Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Dachrinne Ausdehnungsstücke ?!!?

Diskutiere Dachrinne Ausdehnungsstücke ?!!? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bochum
    Beruf
    EDV
    Benutzertitelzusatz
    Häuslekäufer und Bastler
    Beiträge
    210

    Frage Dachrinne Ausdehnungsstücke ?!!?

    Hallöle,

    mein Dachdecker will mir weiss machen, es sei egal, wo die Ausdehnungsstücke (oder wie heissen die auf Fachchinesisch ?) angebracht werden. Fakt ist, bei unserer Reihenhauskonstellation (je Haus 7,5 m) befinden sich mehrere solche "Gummidinger", aber nur bei meinen Nachbarn und auf meiner gesamten Hausbreite ist das Ding vollständig zusammengelötet. Ist das wirklich OK so ???

    Danke für eure Tipps

    Gruss DIRK
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachrinne Ausdehnungsstücke ?!!?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    bauworsch
    Gast
    Nach den Fachregeln wird als Richtwert für den maximalen Abstand von Dehnungsausgleichen bei vorgehängten Rinnen 15 m vorgegeben.

    Die Rinne dürfte ja "am Stück" durchlaufen bei Euch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bochum
    Beruf
    EDV
    Benutzertitelzusatz
    Häuslekäufer und Bastler
    Beiträge
    210
    Zitat Zitat von bauworsch Beitrag anzeigen
    Die Rinne dürfte ja "am Stück" durchlaufen bei Euch?
    Genau, die ist "am Stück" über alle drei Bauten. Was ich nicht ganz einsehen kann: Warum sollen sich die Rinnenhalter incl. Rinne bei mir verbiegen und nur an den Nachbarhäusern kann sich etwas kompensieren, tsss, tsss ... Ist in meinen Augen keine saubere Arbeit, oder ?

    Gruss DIRK
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bochum
    Beruf
    EDV
    Benutzertitelzusatz
    Häuslekäufer und Bastler
    Beiträge
    210
    ... vor allen Dingen, genug von dem Zeugs ist ja verbaut, nur bei mir nicht *grrrr*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Bei einer Gesamtgebäudelänge von 22,5 m genügt eineDilatation. (Siehe bauworsch)
    Diese ist dafür vorgesehen, daß die Dachrinne die thermische Längenänderung aufnehmen kann, ohne daß die Rinnennähte reißen. Verbiegen und Verformen wird sich dabei nichts, wie kommen Sie darauf ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bochum
    Beruf
    EDV
    Benutzertitelzusatz
    Häuslekäufer und Bastler
    Beiträge
    210

    Böse

    Zitat Zitat von Klaus Gross Beitrag anzeigen
    Bei einer Gesamtgebäudelänge von 22,5 m genügt eineDilatation. (Siehe bauworsch)
    Diese ist dafür vorgesehen, daß die Dachrinne die thermische Längenänderung aufnehmen kann, ohne daß die Rinnennähte reißen. Verbiegen und Verformen wird sich dabei nichts, wie kommen Sie darauf ??
    Danke für den Zuspruch ...

    Wie ich darauf komme ? Als gelernter KFZ-Mechaniker (au Man, wie lange ist das schon her) und dann umgeschulter Schlosser und Schweisser und und und letztendlich Häuslebauer (OK, ein wenig Uni war auch noch unrühmlich dabei ...)... hatte ich den Eindruck, so ein wenig Materialverständnis entwickelt zu haben.
    Da sehe ich jetzt einen wenig motivierten Dachdecker, der nicht nur meine Flachdacheindeckung < 2 Prozent Gefälle einbaut, sondern auch noch bei meinen Nachbarn mehrere "Dilatationen" (heissen die wirklich so ?) einbaut und bei mir gar keine ... Also, was soll ich davon halten ?

    Danke erstmal für eure Meldungen , bitte klärt mich auf .. (im Bereich Kinder habe ich das nicht mehr nötig, ... 3 reichen uns vollkommen aus und dabei bleibt's !!!)

    Gruss DIRK
    Geändert von DirkBo (12.01.2007 um 00:00 Uhr) Grund: Fehlerteufel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Nun, warum mehrere Dilatationen (Rinnendehnungsstücke) eingebaut wurden entzieht sich meiner Kenntnis. Ein Schaden wird daraus nicht entstehen, wenn diese richtig eingebaut sind. D.h. die Dila´s werden im Nahtbereich voll verlötet, lediglich die Rinnenwulst wird nur einseitig befestigt. Im Bereich der Neoprendichtung findet die Längenänderung statt. Da im Wulstbereich die Längenänderung auch auftritt, darf sie nur einseitig verlötet werden, damit sie schieben kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von DirkBo Beitrag anzeigen
    Als gelernter KFZ-Mechaniker [...] und dann umgeschulter Schlosser und Schweisser und und und letztendlich
    Häuslebauer [...] hatte ich den Eindruck, so ein wenig Materialverständnis entwickelt zu haben.
    Dann rechne die thermische Laengenaenderung zwischen den einzelnen
    Dilatationen doch mal
    • durch
      oder noch besser:
    • uns vor.


    ausgehend von einer Verarbeitungstemperatur des Zinks von 15 oder 20 Grad
    Celsius hin zu den zu erwartenden Extremwerten von -20 bis +80 Grad Celsius
    und verrat uns, warum das bisschen Laengenaenderung nicht ueber die Dila-
    tationen an den Nachbarhaeusern ausgleichen sollte.

