Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Wasser Badfenster

Diskutiere Wasser Badfenster im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dornbirn
    Beruf
    Ange
    Beiträge
    51

    Wasser Badfenster

    Hallo Leute,

    Folgendes:
    Sind vor 3 Monaten in unser neue RH eingezogen.
    Wir duschen oder Baden immer ziemlich spät, also kurz vor wir ins Bett gehen.
    Danach lüften wir auch ordentlich.

    Am morgen ist es aber dann immer so, dass im Bad eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit ist (wahrscheinlich durch das trocknen der Handtücher,..) und das Fenster ziemlich mit Wasser beschlagen ist.

    WIe kann ich das vermeiden?
    Soll ich die Badtüre einfach offen lassen nachdem gelüftet wurde.

    Am Wochenende, wenn man beispielsweise am Nachmittag duscht, lüften wir nach einer guten Stunde noch einmal und dann haben wir das Problem am nächsten Morgen nicht.
    ... möchte aber ungern in der Nacht meinen Wecker stellen um im Bad zu lüften....

    Danke für eure Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasser Badfenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast23627
    Gast

    Richtig erkannt...

    Hallo "miniphanter"
    Zitat Zitat von minipanther Beitrag anzeigen
    Am Wochenende, wenn man beispielsweise am Nachmittag duscht, lüften wir nach einer guten Stunde noch einmal und dann haben wir das Problem am nächsten Morgen nicht.
    ...es handelt sich um ein Lüftungsproblem, die Lüftungszeit reicht offenbar nicht aus.
    Eine Lösung währe Ihr "Duschverhalten" an normalen Arbeitstagen dem des Wochenendes anzupassen.
    Wenn Sie die Badtür offen lassen, verteilt sich die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung und schlägt sich in den anderen Räumen nieder. Irgendwohin muss diese nun mal.
    Freundliche Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von T9-Liebhaber
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Gutachter Wasserschäden
    Beiträge
    248

    da muss ich wiedersprechen!

    im Winter ist die Luftfeuchtigkeit meist bei 30-40% (ich hab gerade 34%); viele klagen über die trockene Luft und haben so ihre Beschwerden. Da bietet es sich doch gerade zu an die Badtür zu öffnen und die im Winter wertvolle Feuchtigkeit im Geschoss zu verteilen.
    Ich machs seit 3 Jahren so (Neubau) und hab noch nie Probleme damit gehabt.

    p.s. das ändert aber natürlich nichts am geregelten Lüftungsverhalten! 3 mal täglich 5 min querlüften sollten es schon sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Gast23627
    Gast

    Ich auch...

    Zitat Zitat von T9-Liebhaber Beitrag anzeigen
    im Winter ist die Luftfeuchtigkeit meist bei 30-40% (ich hab gerade 34%); viele klagen über die trockene Luft und haben so ihre Beschwerden. Da bietet es sich doch gerade zu an die Badtür zu öffnen und die im Winter wertvolle Feuchtigkeit im Geschoss zu verteilen.
    Ich machs seit 3 Jahren so (Neubau) und hab noch nie Probleme damit gehabt.

    p.s. das ändert aber natürlich nichts am geregelten Lüftungsverhalten! 3 mal täglich 5 min querlüften sollten es schon sein
    Hallo "T-9 Liebhaber"
    gegen was? richtet sich Ihr Widerspruch?
    Meinen Sie
    "Wenn Sie die Badtür offen lassen, verteilt sich die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung und schlägt sich in den anderen Räumen nieder. Irgendwohin muss diese nun mal."
    Ich habe NICHT geschrieben, dass dieses ein Nachteil ist.
    Meine Aussage beruth auf Fakten und nicht auf Annahmen.
    Freundliche Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    "Wenn Sie die Badtür offen lassen, verteilt sich die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung und schlägt sich in den anderen Räumen nieder.
    Niederschlagen verstehe ich wie Kondensat ausfallen.
    Dem wird wohl eher nicht so sein, da sich die im Bad überschüssige Feuchtemenge auf sehr viel mehr Volumen verteilt.

    Von daher würd ich auch erstmal nur die Badtür (und alle anderen) offen stehen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Bausachverständiger
    Beiträge
    381
    Solange das Haus überall so gut gedämmt ist, dass an den in Frage kommenden Bereichen keine Taupunktunterschreitung erfolgt, kann natürlich die Badtür offen gelassen werden.

    Wer von uns weiß aber, ob es nicht irgendwo eine Taupunktunterschreitung (Schimmel)
    gibt ?

    Somit rate ich dringend so zu verfahren, wie Herr Josef Schrage empfohlen hat.
    Ergänzend dazu: um einen schnellen Luftaustausch zu erreichen, sollten gegenüberliegende Fenster und Türen auf Durchzug gestellt werden, nicht nur ankippen.
    Dann reicht unter Umständen das Lüften abends.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Wenn das neue Haus nicht überall ausreichend gedämmt ist, sollte man wohl eher die betreffenden Stellen lokalisieren und die Mängel beheben, statt seine Lebensgewohnheiten zu ändern und sein Lüftungsverhalten dem fehlerhaften Objekt anzupassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    weserbergland
    Beruf
    Tischlermeister
    Beiträge
    8
    Bau doch ganz einfach nachträglich eine Belüftungsanlage ein!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von T9-Liebhaber
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Gutachter Wasserschäden
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Hallo "T-9 Liebhaber"
    gegen was? richtet sich Ihr Widerspruch?

    Freundliche Grüße
    Der Widerspruch richtet sich gegen die Aussage, daß sich die Feuchtigkeit wo anders niederschlägt. Wenn im restlichen Geschoss zwischen 30-40 % sind, kann dieses Volumen die Badfeuchtigkeit locker aufnehmen.
    Ob irgendwo eine Taupunktunterschreitung stattfindet, kann man natürlich nie mit Gewissheit sagen. Aber in erster Linie geht man ja von einem korrekt gebauten Haus aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Wasser im Neubaukeller
    Von kellerbauer im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 01:17
  2. Wasser unterm Estrich
    Von Thomas B im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 11.06.2004, 21:03
  3. Wasser im Keller
    Von magic im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2003, 17:56
  4. Viele ??? bei der Kellerausseisolierung gegen drückendes Wasser
    Von Andreas Lettau im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 19:22