Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Obersulm
    Beruf
    Dipl.Ing
    Beiträge
    30

    Qualität von Kunststofffenster

    Hallo zusammen ,

    ich habe soeben die Uw- und Ug - Werte meiner Kunststofffenster bekommen
    und bräuchte Eure Meinung hierzu. Laut Hersteller habe ich eine
    Dreifachverglasung mit 4-10-4-14-4 Breite ( 12 mm Glasstärke ; 24 mm Glaszwischenraum ) in einem 70 - er Rahmen
    Gasfüllung : Argon
    Der Ug - Wert ist anscheinend 0,7 W / m² K
    Der Uw - Wert ist 1,1 W / m² x K
    Dank meiner innenliegenden Sprosse verschlechter sich der Uw - Wert um 0,1 . Die genormte Fensterprüfgröße ist B= 123 cm x H= 148 cm

    Meine Fragen hierzu :
    Kann es sein , dass der Uw - Wert so viel schlechter ist als der Ug - Wert. Ich liege da ja schon bei 1,2 .
    Hat mir da jemand schlechte Qualität verkauft ?
    Der Mehrpreis dieser 3-fach Verglasung für insgesamt 21 Fenster betrug ca. 4.000 EUR .
    Gebt mir mal ein Tip , ob das ein günstiger Preis war und ob die Qualität so der Norm entspricht.
    Vielen Dank
    Volker
    Geändert von Volker09 (18.01.2007 um 14:04 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Qualität von Kunststofffenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    hamburg
    Beruf
    bauleiter
    Beiträge
    127
    Bei Dreifachverglasung wäre ein 80 mm Profil anzuraten, dann ist der
    Rahmeneinfluss nicht so groß.

    Bei den Verglasungen wird häufig der anzusetzende Wert 0,1 höher
    ausgewiesen, als der "Nennwert".

    Bei Zweifachverglasung mit 68 mm und 1,1 anzusetzen 1,2; Gesamtwert
    Uw dann min. 1,4, mit Sprossen also 1,5.

    Dann passt es im Verhältnis zu Ihren Werten.

    Der Mehrpreis bei einem namhaften Herstéller mit "K" beträgt ca. 10 - 15 %
    für die normale Dreifachverglasung ohne Edelgas in 0,9.

    Aber es gibt hier versiertere Experten.

    (Wenn ich mir alte WSV-Berechnungen ansehe, wären bei Ihnen 0,7 angesetzt)


    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Der Uw-Wert verbessert sich gegenüber dem Prüffenster natürl noch, wenn der Glasanteil/Fenstergröße steigt.

    Zitat Zitat von Volker09 Beitrag anzeigen
    Der Mehrpreis dieser 3-fach Verglasung für insgesamt 21 Fenster betrug ca. 4.000 EUR .
    Um wieviel m² Fenster bzw. Glasfläche gehts denn? Und ist die Rahmenkonstruktion gleich geblieben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Mal sehen..

    Zitat Zitat von Volker09 Beitrag anzeigen
    Meine Fragen hierzu :
    1. Kann es sein , dass der Uw - Wert so viel schlechter ist als der Ug - Wert. Ich liege da ja schon bei 1,2 .
    Hat mir da jemand schlechte Qualität verkauft ?
    2. Der Mehrpreis dieser 3-fach Verglasung für insgesamt 21 Fenster betrug ca. 4.000 EUR .
    Gebt mir mal ein Tip , ob das ein günstiger Preis war und
    3.ob die Qualität so der Norm entspricht.
    1. Ja, der Rahmen mit vermutlich 1,3 (Uf) und ein Alurandverbund bringen 1,1 Uw
    Wenns geht, besorg Dir das mit warmer Kante, da kommste auf 1,0, spart also ein büsschen Energie und außerdem freut es die Hausfrau, weil das Kondensat am Scheibenrand doch merklich reduziert wir.
    2. 21 Fenster sind schätzungsweise 40 m² Fenster (Außenmaße) 100 EUR pro m² ist ein sehr stolzer Preis. 50 mehr sollte für den Anbieter schon gut auskömmlich sein.
    3. Die Frage kann Dir nur Dein EnEV-Berechner sagen, dort stehts drin, was erforderlich ist.

    Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Etwas ergänzt:

    Zitat Zitat von cekodeko Beitrag anzeigen
    1.Bei Dreifachverglasung wäre ein 80 mm Profil anzuraten, dann ist der
    Rahmeneinfluss nicht so groß....

    2.Bei den Verglasungen wird häufig der anzusetzende Wert 0,1 höher
    ausgewiesen, als der "Nennwert".

    3.Bei Zweifachverglasung mit 68 mm und 1,1 anzusetzen 1,2; Gesamtwert
    Uw dann min. 1,4, mit Sprossen also 1,5.

    4.(Wenn ich mir alte WSV-Berechnungen ansehe, wären bei Ihnen 0,7 angesetzt)
    1. 80mm - hübsche Marketingidee - bringt nur marginales bei Uf.
    O-Ton meines Lieferanten: Wir werden jetzt auch mal 80er machen - bringt zwar nix, aber die Kunden glaubens

    2. Unzulässige Verallgemeinerung - sein Anbieter hat explizit Ug angeboten. Das, was Du meinst, ist die Differenz zum alten k-Wert, womit mancher "Spezialist" heute noch hantiert.

    3. Wenn Du den Ug ansetzt (1,1) und den Rahmen mit 1,3 dann kommste auf 1,4, richtig, nimm ne warme Kante dann biste bei 1,3

    4.

    Frage noch an Volker: Warum die Dreifachverglasung? bzw. was hat man Euch denn erzählt?!? Die Mehrkosten, selbst bei 50 EUR, spielste in den nächsten 20 Jahren nich ein.

    Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Obersulm
    Beruf
    Dipl.Ing
    Beiträge
    30
    Hallo Olaf ,

    gute Frage , nächste Frage....
    Wir wollten einen guten Schall - und Wärmeschutz für die Fenster. Die Hauptstraße liegt nahe und wir sind etwas lärmempfindlich. Die etwas besseren Wärmeeigenschaften empfanden wir zusätzlich als positiv.
    Eine Kostenrechnung führten wir hier nicht durch bezgl. Heizkosteneinsparung . Bleibt nur zu hoffen , dass das verbaute Material und die Qualität beim Einbau gestimmt haben. Mit den 40 m² liegst du goldrichtig. Den bezahlten Preis ( die Fenster sind ja schon eingebaut ) habe ich schon immer als zu hoch empfunden , doch bei der Vielzahl der Einzelgewerke konnten wir hier nicht überall eigene Angebote einholen. Mein BT wird mirs danken....

    Gruss
    Volker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Pfaffing
    Beruf
    Schreiner
    Benutzertitelzusatz
    sachverständiger Schreinermeister
    Beiträge
    134

    Schallschutz??

    Hallo Volker!

    Das mit dem Schallschutz hast Du aber ganz schön spät geschrieben. Denn die 3fach Iso hat "nur" einen normalen Schallschutz. Da is nix mit erhöhtem Schallschutz.
    Schall wird wie bekannt durch die Scheibe gefiltert und gedämmt. Und wenn du besseren Schallschutz hättest haben wollen, dann müßten die Scheiben unterschiedlichen Dicken aufweisen. 1* 4mm 1* 8mm 1* 10mm oder ähnlich.
    Damit wird gewährleistet, das jeweils die entsprechenden "schwingungen" aus der Luft gefiltert werden. Unterschiedliche Glasdicken haben unterschiedliche Schwingungsdämpfungseigenschaften und somit besseren Schallschutz als bei 3 gleichen Scheibendicken. Da ist es mit der Schwingungsdämpfung durch die 2. oder 3. Scheibe = Käse.

    Ansonsten kann man zu Olafs Ausführungen nix hinzufügen:
    WIE IMMER KORREKT

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Obersulm
    Beruf
    Dipl.Ing
    Beiträge
    30
    Hallo Georg ,

    genau das war der Punkt. Ich hab zum Schluß dran gezweifelt , ob in einem 70 -er Rahmen eine 3-fach Isolierung mit guten Schallschutzeigenschaften überhaupt vernünftig möglich ist. Bei unterschiedlich dicken Scheiben , wird wohl dieser Rahmen nicht passen . Somit ist er für Schallschutz etwas zu klein. Leider hatte mein BT nichts besseres anzubieten und ich war damals nicht so gut informiert.
    Naja rein gefühlsmäßig sind die Fenster gut..
    Und dicht sind sie auch noch ..
    Gruß
    Volker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Qualität Wasser- /Abwasserrohre
    Von Witschi im Forum Heizung 2
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 23:19
  2. Qualität Wasserinstallationen
    Von Witschi im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 09:34
  3. Qualität Gipsputz
    Von heiti im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 08:39
  4. Kunststofffenster, Gehrung Mangelhaft?
    Von Michael Hümmer im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 18:01
  5. Estrichdicke und -qualität für Garage
    Von HenniBenni im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.08.2003, 11:39