Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    361

    Stellplatz mit Rasengitter oder Kies ?

    Hallo zusammen !

    Wir möchten einen Stellplatz neben unserem schon gepflasterten Carport anlegen. Randbedingung ist aber, dass wir den Stellplatz nicht vollständig plastern wollen, weil erstens sonst vor dem Haus "Alles zugepflastert" ist und zweitens dort laut B-Plan eigentlich kein Stellplatz hin sollte.

    Also hatten wir an eine Art Zwitter gedacht: Den Stellplatz mit Rasengittersteinen (damit es ein bisschen grün bleibt) oder mit weißem Kies (schick, aber praktisch ?) ausführen. (Als Untergrund in beiden Fällen verdichteten Schotter)

    Die Rasengitter, die ich bisher gesehen haben, sahen aber nicht besonders toll aus, weil zwischen den wenig dekorativen Steinen meist - wenn überhaupt - nur Unkraut wächst.
    => Gibts da auch schönere Varianten wie besondere Gittersteine oder geeignete Bepflanzung ?

    Bei weißem Kies bin ich mir nicht sicher, ob das für einen Stellplatz praktisch ist.
    =>
    Bilden sich da nicht Fahrrinnen? Und verteilt man sich den Kies nicht überall auf dem davor liegenden Pflaster? Kann man auch Fahrräder vernünftig über sowas schieben (dahinter soll ein Gartenhäuschen für u.a. Fahrräder liegen) ?

    Bin gespannt auf Eure Tips und Ideen !

    Grüße und Dank !
    totto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stellplatz mit Rasengitter oder Kies ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427
    Hallo Totto,

    soll denn der Stellplatz dauerhaft "beparkt" werden?
    Was für ein Wagen soll denn drauf.
    Als Oldifan denke ich zuerst an den vielen Rost!
    Und der kommt ganz schnell, wenn ein Wagen auf Rasen, solchen Gittersteinen oft und länger steht.
    Und zwar von innen (Hohlräume) nach außen.
    Da wäre fest geplastert geeigneter.

    Elvis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    Zitat:
    Bei weißem Kies bin ich mir nicht sicher, ob das für einen Stellplatz praktisch ist.


    ist auch nicht praktisch, läuft immer auseinander,was ich empfehlen kann ist kalksteinsplitt 8-11 (aus wülfrath?) rutscht nicht so auseinander wie runde quartzkiesel .
    das mit dem rasen in den gittersteinen kannst du sowieso vergessen.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    361
    Hallo !

    Naja - dauerhaft? Vielleicht 30-50% der Zeit beparkt. Bzgl. Rost habe ich da erstmal keine Bedenken.

    Bzgl. des Kalksteinsplits werde ich mich mal erkundigen. Habe momentan keine rechte Vorstellung, wie das aussieht.

    Nach den tollen Bildern aus den Prospekten überlegen wir, ob man mit Hegen/Pflegen/Düngen/Wasweissich nicht doch die Rasengittersteine anständige bewachsen hinkriegt. Die haben immerhin 40% Grünanteil. Vielleicht sollte man kleine Quadrate aus Rollrasen einsetzen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    die hab an 2 verschiedenen Orten Parkplätze mit Rasenpflastersteine ...
    die einen hab ich gehegt und und geplegt den anderen einfach wild
    wachsen lassen ... mein Fazit daher:
    .
    Wenn die Stellplätze wirklich genutzt werden sprich keine Attrappen
    darstellen dann hat das Gras egal ob man´s pflegt oder auch nicht
    "KEINE" Chance ... es wird braun das Unkraut spriesst und nach ner
    Zeit sieht´s einfach nur noch sch.... aus ... ich werde mir mit
    Sicherheit keine Rasensteine mehr kaufen ... entweder dann gleich Plastern
    oder auskiesen (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    nur eine Erfahrung :-)

    wir haben den Kies aus unserer Einfahrt wieder entfernt, weil die Steine immer zwischen den Riffeln der Schuhsohlen hängen blieben, und dann Treppenstufen und Parkett arg gelitten haben, wenn man die Schuhe nicht jedesmal ausgezogen hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    299

    meine Erfahrung

    Hallo!

