Ergebnis 1 bis 14 von 14

Sind diese Preise realistisch? Danke für schnelle Hilfe

Diskutiere Sind diese Preise realistisch? Danke für schnelle Hilfe im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Theater
    Beiträge
    85

    Ausrufezeichen Sind diese Preise realistisch? Danke für schnelle Hilfe

    Hallo,
    wir wollen mit einem Bauträger unser Haus bauen. Nun haben wir einige Sonderwünsche, die den Preis ganz schön in die Höhe treiben.
    Z.Bsp. soll die Erhöhung des Kellers auf 2,64m (ca.9m x 10 m ) 3400Euro kosten.
    Die Erhöhnung des Kniestocks um 50 cm 5000,-Euro ohne und 6200,- Euro mit Verblendung.
    Außerdem wollen wir noch ein normales Fenster in ein bodentiefes ändern, macht 780,- Euro.
    Die Kelleraußentür schlägt ebenfalls mit 780,- Euro zu buche.
    Anstelle der planmäßigen 24iger Außenwand mit zusätzlicher Dämmung wollen wir lieber eine 36iger Ytong ohne zusätzliche Dämmung nehmen (ca.9m x 10 m Grundfläche ), macht 6100,- Euro mehr.
    Sind diese Preise annähernd realistisch?

    Außerdem noch eine andere Frage:
    Wie hoch sind die Kosten die man durchschnittlich für die Elektrik eines Einfamilienhauses (Keller, Erdgeschoß, Dachgeschoß) einplanen muß? Ich weiß, es hängt natürlich sehr von der Ausstattung ab, aber vielleicht eine ungefähren Richtwert?
    Wir überlegen, die Elektrik und die Fenster in Eigenregie zu machen, da uns der Fensterbauer die Fenster inklusive elektrische Rollläden für 780,- Euro angeboten hat und wir lieber einen Elektriker bei uns aus dem Ort haben möchten, für den Fall der Fälle und die Anfahrt ist dann auch nicht so weit.

    Vielen Dank für Eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sind diese Preise realistisch? Danke für schnelle Hilfe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Langenfeld/Eifel
    Beruf
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Benutzertitelzusatz
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Beiträge
    98

    Die 2,64 m Kellerhöhe, ist das lichte Höhe oder

    OK RFB Keller bis RFB EG?
    Wird der Keller In Mauerwerk oder in Beton ausgeführt?
    Sind die Innenwände in diesen Preisen eingerechnet?
    Sind die Preise einschl. Putz und Dämmung, Abdichtung u. s.?
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Erst mal wieder...

    ein bisschen sortieren
    Zitat Zitat von paulchen456 Beitrag anzeigen
    ...
    wir wollen mit einem Bauträger unser Haus bauen.
    Habt Ihr einen BT, dann baut Ihr nicht, dann kauft Ihr ein Stück Haus. (-> Grundstück und Haus kommen vom selben Anbieter)
    Ist das nicht so, habt Ihr auch keinen BT, sondern einen GÜ/GU

    Also?

    Die Antworten, die Du hier kriegen kannst, helfen Dir nur in soweit, dass Du einschätzen kannst, ob er Deine Änderungswünsche teuer oder sehr teuer berechnet - das ist Dir doch klar? Denn, entgegen der Einzelausschreibung, geht es nicht darum, was das tatsächlich kostet, sondern welchen Wert er dem Änderungsaufwand an seinem Projekt beimisst. Denn 1. ist das Projekt kostenmäßig durchgestylt (und daher jede Änderung mit Mehraufwand als nur dem fürs bauen verbunden), deshalb günstig und 2. für ihn eine Gelegenheit, noch was zusätzlich zu verdienen.

    Rhetorische Frage an einen Beginner: Gibt es schon einen EIGENEN fachlich versierten Baubegleiter - der sollte dazu ja dann was sagen können - und/oder einen EIGENEN RA oder Notar der die Verträge prüft? Wenn nicht oder als nicht erforderlich erachtet mal zwei Tage Zeit nehmen und Forum lesen.

    Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    Zitat Zitat von paulchen456 Beitrag anzeigen
    Erhöhung des Kellers auf 2,64m
    Von 2,40 oder 2,50 oder 2,62 auf 2,64?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936
    Und noch eine wichtige Frage: Habt Ihr schon unterschrieben?
    Klingt fasst so. Dann kann er verlangen, was er will. Für die Herausnahme von Paketen gilt dann für den BT: "Alles kann nichts muss...".
    Wenn nicht, dann seit Ihr am Drücker.
    Grüße!
    Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Theater
    Beiträge
    85
    Hallo an alle,
    erst einmal vielen Dank für Eure schnellen Antworten.

    @ friedhofen
    Unser Keller soll als weiße Wanne ausgeführt werden. Der Aufpreis dafür sind 5000,-Euro. Der Preis für die Kellererhöhung wurde schon vorher mal genannt und ist so geblieben. Wir haben von einer Erhöhung des Kellers gesprochen und dabei war es für uns selbstverständlich, daß die im Bauplan gezeichneten Wände auch entsprechend erhöht werden, oder?!?
    Der Keller muß von innen selbst verputzt werden. Nur der Vorraum zwischen Keller und Treppenhaus wird "tapezierfertig" erstellt.

    @ olaf
    Uns ist klar, dass wir für Extras mehr bezahlen müssen, aber wieviel ist noch angemessen oder werden wir total übervorteilt? Sind diese Extras bei anderen auch so teuer geworden?
    Einen eigenen Baubegleiter haben wir noch nicht, da wir noch nichts entschieden haben und das Gelände auch erst erschlossen werden muß, wir also noch Zeit haben. Aber natürlich sollten wir am liebsten schon letztes Kalenderjahr einen Vertrag unterschreiben.

    @bruno
    Die Raumhöhe würde von 2,27 auf 2,64 innen erhöht werden.

    @ drulli
    Nein wir haben den Vertrag noch nicht unterschrieben (und wollen es auch vorerst nicht), weil wir noch mitten im planen sind. Das Gelände ist noch nicht erschlossen, also ist schon noch einiges an Zeit. Und das Herausnehmen von Paketen hinterher wollen wir aus den von dir genannnten Gründen tunlichst vermeiden. Nun überlegen wir, wie wir den Preis noch für uns günstiger gestalten können. Viel Eigenleistung wird nicht möglich sein, da wir sehr unterschiedliche Arbeitszeiten (Schicht, Wochenende, Feiertage, nur festgelegte Betriebsferien) und auch ein Kind haben. Ist so schon manchmal viel Organisationstalent nötig. Ob die Vergabe einzelner Gewerke an andere Firmen wirklich sinnvoll ist?


    Danke Euch allen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Na prima ...

    ... dann ist ja noch nix verloren und Ihr könnt es sogar von Anfang an richtig machen.

    Sucht Euch einen Baufachmann, der erstmal den Vertrag und die Baubeschreibung mit Euch durchschaut, Euch eventuelle weitere Änderungswünsche aus der Nase kitzelt und daraus ein Paket schnürt, das Ihr dann dem Bauträger vorlegen und mit ihm verhandeln könnt.
    Das kostet Euch jetzt ein paar 100 €, spart Euch aber im Endeffekt eine Menge Geld und Ärger.
    Und wenn Ihr eine(n) gute(n) Frau/Mann erwischt und die/der dann auch während des Bauens nach dem Rechten sieht, sehen wir uns hier im Forum nie wieder .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Langenfeld/Eifel
    Beruf
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Benutzertitelzusatz
    Bautechniker/ Straßenbauermeister
    Beiträge
    98

    Rechenexempel:

    5000,00/(2,64-2,27)*2,27 = 30.675,67 € für Kellerwände! (+5000)
    Wenn du auf 2,64 m die Rohkellerhöhe erhöhen läßt, wirst du den Keller auch zu Wohnzwecken benutzen wollen? Oder?
    Das Heißt, die notwendige Dämmung kommt nochmal hinzu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936
    Mit der Vergabe eigener Gewerke im BT-Bau machen wir gerade schlechte Erfahrungen. Die Gewerke des BT klappten bei uns meist problemlos, unsere leider nicht. Das ist natürlich eine Einzelbetrachtung und muss nicht immer so sein.

