Ergebnis 1 bis 6 von 6

Pufferspeicher auch bei einer Fußbodenheizung?

Diskutiere Pufferspeicher auch bei einer Fußbodenheizung? im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    FL
    Beiträge
    17

    Pufferspeicher auch bei einer Fußbodenheizung?

    hallo,
    in meinem Neubau gibt es eigentlich nur Fußbodenheizung, außer im Bad gibt es einen zusätzliche Badheizkörper/Handtuchwärmer , und in einem Abstellraum ist ein Heizkörper angebracht, der nur bei bedarf läuft.
    Die Heizungsanlage ist wie folgt aufgebaut: Brennwerttherme, Hydraulische Weiche, Verteilung zum 1. WW-Speicher(Solarspeicher) ,2. Fußbodenheizung mit Steuerung/Mischer, 3. Heizkörper , 4. Blindleitung für Kamin.
    Meine Frage, ist der Aufbau ok und braucht man keinen Pufferspeicher für die FBH ? Die Therme muß so ja doch recht häufig und lange laufen, könnte man nicht das Wasser für die FBH erst aus dem Speicher nehmen und so das anlaufen der Therme reduzieren? Würde mich freuen, wenn ich ein paar antworten bekäme. danke euch im vorraus.
    mfg
    diver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Pufferspeicher auch bei einer Fußbodenheizung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Wie groß ist die Heizlast des Gebäudes ?
    Wie groß ist die Therme ?
    Welchen Modulationsbandbreite ?
    Wieso wurde die Anlage mit hydraulischer Weiche konzipiert ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Hobby
    Benutzertitelzusatz
    Wärmepumpenbetreiber
    Beiträge
    730
    Du willst das Anlaufen der Therme nicht reduzieren. Du willst einen Gasbrenner, der zu Deinem Haus passt und der eine hohe Modulationsbandbreite hat. Der läuft dann schön lange durch und verschwendet nix durch die Anschaltvorgänge.

    Wahrscheinlich werden sie Dir aber eine zu dicke Kiste hinstellen und die Taktet sich zu Tode... ein bischen Puffer hilft da auch nicht... die FBH ist schon selbst ein guter Puffer.

    Kannst Du was zu den Fragen von Achim sagen?

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    FL
    Beiträge
    17

    danke erstmal für die schnellen Antworten....

    ich werde versuchen ein paar fragen zu beantworten, obwohl ich mit der Modulationsbandbreite nix anfangen kann.
    Also die Therme :
    -Buderus GB 142-15,G25 mit 15 kW
    -in der Beschreibung steht: Heizleistung ( zwischen Minimum und Maximum der Modulation )
    - Heizlast kann ich leider nix zu sagen ( Wohnfläche 180 m², denke min. Niedrighausstandart )
    -Hydraulische Weiche, damit angeblich der Brenner nicht so oft anspringt, wenn im kreislauf noch genug Wärme vorhanden ist, so habe ich es zumindest verstanden (vielleicht Ersatz für Pufferspeicher?)
    Hoffe ich konnte die Fragen einiger maßen beantworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Dei Ausführung entspricht wohl den Herstellervorgaben bei mehreren Heizkreisen.

    Einen eigenen Heizreis für den Badheizkörper und einen der hin und wieder mal genutzt wird ist schon heftig, lässt sich aber beim Einsatz einer hydraulischen Weiche nicht vermeiden.

    Ich hätte da zwar eine andere Hydraulik gewählt und auf die Weiche verzichtet, aber *meine Auffassung* und die *hydraulischen Vorschläge* von Buderus weichen da heftig voneinander ab (Philosophiefrage ).

    Grundsätzlich ist der hydraulische Aufbau mit Weiche nicht zu beanstanden.
    Das Gerät erscheint passend dimensioniert zu sein.

    Ein heizungsseitiger Pufferspeicher ist nicht notwendig.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    FL
    Beiträge
    17
    dankeschön für die antwort, bin schon einwenig beruhigt, das in diesem punkt wohl alles seine ordnung hat. also eine schöne woche
    diver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung oder elektr. Bodenerwärmung
    Von Vera1969 im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 19:27
  2. Maximale Höhe vom Estrich auf der Fußbodenheizung
    Von Oliver B. im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2004, 10:33
  3. Maximale Estrichhöhe auf der Fußbodenheizung
    Von Oliver B. im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2004, 00:49
  4. Planung Fußbodenheizung
    Von silversurfer990 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2003, 11:27
  5. Fußbodenheizung ohne Plan
    Von Guido4711 im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.09.2003, 10:11