Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wand auf Holzbalkendecke mit Versatz zwischen den Geschossen

Diskutiere Wand auf Holzbalkendecke mit Versatz zwischen den Geschossen im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    rostock
    Beruf
    klempner
    Beiträge
    49

    Wand auf Holzbalkendecke mit Versatz zwischen den Geschossen

    Hallo allerseits!

    Ich habe ein Haus mit Holzbalkendecken. Bei der Sichtung der Grundrisse stellt man fest, dass die Wände nicht übereinander, sondern mit Versatz angeordnet sind, d.h. sie stehen, wenn man von oben drauf schaut nebeneinander, wobei die Holzbalken auf den Wänden lassen. Meine Fragen:
    1. Welchen Sinn macht dieser Versatz?
    2. Ich beabsichtige eine Wand zu um ca. 25 cm zu versetzen, und zwar so, dass sie genau über der darunter liegenden Wand steht. Darüber ist kein weiteres Geschoss, sondern nur das Dach. Gibt es dabei Probleme mit der Holzbalkendecke?

    Dank im voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wand auf Holzbalkendecke mit Versatz zwischen den Geschossen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    S-H
    Beruf
    Maurermeister und SV
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von quassel Beitrag anzeigen
    1. Welchen Sinn macht dieser Versatz?
    2. Gibt es dabei Probleme mit der Holzbalkendecke
    Zu 1: Keine Ahnung.

    Zu 2: Keine Ahnung, ich kenn Deine Hütte ja gar nicht -> also frag mal einen Statiker.

    Grundsätzlich klingt Dein Vorhaben aber machbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    rostock
    Beruf
    klempner
    Beiträge
    49
    Bevor ich den Statiker frage, wollte ich mich über den möglichen Sinn dieser Bauweise erkundigen. Kann das im Zusammenhang mit der Verminderung von Schwingungen stehen, also aus Aussteifung? Diese würde ja verringert, wenn die Wände aufeinanderstehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    war der versatz bedingt durch die auflagerung einer pfette auf ganzer wandlänge?
    andersrum: funktioniert das dach auch dann, wenn die wand verschoben wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    rostock
    Beruf
    klempner
    Beiträge
    49
    Meine Beschreibung war missverständlich. Also: Die Wand unter dem Dach bleibt stehen. Die ca. 25 cm versetzt darunter stehende Wand soll abgebrochen und direkt unter der darüberliegenden Wand errichtet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    Die ca. 25 cm versetzt darunter stehende Wand soll abgebrochen und direkt unter der darüberliegenden Wand errichtet werden.
    .
    wer soll das beantworten ??? ... wie lang ich die Wand und welche
    Lasten kommen da von oben runter ... wie soll die obere Wand
    gesichert werden während man die untere rausnimmt ???
    .
    Fazit:
    ------
    Zu 2: Keine Ahnung, ich kenn Deine Hütte ja gar nicht -> also frag mal einen Statiker.
    .
    war daher richtig (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.07.2003, 12:56