    Die Koordination eigener Gewerke (bei uns Lüftung) mit straffem Zeitplan des BT ist sehr heikel. Wenn irgendwas nicht klappt oder sich verzögert, ist immer Dein Handwerker schuld... Daher möglichst nur eigene Gewerke nach Abnahme des Hauses.

    Wir haben auch Unterstützung durch eigenen Architekten. Ist auf jeden Fall zu empfehlen. Aber auch "sein" empfohlener Handwerker baut einigen Mist zusammen....
    Grüße!
    Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast

    @Friedhofen

    das Rechenexempel hinkt.
    Welcher Mehraufwand?
    - Stahlbetonaußenwände inkl. Bewehrung
    - hat der BU 2x125er Schalelemente für Höhen bis 2,50m vorbereitet am Platz, muss er mit 75ern aufrüsten (Mehraufwand)
    - Innenwände
    - 2 Stck Treppenstufen mehr
    - Geländeränderung
    - Mehraushub
    - Perimeterdämmung?

    nix genaues weiß man, daher kann man nicht rechnen.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    Bei mir würde die Erhöhung des Kellers um 37 cm locker 5.000 kosten statt 3.400.

    zusätzliche Erdarbeiten ca. 1.000,-
    (67 m3 Mehraushub, 33 m3 Mehrhinterfüllung, 20 m2 Oberbodenabtrag und -auftrag, evtl. tiefere Rohrgräben für Schmutzwasser)
    15 m2 Außenwände ca. 2.500,-
    10 m2 Innenwände ca. 1.000,-
    Der Rest von 500,- fällt an für 2 Stufen Treppe, längeren Kamin, längere Leitungen der Haustechnik (Wasser, Heizung, Fallrohre) usw.

    Ähnlich ist es bei der Erhöhung des Kniestocks. Auch da bekomme ich eher mehr als die genannten 5.000 raus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Vertrag iss unterschrieben ... abnicken da blickt eh keiner durch bzw.
    keiner weiß wie was gerechnet wurde ... und der BT wird (kann) dir des
    rechnerisch belegen daste ja ned auskommst (!)
    .
    @ Bruno hab ich nen Fehler drin ??? ... Gebäudeumfang = qm Mauerwerk + 2 mal
    Putz (2*10.00+2*8.52)*0.5 = 18.52qm * (60.-+ 11.- + 23) = 1740.88 +
    Merkelsteuer und die paar Tremelstützenerhöchungen halt.
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Wer lesen kann ...

    Zitat Zitat von paulchen456 Beitrag anzeigen
    Nein wir haben den Vertrag noch nicht unterschrieben (und wollen es auch vorerst nicht), weil wir noch mitten im planen sind. Das Gelände ist noch nicht erschlossen ...
    Der Vertrag ist eben noch nicht unterschrieben - also noch Alles offen .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    na gut dann rudere ich halt zurück ... der Vertrag iss noch "nicht"
    unterschrieben aber der Rest bleibt trotzdem stehn ... ich glaub
    kaum das sich der BT in seine Kalkulation schauen lassen wird
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Ohje schnelle HIlfe bitte
    Von Tidl im Forum Mauerwerk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 11:34
  2. Ist diese Bauzeit realistisch???
    Von blackflash im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 18:45
  3. Bodengutachten - Hilfe
    Von heino im Forum Begleitende Ingenieurleistungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 11:26
  4. Brauche schnelle Hilfe!!!
    Von Matthias Hitzl im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.06.2003, 13:50
  5. DIN 18195, Hilfe schnelle Antwort erbeten
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.03.2003, 01:02