Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    15

    Schieferdach immer undicht?

    Hallo,
    wir haben ein Problem mit unserem Schieferdach beim Neubau.
    Lauf Bedachungsfirma- wird ein solches nie ganz dicht zu kriegen sein.
    Für einen Ausbau ist es nach Starkregen zu feucht- trotz wiederholten Versuchen der Bedachungsfirma dies zu beheben. Viele Schiefergedeckte Dächer sind aber ganz trocken- bzw. der Raum drunter natürlich.
    Wir haben den Verdacht, dass die Folie drunter nicht ganz dicht ist, da diese aufgeschnitten wurde und angeblich wieder überlappend verlegt wurde- damals mussten neue von Schimmel belastetes- Latten ausgetauscht werden.
    Streitpunkt ist zwischen uns und der Firma die Dichtigkeit eines Schieferdaches. Welche Fristen der Behebung darf man nach einem Mängelbeseitungsschreiben setzen - nachdem das mündlich schon häufig wieder vergessen bzw. verschoben wurde- manchmal kriegt man einen - dann wieder nicht. Blödes Spiel. Läuft schon seit ca. dreiviertel Jahr so.
    Weiss jemand dazu Rat?

    Grüße Bruni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schieferdach immer undicht?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Mängelanzeige..

    per Einschreiben oder berittenen Boten, angemessene Frist setzten (angemessen: Berücksichtigung z.B. Jahreszeit plus notwendige Zeit, also nicht 1 Woche), Ersatzvornahme androhen, Nachfrist setzen, jemanden anderes machen lassen, Kosten einklagen - viel anders wirds nich gehen - aber bitte Bauanwalt dazu an die Seite holen.
    Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von Bruni Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wir haben ein Problem mit unserem Schieferdach beim Neubau.
    Lauf Bedachungsfirma- wird ein solches nie ganz dicht zu kriegen sein.
    Für einen Ausbau ist es nach Starkregen zu feucht- trotz wiederholten Versuchen der Bedachungsfirma dies zu beheben. Viele Schiefergedeckte Dächer sind aber ganz trocken- bzw. der Raum drunter natürlich.
    Der Unterschied besteht in einer Wortklauberei:
    Dacheindeckungen werden tatsaechlich nicht dicht, sondern nur regensicher.
    Dicht werden Abdichtungen wie auf Flachdaechern oder an Kellerwaenden,
    aber auch als wasserdichtes Unterdachmit verschweissten Bitumenbahnen.

    Wenn aber regelmaessig nach starken Regenfaellen das Dach nicht regensicher
    ist, dann liegt ganz stark was im argen, am besten einen Gutachter hinzuziehen
    und das Dach an den Leckstellen oeffnen lassen.

    Was wurde denn ueberhaupt ausgefuehrt
    Deckart (Deutsche Deckung, Altdeutsche Deckung, Doppeldeckung...)
    Dachneigung
    genaue Art der regensichernden Zusatzmassnahme
    ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Dachneigung und die Höhen- und Seitenüberdeckung feststellen lassen. Wenn das Schieferdach regelgerecht eingedeckt wird ( vorausgesetzt die Dachneigung ist ausreichend ) ist es auf jeden Fall regensicher. Ist das nicht der Fall müssen Sie eine Mängelanzeige machen, ziehen Sie in diesem Fall einen öbuv Sachverständigen hinzu der sich mit der Materie auskennt, wegen einer Beweissicherung.
    Die Aussage daß ein Schieferdach nicht dicht zu bekommen ist, ist erstmal richtig, aber es muß regensicher sein. Ryker hats ja entsprechend schon beschrieben.
    Ihre Dachdeckerfirma scheint recht wenig Ahnung von Schieferdeckung zu besitzen, deren Aussagen sollten Sie bedenklich stimmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    15
    Hallo,
    danke für die Antworten- was ist ein öbuv -Sachverständiger?
    Grüße
    Bruni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger von der Handwerkskammer oder Industrie und Handelskammer o. ä.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    öbuv ...

    ... = öffentlich bestellt und vereidigt. Adressen gibt´s bei der Industrie- und Handelskammer.

    Hallo Klaus
    Geändert von VolkerKugel (†) (29.01.2007 um 19:03 Uhr) Grund: wg. schnellerem Klaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    519
    Schieferdach und dann einen öbV von der Industrie, na dann prost neu jahr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Essen
    Beruf
    Innenarchitektin
    Beiträge
    3
    Auch wenn mein Beitrag jetzt nichts zum rechtlichen Rahmen ergänzen wird, habe ich glaub ich einen ganz hilfreichen Tipp hier:
    Schaut euch doch mal die befestigung der Schieferplatten ganz genau an, denn daran könnte es natürlich auch liegen, denn überlegt euch mal Schiefer ist doch gerade für seine Witterungsbeständigkeit und seine hohe Qualität auf Dauer bekannt, nicht umsonst gibt es 200 Jahre alte Dächer
    Also schaut euch eure Haken und Stifte mal genau an und ersetzt sie notfalls durch neuere, qualitativ sehr hochwertige Schieferhaken, denn dann habt ihr noch länger Spaß an eurem Dach!
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (25.07.2011 um 12:17 Uhr) Grund: link weg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093

    Huch,

    Ne "Leiche".
    Das Dach ist wohl schon zwischenzeitlich dicht, oder aber noch vor Gericht!
    Mal auf's Datum schauen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    War doch bloß Werbung , da is doch egal, wie alt der Beitrag ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093

    Habe den

    Link nicht gesehen.
    Bist zu schnell
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Terrase mit Bruchsteinplatten - undicht !
    Von hansemann im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 12:34
  2. WU- Keller undicht???
    Von speedpapa im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 19:15
  3. Kellerwand undicht! Dichtigkeit prüfen?
    Von JoMan1 im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 19:18
  4. Badewannenablauf undicht
    Von HenniBenni im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 08:29
  5. Keller undicht wie sanieren ?
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 12.09.2003, 15:01