Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Giebelanker

  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39

    Giebelanker

    Hallo,
    wir haben ein Sparrendach, wobei die Sparren bisher nur am Drempel befestigt sind. Beim letzten Sturm haben die Giebelwände gewackelt. Nun kamm die Frage auf ob die Giebelwände nicht auch am Dachstuhl hätten befestigt werden müssen. Statiker sagt ja, GU sagt steht aber nicht drin wie. Statiker will momentan nicht helfen, da er sich schon mit 2 der 4 betroffenen Bauherren gestritten hat. Nun die Frage wie muss man die Giebelwand am Dachstuhl befestigen (Giebelanker?)? Dach 45 °, Giebelwand hat einen Ringbalken, Drempel mit Ringbalken an Giebelwand befestigt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Giebelanker

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Beiträge
    2,580
    der statiker muß angeben, ob und wenn ja, wo giebelanker einzubauen sind. der gu hat das dann so auszuführen. streit hin, streit her, es ist im interesse aller beteiligten, dass die statik wie geplant umgesetzt wird. es gibt einen bauleiter nach lbo. fordern sie ihn auf, zu diesem thema stellung zu nehmen (schriftlich) und entsprechende maßnahmen zu treffen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39

    Giebelanker

    Hallo, danke für die schnelle Antwort,
    In der Statik steht: Die Verankerung am Drempel/Ringanker erfolgt über einbetonierte
    -Ankerschrauben >=14 mm,
    -Blechbänder 2.0/40 mm oder
    - Halfenschienen HTA 37/17
    Alternativ können auch Schwerlastdübel>=M12 verwendet werden. Müsste das den GU nicht reichen. Statiker meint ein ordentlicher Zimmermann weiss damit genug anzufangen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Zitat Zitat von dirkS Beitrag anzeigen
    In der Statik steht: Die Verankerung am Drempel/Ringanker erfolgt über einbetonierte.....
    Von giebelwände steht nichts drin?Wie der Ringanker ausgebildet werden muß steht dann in der positionsplan vom dachgeschoß.
    Es ist auch ungewöhnlich das die giebelwände bei sturm wackeln
    Fehlt vieleicht auf die sparren der risspenband? das der ganze dachstuhl wackelt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39

    Rispenband

    ist da. Das Dach ist auch fest. Nach Befestigung befragt, hat der Statiker den oben zitierten Satz als Antwort auf die Frage als ausreichend eingestuft.
    Im Positionsplan steht:
    Ringbalken- anker h/b = 24/Mauerwerksdicke
    KS U-Schale Beton C20/25 Betonstahl BSt 500
    Außenwände 1 Durchmesser (dm) 12 je Ecke, Bügel dm /s=15
    Innenwände 2 dm 12
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Bei dieser Ausführung
    Zitat Zitat von dirkS Beitrag anzeigen
    Ringbalken- anker h/b = 24/Mauerwerksdicke
    KS U-Schale Beton C20/25 Betonstahl BSt 500
    Außenwände 1 Durchmesser (dm) 12 je Ecke, Bügel dm /s=15
    Innenwände 2 dm 12
    darf eigentlich nichts wackeln.

    Haben sie vieleicht paar fotos?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39
    Was soll auf den Fotos zu erkennen sein? Fotos habe ich natürlich aber da sieht man nur die Giebelwand
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    dachscheibe und ringbalken sind ausreichend zu verschlaudern.

    das wird so oder ähnlich in der statik oder auf nem plan stehen, dann stellt sich die frage, wer´s im LV drin hat.
    gemacht werden muss es.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    Naja

    Zitat: Statiker meint ein ordentlicher Zimmermann weiss damit genug anzufangen.

    Der Statiker redet sich raus, diese Angaben haben ja nichts mit einem Giebelanker zu tun. Da es sich um ein Sparrendach handelt, also ohne Pfette, fehlt hier definitiv die Möglichkeit, diese "rechnerisch" als "Giebelanker" heranzuziehen.

    So reicht es nicht aus, nehmem Sie die Verantwortlichen ruhig in die Zange und fordern Sie eine Lösung ein, bevor das Dach eingedeckt wird.

    Gruß aus Hannover

    Ach ja, Zitat aus dem Avatar von mls:


    5 sekunden vor 12 - klimakatastrophe verhindern - energieverbrauch senken - besser bauen - besser planen .. gilt nur für die anderen

    wo ist die Mauerkronendämmung, die ist auf dem Bild nicht zu erkennen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39

    Kronendämmung

    das Foto ist etwas älter. Inzwischen ist das Dach gedeckt und die Kronedämmung auch drauf. Der letzte große Sturm hatte uns erst auf die wohl fehlende Verankerung aufmerksam gemacht.
    Statiker redet sich raus: Gibt es denn irgendwo was wodrauf man verweisen kann? Da GU sowohl Dach, Zimmermann als auch Rohbau angeboten hat, muss er es machen will aber nicht ohne Angaben des Statikers.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen