Ergebnis 1 bis 7 von 7

Aussenputz stellenweise unter 10mm

Diskutiere Aussenputz stellenweise unter 10mm im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    nobikom
    Gast

    Aussenputz stellenweise unter 10mm

    hallo bauexperten,

    an unserem neubau sind die aussenputzarbeiten vollzogen worden und nun stellen wir fest, dass die putzdicke nicht 15 bis 20mm aufweist, sondern stellenweise unter 10mm beträgt. selbst an den anputzschienen, die ja schon 15mm dick sind, ist der putz zudünn, da man die schienenkante noch sehen kann.
    welche möglichkeiten hat der putzer nun eigentlich, um ein mängelfreie leistung zu gewähren? Der oberputz (auch dünn, vielleicht 3mm) ist ja schon aufgetragen.

    Der unterputz ist ***** ip18E auf 36,5cm poroton-ziegelmauerwerk (wlz:0,14)
    laut herstellerangabe: schon mindestdicke 10mm.

    muss der putz komplett erneuert werden? was ist sinnvoll? eigentlich sind wir ja auch froh, das die baustellenzeit nun beendet ist.

    die rechnung wird sicherlich nach weihnachten kommen, was müssen wir bezahlen (gibt es da einen mindestanteil)?

    gruß
    nobikom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aussenputz stellenweise unter 10mm

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    in welchen Regionen iss es derzeit möglich Grundputze zu
    erstellen ??? ... in Bayern iss es dafür viel zu kalt (!)
    .
    Stellenweise 10mm oder vollflächig wär die Frage dazu ???
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bremen
    Beruf
    industriekaufmann
    Beiträge
    3
    hallo josef,

    die arbeiten liegen schon ein paar wochen zurück.

    ich konnte die putzdicken im bereich an allen fenster- und türstürze messen,
    da hier der abstand von der innenkante des ziegelfertigsturzes bis aussen zwischen 121 und 126mm liegt abzgl. der ziegelbreite von 115mm ergeben sich halt werte von 6 bis 11mm putzdicke im faschenbereich.
    zudem sind die APU-leisten oben unter der traufe noch sichtbar, so dass auch hier keine 15mm putzdicke sind.
    muss der putzer neu drüber putzen oder kann man sich auf eine minderung der rechnung einigen ohne nach ein paar jahren mit großen problemen da zu stehen?

    MfG
    nobikom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bremen
    Beruf
    industriekaufmann
    Beiträge
    3
    zusatz:

    ich würde eher vollflächig sagen, zumindest an einer seite (nordost).

    wenn ich über die sturzkanten peile, sieht es an den anderen seite nicht so aus, dass dort 15 oder gar 20mm sind. also die APU-leisten an denTraufen sind aus dem blickfeld immer noch zu sehen und im bogengucken, dafür ist die anatomie meines auges nicht gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Wie sieht der Putz in der Fläche denn aus? Gut?
    Kann ja auch sein, dass Dein MW-Untergrund so "tolerant" war, also uneben, dass der Putzer hier eben mit der schwankenden Putzstärke die Unebenheiten ausgefluchtet hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Bilder?

    Wie sieht das an den APU-Leisten aus??? Ich kanns mir irgendwie nicht so recht vorstellen.

    Das Material einsparen kenne ich, von den "billigen" Kollegen. Dünn drauf(spritzen) dick davon (wieder wegziehen).

    Beim derzeitigen Preisniveau liegt das ja auch net soweit weg. Da lässt sich schnell mal n € pro m² sparen. Macht bei 200m² wieviel?

    Nur, das nachzuweisen ist dann was andres. Es muss kein Mangel/Schaden auftreten. 10 Jahre Gewährleistung auf vorsätzlichen "Murks" (arglistige Täuschung) hat der Bauherr ja. Nur dann brauchts nen wirklich cleveren Anwalt...

    Also was machen? Schwierige Frage, keine Antwort.

    Wenn Du dir ganz sicher bist, nobikom, schalte einen öbuvS ein und lass es überprüfen. Mehr Möglichkeiten sehe ich da nicht.

    MfG Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bremen
    Beruf
    industriekaufmann
    Beiträge
    3

    Unglücklich Bild APU-Leiste

    Hallo MichaelG,
    ich hab mal ein Foto von der APU-Leiste gemacht und zur Verdeutlichung den "Zollstock" dahinter gehalten. APU-Leiste ist 15mm dick nur der Putz ist deutlich weniger, in etwa 10mm Gesamtdicke. Die Mindestauftragsdicke des Unterputzes soll allerdings schon 10mm betragen und der Oberputz ist ja auch noch drauf, also eigentlich auch noch mal 2-3mm.
    Nochmal meine Frage:
    Wie soll ich mich gegenüber dem Putzer verhalten?
    Und wie könnte er diese Materialeinsparung eigentlich ausbessern, rein bautechnisch?
    Was könnte passieren, wenn ich auf eine Minderung eingehe würde bzw. wie hoch wären die Risiken, das der Putz nicht von der Wand kommt? Zudem wie hoch kann man eine Minderung ansetzen, wenn der Bau i.M. nur 10mm statt der Normputzdicke von 20mm hat?

    MfG nobikom
    Geändert von nobikom (29.12.2006 um 13:29 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Aussenputz Armierung
    Von Eraser im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 16:07
  2. Angebot Aussenputz
    Von Eisbär im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 07:48
  3. Schichten Aussenputz
    Von Unregistriert im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 10:41
  4. Aufbau Aussenputz
    Von spicy_fungus im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2004, 17:42
  5. Risse im Aussenputz! Was tun?
    Von speckman im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2004, 00:01