Ergebnis 1 bis 4 von 4

Acrylfuge an Innentürzarge mit Spachtelmasse unterfüttern?

Diskutiere Acrylfuge an Innentürzarge mit Spachtelmasse unterfüttern? im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936

    Acrylfuge an Innentürzarge mit Spachtelmasse unterfüttern?

    Hallo zusammen,
    jetzt wollte ich in unserem Neubau den Spalt zwischen Innentürzargen und Gipsputz (auf KS-Stein) mit Acryl schliessen und habe bei einer Tür vor allem an der Oberseite einen größeren Spalt gefunden, bis zu 1 cm breit. Ansonsten sieht es gut aus.
    Darin möchte ich ungerne die ganze Acrylmasse versenken.
    Kann ich da Gips-Spachtelmasse reinspritzen und eine tiefere Fuge offen lassen, die ich dann mit Acrylmasse fülle?
    Danke!
    Grüße!
    Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Acrylfuge an Innentürzarge mit Spachtelmasse unterfüttern?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    300

    Ohne genaue Vorstellung ...

    ... von den konkreten Gegebenheiten ...

    Es ist Fummelkram mit 'ner Spachelmasse. Manchmal hilft auch Dichtschnur aus Schaumstoff, die man unter das Acryl steckt. (oder auch alles zusammen)

    m.f.G. J.W.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936
    Danke für die schnelle Reaktion!
    Zitat Zitat von juwido Beitrag anzeigen
    ...Es ist Fummelkram mit 'ner Spachelmasse...
    Ich hätte dafür eine Keksteig-Presse geopfert. Wäre sicher möglich. Ich war mir nur unsicher, den Hohlraum unter der Acrylmasse komplett mit der Spachtelmasse auszufüllen.
    Zitat Zitat von juwido Beitrag anzeigen
    ...Manchmal hilft auch Dichtschnur aus Schaumstoff, die man unter das Acryl steckt. (oder auch alles zusammen)...
    Das klingt auf jeden Fall besser und sauberer!
    Danke!
    Grüße!
    Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    Spachtelmasse

    ist falsch, diese verbindet sich mit allen angrenzenden Bauteilen (Wand/Zarge etc.) . Eine Dichtschnur aus Schaumstoff wie vorher genannt ist richtig, damit das Acryl später nur an 2 Stellen haftet und somit die 3-Flankenhaftung (Stichwort mal unter "suchen" eingeben) das Acryl in seiner Dehnfähigkeit überfordert.
    "Hemdsärmlig" könnte man wie früher auch gefaltetes Zeitungspapier nehmen

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Estrich zu niedrig, Spachtelmasse?
    Von Wolfgang Doerks im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.06.2003, 11:10