    Ausdehnungskoeffizient fuer Zink: 0,022mm/mK


    Ansonsten habe ich Dir nochmal ein Bild gemalt, wie Dilatationen je nach dem,
    ob die Rinne ecken hat oder nicht, Dilatationen zu plazieren sind:

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Bochum
    Beruf
    EDV
    Benutzertitelzusatz
    Häuslekäufer und Bastler
    Beiträge
    210
    Zitat Zitat von Ryker Beitrag anzeigen
    Dann rechne die thermische Laengenaenderung zwischen den einzelnen Dilatationen ...
    OK, ok, die paar Millimeter werden dann wahrscheinlich auf mehrere Dilatationen lächerlich verteilt ..

    Danke !

    Gruss DIRK
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Elektronikentwicklung
    Beiträge
    215
    Zitat Zitat von bauworsch Beitrag anzeigen
    Nach den Fachregeln wird als Richtwert für den maximalen Abstand von Dehnungsausgleichen bei vorgehängten Rinnen 15 m vorgegeben.

    Die Rinne dürfte ja "am Stück" durchlaufen bei Euch?
    Bei mir war gestern ein öffentlich bestellter und vereidigter SV. Dieser hat an meinem EVH die fehlende Dilatationsfuge bemängelt. Laut seiner Aussage müsste diese ab 10m eingebaut werden. Meine Rinne ist ca. 14,5m lang.
    Gibt es jetzt verschiedene Ausführungen die verschiedene Abstände erfordern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Hab ich doch schon bildlich dargestellt: wenn die Rinne Ecken hat, sinds nur 7,5 m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Auszug aus den Fachregeln des Dachdeckerhandwerks für den Abstand von Dilatationen bei Dachrinnen. Bei Ihnen dürfte eine 6 tlg. Dachrinne mit einem Zuschnitt von 333 mm angebracht sein. Danach beträgt der Abstand für eine Rinnendehnung, wie nachstehend ersichtlich, 15 m. Nur bei Dachrinnen mit einem Zuschnitt von über 500 mm ist der Abstand bei 10 m.

    vorgehängte Dachrinnen über 500 mm Zuschnitt 10m
    vorgehängte Dachrinnen unter 500 mm Zuschnitt 15 m

    Diese Richtwerte gelten für die gestreckte Länge von Bauteilen.
    Für die Abstände von Ecken oder Festpunkten gelten jeweils die halben Längen.
    Die vorgegebenen Richtwerte können geringfügig überschritten werden.
    Abkürzungen für Werkstoffe siehe Tabelle 1.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von Klaus Gross Beitrag anzeigen
    vorgehängte Dachrinnen über 500 mm Zuschnitt 10m
    vorgehängte Dachrinnen unter 500 mm Zuschnitt 15 m
    Was man so alles rausfinden kann, wenn mans nachschlaegt.
    Was macht man eingentlich bei einer 4-tlgen Rinne?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    4 tlg. = 500 mm Zuschnitt also alle 10 m
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Ich hab so doof gefragt, weil hier:
    vorgehängte Dachrinnen über 500 mm Zuschnitt 10m
    vorgehängte Dachrinnen unter 500 mm Zuschnitt 15 m
    gar keine 4-tlge Rinne vorkommt, hier allerdings:
    Nur bei Dachrinnen mit einem Zuschnitt von über 500 mm ist der Abstand bei 10 m.
    4 tlg. = 500 mm Zuschnitt also alle 10 m
    beisst sich was.

    (Ich hab in Tabelle 6 nachgeschaut: Bei vorgehaengten Rinnen sinds bei
    Zuschnitten kleiner oder gleich 500 mm 15m, also auch bei der 4-tlgen Rinne)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 13:37
  2. dachrinne zu wenig gefälle
    Von schneuf im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 00:08
  3. Dachrinne abdichten
    Von Dieter Rinke im Forum Dach
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 11:14
  4. Dachrinne für ein Carport
    Von Bart0815 im Forum Dach
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2004, 07:31
  5. Dachrinne aus Zink
    Von Gast im Forum Dach
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2003, 13:57