Ergebnis 1 bis 15 von 15

Elektriker-Preise Ist das noch normal?

Diskutiere Elektriker-Preise Ist das noch normal? im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.
    Beruf
    IT-ingenieur
    Beiträge
    701

    Elektriker-Preise Ist das noch normal?

    Tach auch,

    ich bin echt von den Socken! Nur mal kurz: Ich habe in meinem EFH die Elt-Anlage komplett selbst errichtet - vom Fachbetrieb kam nur der Baustrom (als Pauschale vom GU) und jetzt die Inbetriebsetzung/Abnahme.
    Das waren mal locker zwei Stunden zzgl. Anfahrt,
    also HA umklemmen, ISO-Messung, Schleifenwiderstand, FI-Auslösung, Dokumentation + bürokratischer Aufwand mit dem Versorger usw.. und nun kommt die Rechnung und das Ganze soll 39,65 EUR zzgl. Wuchersteuer kosten. Ist das normal?
    Wovon bezahlen Elektriker die Margarine auf dem Brot? Für Butter reicht das ja ohnehin nicht; oder ist das ein eklatanter Abrechnungsfehler?

    Gruss
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Elektriker-Preise Ist das noch normal?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Das muß ein Abrechnungsfehler sein, vermutlich wurde nur eine Stunde
    ins Rechnungsprogramm eingetippt statt der richtigen Stundenzahl.

    Vielleicht hat sich der Elektriker auch nur ein falsches Lebensziel
    gesetzt und wird sich eines Tages wundern:

    Ich weiß gar nicht, warum ich pleite bin - ich war doch immer der Billigste
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von RolSim
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Kahlgrund
    Beruf
    Stromer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Beiträge
    557
    Nee, ist doch der ganz normale Wahnsinn.

    Ich lese gerade .. Meck....- Vorp..... Für die Region hat der Eli
    ja noch gnadenlos zugeschlagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    @Roland
    Ich wars nicht

    3 Meisterstd. und etwas Büroarbeit würd ich mal als absolutes Minimum ansetzen.
    Immerhin trägt der Eli jetzt die Verantwortung für die Installation.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Daumen hoch Sachen gips

    Da ist bestimmt nur das Komma verrutscht!
    Sollte € 396,50 heißen...

    Im Ernst:
    Ich hab auch in Bayern schon Einfamilienhaus-Elektrik-Komplettpakete zum Selbstbau gesehen (im Baumarkt), wo eine Kontaktadresse beilag, unter der "Fach"betriebe vermittelt werden, die Abnahme und Anmeldung für € 50,- tutto completti machen.

    Wie das funktionieren soll, entzieht sich meinem Verständnis vollständig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.
    Beruf
    IT-ingenieur
    Beiträge
    701

    Nabend

    Da ist bestimmt nur das Komma verrutscht!
    Nö - is nich! Hab heute angerufen und das hätte schon seine Ordnung!
    Muß ich morgen mal meinen GU fragen, ob er seinen Haus-Eli in diesem Fall zur "Mäßigung" aufgefordert hat...

    Immerhin trägt der Eli jetzt die Verantwortung für die Installation.
    Ebend! Ich hab zwar errichtet, aber er hat unterschrieben. Wenn jetzt die Bude abbrennt, oder jemand kleben bleibt....

    3 Meisterstd. und etwas Büroarbeit würd ich mal als absolutes Minimum ansetzen.
    So kommt das auch hin! Ich hatte mit ca. 80-100 EUR netto gerechnet und hätte auch noch einen "Risikoaufschlag" für nicht selbst errichtete Anlage akzeptiert.
    Zudem war das saugut organisiert - HA umgeklemmt und Iso-Messung gemacht, mit Doku angefangen, Zählermonteure rücken an und setzen den Zähler um, dann FI und Schleifenwiderstand - wir waren gradmal 20 Minuten komplett außer Betrieb im laufenden Baugeschehen...

    Ich hab mal ein wenig gerechnet. Die komplette Installation für meine Hütte war für 2000 netto angeboten (einfacher Standard). Ich habe selbst ein wenig mehr gemacht und komme auf ca. 1300 EUR Brutto Material und ca. 80 Arbeitsstunden. Auch wenn man unterstellt, daß ein Profi mit Routine das in 50-60 Stunden geschafft hätte, stelle ich mir ernsthaft die Frage, wo hier überhaupt Geld verdient wird. Das sieht mir eher wie "Unkostenerstattung" aus!

    Gruss
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Manchmal wundert man sich wirklich. Wir haben eine Wohnung am Chiemsee vermietet, das ist nicht die billigste Gegend. Mieter beklagte sich, dass der Venti im fensterlosen Bad nicht mehr geht.
    Hatte selber keine Zeit, drum Handwerker hingeschickt. Ventilator gereinigt, Schalter getauscht, inkl Anfahrt 33 EUR.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von RolSim
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Kahlgrund
    Beruf
    Stromer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Beiträge
    557
    Zitat Zitat von S.Oertel Beitrag anzeigen
    wo hier überhaupt Geld verdient wird.
    Elektriker brauchen und verdienen auch kein Geld. Die sind froh
    wenn sie Arbeit haben und schmeißen bei den GU`s und Bauträgern
    noch gutes Geld zum schlechten dazu.

