Ergebnis 1 bis 4 von 4

Schrank an Außenwand innen

Diskutiere Schrank an Außenwand innen im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Ulli aus D.
    Gast

    Schrank an Außenwand innen

    Hallo,

    Frage an die Physikcracks :

    Wenn ich im Innenraum eines Hauses an die Außenwände einen Schrank stelle, ist damit zu rechnen, daß die Wand nicht mehr so gut von innen erwärmt wird, die Oberflächentemp. unter den Taupunkt fällt und naß ist die Wand, inkl Schimmel.

    Das ganze hängt ja mal davon ab, wie weit der Schrank von der Wand entfernt steht. Ist der Schrank 1 Meter weit weg, passiert nichts ... Ist der Schrank 1mm weit weg, evtl. auch nicht, da kaum Luft zirkulieren kann, damit au´ch sehr wenig Wasser ausfällt. Nun zu meiner Frage :

    Kann man sagen , daß es generell besser ist, eine Einbauschrank dann hinten ganz nah an die Wand zu stellen, die Fugen und Ränder mit Silikon zuzuschmieren, damit keine Konvektion mehr stattfinden kann?

    Ist das Einbringen von Löchern in die hintere Wand von Schränken evtl. noch schädlich, weil ja Luft und somit Luftfeuchtigkeit nach hinten strömen kann?
    Es hängt doch alles von der Frage ab, "reicht die konvektierende Luft aus, daß dahinterliegende Mauerwerk über die Taupunkttemp. zu bringen, Wird es nicht geschaft, dann ist die Konvektion sogar schädlich?

    Kann man das so sagen?



    P.S. Wenn ich eine Außenwand innen mit Einbauschränken zustelle und die hintere Luftschicht so gering wie möglich halte und auch die Konvektin unterbinde, dann habe ich doch da höchstens 100 Liter Luft dahinter, wo sich nochnochtmal 1Qubikzentimeter Wasser befindet. wenn der Ausfällt, ist das doch wurscht und die Diffussion durch die Spanholzplatte davor dauert doch, bis dahin inst es wieder Sommer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schrank an Außenwand innen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    hamburg
    Beruf
    bauleiter
    Beiträge
    127
    Im Neubau mit Restfeuchte in den Wänden: für Ablüftungsmöglichkeit sorgen,
    sonst Spak von hinten relativ sicher

    Ansonsten hält es jeder wie er mag, wo er sein Mobiliar und Bilder hinstellt oder
    hängt, aber üblicherweise an die Wand. Die Versiegelung von Möbeln etc.
    ist eine etwas ungewöhnliche Methode, könnte bei verglasten Bildern sogar
    klappen, will aber auch nicht jeder haben. Vielleicht mal nach elastischen
    Einfassprofilen schauen

    Im Ernst: die Diffusion findet durch die Holzrückwand statt und unbelüftet
    ist dann eigentlich immer ungünstiger, als belüftet.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Witten
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    92

    Interessante Frage

    Allerdings bleibt der Konzentrationsausgleich unberücksichtigt: durch Strömung und Diffusion. Ich bezweifle die Möglichkeit, diesen Konzentrationsausgleich völlig unterbinden zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    War bei meinen Eltern auch so, dass so ca. 5 Jahre nach Einzug auch eine komplette Außenflur-Wand mit Einbauschrank zugebaut wurde - und prompt sich innen Schimmel bildete.

    Der Schreiner hat dann in jede Schranktür oben und unten ein Lüftungsgitter eingebaut (wrgks ) und das Problem war damit abgestellt.

    Naja, was sollte ich mich damals mit 14 in solche Planung reinhängen, gelingt mir ja heute dort noch nicht, lach.:Roll

    Wie's hinter der Schrankrückwand aussieht, werde ich auch irgendwann mal erfahren...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen