen bieten solche Mörtel an, bei denen (laut der Firmen) ein Korrosionsschutzanstrich der Bewehrung entfällt. Dies ist jedoch nicht nach ZTV-Ing zugelassen, aber bei deiner Garage kümmert die ZTV-Ing sowieso nicht, (denk ich).
    Metallisch blank strahlen sollte man den Rundstahl jedoch schon.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    also "kein Mensch"

    ist ja doch übertrieben

    z.B. den folgenden Link und die dazugehörigen weiteren Komponenten:

    http://www.disbon.de/caparol/content?id=3864&back=3599

    oh shit, darf ich das eigentlich verlinken? Sonst bitte wieder löschen.

    Danke.

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo rrmartin

    ohne epoxi und nicht ausreichender betondeckung, deshalb ist der schaden ja wohl eingetreten, nur mineralisch stehste in ein paar jahren vor dem selben problem. blankstrahlen normreinheitsgrad 2,5.

    grussaus de pfalz g.bl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Platz für Garage reicht nicht
    Von Bodengucker im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 22:28
  2. mittlere Wandhöhe, Garage mit Satteldach
    Von ChristianBaehr im Forum Architektur Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2007, 19:53
  3. Unterschied Bewehrung - rissbeschränkende Bewehrung
    Von THFJAW im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2005, 19:22
  4. Carport an Garage
    Von Nanusch im Forum Mauerwerk
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.10.2002, 15:51
  5. Verbindung von Haus und Garage
    Von Hr. Baumann im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.05.2002, 23:18