    Habe mein Auto etliche Jahre auf Gittersteinen geparkt
    (Mieterparkplatz einer grösseren Wohnanlage, keine reservierten Stellplätze):

    Nur auf den hinteren, wenig genutzten Stellplätzen konnte wirklich Gras wachsen... ,
    das sollte dann aber auch nicht zu hoch werden und das trockene Zeug muss im Sommer weg,
    sonst besteht Brandgefahr (heisser Auspuff...)

    m.f.G. J.W.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von Nightwatch Beitrag anzeigen
    wir haben den Kies aus unserer Einfahrt wieder entfernt, weil die Steine immer zwischen den Riffeln der Schuhsohlen hängen blieben, und dann Treppenstufen und Parkett arg gelitten haben, wenn man die Schuhe nicht jedesmal ausgezogen hat

    das kommt daher , wenn mann zu feines material verwendet, wie schon geschrieben , kalksteinsplitt 8-11 ist griffig genug ,dass es nicht zu sehr verrutscht , gross genug dass es nicht in den schuhen hängen bleibt.............

    und das ganze nicht zu dick , 3-4 cm und alles ist ok
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    hehehe

    Du kennst meine Schuhe nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    361
    @wasweissich

    Hmm - nach den letzten Meinungen tendiere ich ja schon zu dem Split. Wo bekommt man den Split denn her? Gibts das im Baustoffhandel ?

    Wie lange bleibt das denn halbwegs weiß? Und ist das stabil genug, dass man auch Fahrräder darüber schieben (nicht fahren!) kann? Womit begrenzt man den Split am besten? Und die letzte Frage: Wieviel kostet sowas etwa?

    Gruß und Danke für die Tips !!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    hallo
    bei uns jeder baustoffhändler Kalksteinedelsplitt 8-11 mm
    ist eher hellgrau , sieht nach jahren noch gut aus
    stabil genug ist es eigentlich auch
    randstein oder pflasterzeile auf beton (basalt8/11 sieht gut dazu aus)
    wenn ich mich nicht täusche , zahlen wir ca 30€ m³ bin aber nicht ganz sicher, frag ich mal nach
    einen normalen schotterunterbau brauchst du aber trotzdem oder gerade deswegen (für einen parkplatz sowieso egal ob rasengitter , kunststoffwaben , pflaster.........)

    gruss
    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    Kalksteinedelsplitt 8-11 mm
    Edelsplit, Edelputz, Edelengobe...
    Vielleicht haette ich mich in D. Edel-DDM nennen sollen, das ist doch bestimmt
    20% Aufpreis wert und ich haette nur noch auf Bauten von Edelarchitekten
    herumgeturnt, auf Edeldachstuehlen gefertigt von Edelzimmerleuten mit
    Edelkettensaegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    Zitat Zitat von Ryker Beitrag anzeigen
    Edelsplit, Edelputz, Edelengobe...
    Vielleicht haette ich mich in D. Edel-DDM nennen sollen, das ist doch bestimmt
    20% Aufpreis wert und ich haette nur noch auf Bauten von Edelarchitekten
    herumgeturnt, auf Edeldachstuehlen gefertigt von Edelzimmerleuten mit
    Edelkettensaegen.
    astrein, Holsten Edel! Wobei das Edelengobe gerne genommen wird, um das Glänzverbot im BB zu umgehen. "die sind net glänzend. das ist edelengobe"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Am schoensten finde ich noch den Unterschied zwischen Edel- und Kratzputz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    361
    Bahnhof

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Wo fängt der PKW Stellplatz an?
    Von Sobbel im Forum Sonstiges
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 18:48
  2. Sondernutzungsrecht Stellplatz
    Von Alte Huette im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 12:55
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.01.2004, 13:17
  4. An einer Wand Lehm, sonst Kies verwenden
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2003, 17:26
  5. Zuschlagstoff Kies
    Von Helmut im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.05.2003, 01:26