Ergebnis 1 bis 10 von 10

max. Länge ohne Zirkulationsleitung

Diskutiere max. Länge ohne Zirkulationsleitung im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Versorgungstechnikerin
    Beiträge
    4

    max. Länge ohne Zirkulationsleitung

    Hallo,

    kann mir jemand sagen, ob es für eine Warmwasserstichleitung (Wohnungsbau 120 Wohnungen) eine Vorschrift gibt, in der etwas über die Länge ohne Zirkulation steht?
    Ich kenne das max. Maß von 7m bei DN15. Gibt es da vielleicht schon neuere Erkenntnisse oder Normen, etc.?

    Danke..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. max. Länge ohne Zirkulationsleitung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    993

    3 Liter Wasserinhalt

    ist das Maß der Dinge ... ab mehr als 3 Liter Wasserinhalt in der Warmwasserleitung (zum Verbraucher) muss die WW-Leitung mit einer Zirkulationsleitung ausgestattet werden ... zapfen Sie also innerhalb von 10 sec. mehr als 3 Liter bis das Wasser warm wird, hätte die WW-Leitung bis zum Verbraucher kürzer sein müssen.

    Hat die NICHT durchzirkulierte Leitung weniger als drei Liter Inhalt (ca.) ... dann ist das so in Ordnung ...
    Geändert von Jürgen V. (21.01.2007 um 15:51 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Versorgungstechnikerin
    Beiträge
    4

    Woher ist die Tabelle?

    Hallo Heizer,

    woher ist die angehängte Tabelle?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Das ...

    ... würde ich auch gerne wissen .

    ... und auch, ob man sich bei einer Mängelrüge "Es dauert so lange, bis Warmwasser kommt" darauf berufen kann. Rechtssicher .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Volker,

    rechtssicher ist da gar nix, denn es kommt drauf an was im Vertrag für Anforderungen gestellt werden.

    Die 3l Regel bezieht sich auf das DVGW Arbeitsblatt W552 dort ist diese Grenze bezüglich dem Legionellenschutz festgelegt.
    Eine 120 WE Eigentumsanlage fällt unter diese Anforderungen.

    Bei Kleinanlagen bestehen KEINE Anforderungen hier ist lediglich nach Arbeitblatt W 551 eine Warmwassertemperatur mit 60 Grad gefordert und keine Betriebsunterbrechungen länger als 8 Stunden.

    Groß- und Kleinanlage unterscheidet man explizit dort als 1 und 2 Familienhaus und anschliesend über die WW-Speichergröße von 400 l. Alles was größer ist hat nach W552 ausgelegt zu werden.

    In der Kommentierung zur DIN 1988 wird eine Wartezeit von ca. 20 Sekunden als zumutbar bezeichnet, da es immer ein Kompromis zwischen Komfort und Energieeinsatz gibt.

    Zwischenzeitlich gibts auch noch eine VDI Richlinie in der verschiedene Komfort- und Anforderungsklassen festgeschrieben wurden.

    *Ohne* Vertragsvorgaben gelten die *üblichen* Vorgaben DVGW Arbeitsblatt W 552 und dann ergeben sich Jürgens Rohrleitungslängen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    993

    Zur Rechtsicherheit

    hat Achim schon alles gesagt, die Tabelle und einige andere Infos finden sich
    hier. Hoffe geholfen zu haben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Erstmal Danke ...

    ... an Achim und Heizer .

    Ich habe das "Problem" in Ein- und Mehrfamilienhäusern bisher so gelöst, dass Küchen (in der Regel nicht in Badnähe) nur einen KW-Anschluss kriegen.
    Das stand aber auch immer in der Baubeschreibung mit der Begründung, dass der temporäre WW-Bedarf in der Küche wirtschaftlicher mit einem 5l-Boiler o.ä. gedeckt werden kann.
    Hat sich auch noch nie jemand beschwert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Versorgungstechnikerin
    Beiträge
    4

    Danke....

    Hallo,

    Danke für eure Hilfe reicht mir aus...

    Viele Grüße

    Meeri
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Volker,

    ein 5l Speicher ist da bischen kümmerlich.
    Ein 10l Gerät sollte es schon sein, damit man auch die Spüle voll bekommt.

    Ansonsten kommt es eben drauf an....3 bis 5 m Zuleitung ohne Zirkulation ist kein Problem. Im Mehrfamilienwohnhaus sinde in der Küche selten mehr als 3 m und das sind heute so 0,3 l Wasser....hier gibts eben das Problem, dass eine Zirkulation nicht über die notwendigen Wasserzähler geführt werden kann.

    Im EFH kann man auch die Zirkulation über die Zapfstelle führen, dann ist das Thema durch. In größeren Gebäuden wird das in Zukunft die Regel werden, thermostatisch geregelt, sofern man keine Wasserzähler braucht.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Köln
    Beruf
    Dipl. Ing. Umwelttechnik
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    DVGW Arbeitsblatt W552
    das Arbeitsblatt W 552 wurde im April 2004 zurückgezogen!
    Es ist mit dem W 551 zusammengefasst worden. Dieses wurde überarbeitet und 04/2004 veröffentlicht.
    http://www.dvgw.de/service/regelwerk...+551&B1=Suchen

    Gruß
    Wulf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Länge einer Freitragenden Unterkonstruktion
    Von maier fritz 456 im Forum Dach
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 06:42
  2. Länge USB-Kabel
    Von Lukas im Forum Elektro 1
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 16:29
  3. Lochfraß in Zirkulationsleitung
    Von PowerFritz im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 21:04
  4. Fußbodenheizung, wie viel Leistung max. pro m²
    Von Lothar Dorow im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2004, 16:12
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2004, 19:58