    Ab und zu frage ich mich wirklich ob die Branche einen Schuss hat bzw. wer
    von den Eli`s überhaupt noch rechnen kann. Viele sind heute schon Pleite,
    nur wissen sie es noch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Jo

    Zitat Zitat von S.Oertel Beitrag anzeigen
    ... stelle ich mir ernsthaft die Frage, wo hier überhaupt Geld verdient wird. Das sieht mir eher wie "Unkostenerstattung" aus!

    Gruss
    Sven
    Jo, wenn ich schon mal einen "Computerspezialisten" gebraucht habe, hab ich mich das auch gefragt. Verrechnungssätze anfangs ab 150 DM, heute weit über 100€... Sowas aber auch? *gg*

    MfG Michael

    Zitat Yilmaz: Die doofe leben von arbeiten, die schlaue leben von den doofen *dem ist nichts hinzuzufügen, schon gar nicht um Weihnachten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Meckl.-Vorp.
    Beruf
    IT-ingenieur
    Beiträge
    701
    Verrechnungssätze anfangs ab 150 DM, heute weit über 100€...
    Das ist auch dreist! Ich kalkuliere mit 50 netto - und die brauche ich auch, damit überhaupt was übrigbleibt.

    Gruss
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    kfm. angest.
    Beiträge
    4
    Hab jetzt auch nen Angebot eines Elektrikers vorliegen.

    Sein Stundenlon netto 25,- Euro

    Bin auch (für mich positiv) überrascht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von RolSim
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Kahlgrund
    Beruf
    Stromer
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Beiträge
    557
    Zitat Zitat von cixz Beitrag anzeigen
    Sein Stundenlon netto 25,- Euro


    Für den Preis würde ich nicht mal ne Weißarbeit durchführen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von cixz Beitrag anzeigen
    Sein Stundenlon netto 25,- Euro

    Bin auch (für mich positiv) überrascht.

    Die Freude wird sich noch legen, wenn der Name des Elektrikers im Bundesanzeiger zu lesen ist.
    Es hat aber auch ein gutes: Die Frage nach 4 oder 5 Jahren Gewaehrleistung stellt sich hier
    nicht mehr, sobald der Mann einen Job als Fleischereifachverkaeufergehilfe oder Hausmeister
    gefunden hat, macht er seinen Laden eh dicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    kfm. angest.
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Ryker Beitrag anzeigen
    Die Freude wird sich noch legen, wenn der Name des Elektrikers im Bundesanzeiger zu lesen ist.
    Es hat aber auch ein gutes: Die Frage nach 4 oder 5 Jahren Gewaehrleistung stellt sich hier
    nicht mehr, sobald der Mann einen Job als Fleischereifachverkaeufergehilfe oder Hausmeister
    gefunden hat, macht er seinen Laden eh dicht.

    Was´n das für ne Antwort...

    Soll ich 2-3 Angebote einholen, und dann den teuersten nehmen, weil der evtl. in 4 Jahren noch exisitiert? Kann mir mit dem teuersten auch passieren...

    Tolle Logik....
    Den anderen sag ich dann.... sorry... zu billig....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Vorsicht...

    bitte auf beiden Seiten.
    Solche Stundenlöhne können auf eine merkwürdige Firma hindeuten, ja.
    Ich kenne aber auch kleine Handwerksbetriebe, die mit ähnlichen Löhnen im Markt sind (über längere Zeit). Meist junge Betriebe, bei denen es keinen "Wasserkopf" gibt.
    Deren Rechnung ist relativ "einfach".
    Inhaber arbeitet 8 - 12 Stunden auf der Baustelle. Danach Büroarbeit. Seinen Lohn für Bürozeit setzt er mit 0,00 an.
    Buchhaltung, Telefon usw. (Sekretärin) macht die Frau, deren Lohn ebenfalls 0,00
    Büro ist ein Kellerraum, Miete 0,00, Nebenkosten 0,00.
    usw. usw. usw
    Betriebswirtschaftlich zwar Unsinn, aber so kommen die auf solche Stundenlöhne und auch damit zurecht.
    Das "legt sich" meist nach ein paar Jahren
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Ärger mit dem Elektriker
    Von Karli im Forum Elektro 1
    Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 08:27
  2. Komplettdusche - Preise und Verfügbarkeit
    Von baucheffe im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 12:14
  3. Die groben Elektriker....
    Von heiti im Forum Elektro 1
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 16:42
  4. T9 und Elektriker
    Von Matthias Hitzl im Forum Mauerwerk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.05.2003, 14:03