Ergebnis 1 bis 13 von 13

Feuchte Stelle im Bad - Doppelhaus

Diskutiere Feuchte Stelle im Bad - Doppelhaus im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39

    Feuchte Stelle im Bad - Doppelhaus

    Hallo,
    mein Nachbar hat im Gäste-WC eine fechte Stelle die immer wieder kommt (an der Wand im EG). Da es genau an der Wand zwischen unseren beiden Hälften auftritt, sind wir uns nicht einig wo das herkommt und was man dagegen machen kann. Sein Bautenstand ist schon deutlich weiter (er hat Innen- und Außenputz, beides fehlt bei uns noch). Zwischen den Häusern befindet sich eine Dämmung (12 cm für Schallschutz), die sicher etwas nass ist (sonst sein Haus und unser Haus je 17,5 cm Kalksandstein). Warum aber nur ein Fleckt immer wieder kommt ist uns nicht klar. Habt Ihr eine Idee?
    Geändert von dirkS (10.03.2007 um 22:25 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchte Stelle im Bad - Doppelhaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39

    Falsche Zuordnung

    hallo ist vielleicht eine andere Stelle im Forum besser für das Problem geeignet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    kann noch

    Wasser nachkommen? (in die Fuge) wieso ist die Dämmung überhaupt so nass geworden ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Wasser nachkommen? (in die Fuge) wieso ist die Dämmung überhaupt so nass geworden ?
    kann noch Wasser nachkommen? Im Prinzip eigentlich nicht. Oben befindet sich jetzt die Dachrinne. Allerdings ist mein Vorbau noch relativ feucht. Verstehen tun wir nicht, warum es immer wieder (mehr oder weniger) nur an einer gewissen Stelle auftritt. Wenns die ganze Wand wäre oder EG und OG betroffen wäre, würde ich es ja verstehen. Aber so?

    Da die eine Hälfte schneller erstellt wurde, war die Dämmung trotz Mahnung nicht immer abgedeckt. Zudem ist sie durch Regen von vorne nass geworden.
    Geändert von dirkS (02.03.2007 um 00:45 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Mir fallen dazu...

    zwei Gruppen ein:
    * Bau und Konstruktionsmängel:
    Kehlrinne ohne Notrinne läuft über
    Rinne undicht
    mangelhafte Wandanschlüsse
    * Bautenstand
    fehlendes Dach am Vorbau
    fehlende Abdichtung der Trennfuge
    fehlende Mauerabdeckung des Giebels

    Möglich ist auch eine Addition verschiedener Punkte.
    Aber wenn das Wasser im an der selben Stelle rauskommt und die nicht auf dem Boden ist, würde ich mit Gedanken über Hindernisse in der Fuge machen!
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Aber wenn das Wasser im an der selben Stelle rauskommt und die nicht auf dem Boden ist, würde ich mit Gedanken über Hindernisse in der Fuge machen!
    MfG
    Hört sich logisch an. Werde ich morgen gleich mal testen. Danke für den Tipp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39
    bin leider nicht so gut rangekommen da beim Nachbar bereits die Dämmugn dran ist und nichts kaputt machen will. Muss warten bis Nachbar wieder da ist, um es gemeinsam zu versuchen melde mich danach noch einmal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522

    ist das

    Nachbarhaus schon beheizt?

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Nightwatch Beitrag anzeigen
    Nachbarhaus schon beheizt?

    Gruß aus Hannover
    Ja das Nachbarhaus ist schon beheizt (Fussbodenheizung).
    Der Putz an der feuchten Stelle hört sich jetzt schon "hohl" an.

    Gruss aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Zitat Zitat von dirkS Beitrag anzeigen
    Hört sich logisch an. Werde ich morgen gleich mal testen. Danke für den Tipp
    Zitat Zitat von dirkS Beitrag anzeigen
    Ja das Nachbarhaus ist schon beheizt (Fussbodenheizung).
    Der Putz an der feuchten Stelle hört sich jetzt schon "hohl" an.

    Gruss aus Hannover
    zwei Gruppen ein:
    * Bau und Konstruktionsmängel:
    Kehlrinne ohne Notrinne läuft über
    Rinne undicht
    mangelhafte Wandanschlüsse
    * Bautenstand
    fehlendes Dach am Vorbau
    fehlende Abdichtung der Trennfuge
    fehlende Mauerabdeckung des Giebels

    Möglich ist auch eine Addition verschiedener Punkte.
    Aber wenn das Wasser im an der selben Stelle rauskommt und die nicht auf dem Boden ist, würde ich mit Gedanken über Hindernisse in der Fuge machen!
    MfG
    per Ferndiagnose ist das natürlich schwierig, aber:

    die Punkte von Herrn Dühlmeyer vor Ort überprüfen, wenn keine sichtbare oder feststellbare Undichtigkeit zu sehen ist, könnte es durchaus Restfeuchte in der Dämmung der Trennwnd sein. Das "warme" Nachbarhaus fördert dann noch den Transport der Feuchtigkeit in dessen Richtung.

    Gruß aus Hannover
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    bauworsch
    Gast
    Wenn wir hier schon rätseln wollen , dann denke ich kommen wir durch Ausschluss möglicher Ursachen wahrscheins näher.

    Also z.B. Rinne zwischen den Häusern. Kannst Du die mal als Bild einstellen und ein paar Details dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von bauworsch Beitrag anzeigen
    Wenn wir hier schon rätseln wollen , dann denke ich kommen wir durch Ausschluss möglicher Ursachen wahrscheins näher.

    Also z.B. Rinne zwischen den Häusern. Kannst Du die mal als Bild einstellen und ein paar Details dazu?
    vielen Dank erstmal für die Mühe. Nach den Mängeln (siehe auch Giebelanker) will sich der GU nun aus den Vertrag verabschieden, weiss garnicht ob ich darüber traurig sein soll. Werde morgen noch paar Fotos machen und die dann abends einstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39
    anbei Fotos vom Fleck, von der Dachrinne und ein Bild von oben

    Geändert von dirkS (10.03.2007 um 22:33 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. barrierefreies Bad - wie groß?
    Von Fragender im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 15:04
  2. Dämmeigenschaften bei Feuchte
    Von MrN im Forum Mauerwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2004, 10:28
  3. Feuchte Spitz/Dachböden
    Von MaRo im Forum Dach
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2004, 14:38
  4. Störendes Brummen im Bad
    Von HenniBenni im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2004, 19:59
  5. Gipskarton im Bad
    Von Feuerteufel im Forum Trockenbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2003, 11:48