Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Neubau: Es zieht unter (aus) dem Dach :-(

Diskutiere Neubau: Es zieht unter (aus) dem Dach :-( im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    10

    Frage Neubau: Es zieht unter (aus) dem Dach :-(

    Hallo liebes Forum,

    ich wohne in einer Dachwohnung /Eigentumswohnung welche Ende 2006 erbaut wurde. Das Dach ist ein Walmdach und im Innenausbau mit Riegips ausgebaut.

    Ich habe in den abgehängten Riegipszwichendecken Einbauspots verbauen lassen (der erforderliche Mindestabstand zu Folie wurde mehr als gewahrt, sogar eine zusätzliche Platte darüber gesetzt)

    Wir haben heute einen rel. windigen Tag und ich wollte eine defekte Birne aus einem der Spots tauschen, nun fiel mir auf, dass es ziemlich stark aus den Lölchern der Einbauspots zieht.

    Die Wohnung hat damals lt. Bauleiter beim "blow a door test" Traumwerte erreicht.

    Nun meine Frage, ist es normal, dass es aus dem Dach zieht? Alle Fenster waren in der Wohnung geschlossen.

    Ich habe echt Panik

    Vielen Dank!
    Geändert von simon (03.03.2007 um 13:34 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neubau: Es zieht unter (aus) dem Dach :-(

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Wenn der ...

    ... Blower-Door-Test vor dem Einbau der Spots durchgeführt wurde (was ich mal annehme) und wirklich einen "traumhaften" Wert ergab, ist wahrscheinlich beim Einbau der Spots was falsch gemacht worden.

    Was genau, kann man allerdings so einfach von hier aus nicht sagen .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ist wahrscheinlich beim Einbau der Spots was falsch gemacht worden.
    Oder der GK war die 'zweite' Dichtebene und hat beim BDT das Versagen der ersten überdeckt.
    Alles spekulation aus der Ferne.
    Aber trotzdem solls aus den Strahlern nicht rausblasen.
    Ursache suchen wäre das beste.
    Oder Strahler in Gehäuse packen und den GK als Winddichte Ebene verwenden.
    Die Wohnung hat damals lt. Bauleiter beim "blow a door test" Traumwerte erreicht.
    Auch ein Traumwert kann einzelne kleine Undichtigkeiten überdecken. :Roll

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    10
    Hallo,

    vielen dank für die Antworten, ich habe jetzt echt Angst, dass mir das Dach wegschimmelt. Ich werde am gleich am Montag den Bauträger informieren.

    Wie schwer ist es eigentlich einer solchen Undichtigkeit auf die Spur zu kommen? Es spielt sich ja alles hinter dem Riegips ab!?! Müssen die ganzen Platten jetzt weider raus?

    Das war es wohl mit einem guten Wochenende....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von simon Beitrag anzeigen
    Die Wohnung hat damals lt. Bauleiter beim "blow a door test" Traumwerte erreicht.


    Ich will mir den Test nicht vorstellen....

    Ich will mir den Test nicht vorstellen....

    Ich will mir den Test nicht vorstellen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    München
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    10
    Hallo,

    habe heute mit dem Bauleiter gesprochen, er verweist immer nur auf seine Traumwerte (1,9!!) beim Blower Door Test.

    Er kann keinen Mangel erkennen, ich soll froh sein, wenn ein Luftzug hinter dem Dach sein, dann können es nicht schimmeln...

    Ich habe jetzt den Mangel nochmals schriftlich mit einer Frist von 14 Tagen gemeldet. Was kann ich nun noch tun? Normal scheint das ja nicht zu sein.

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936
    Die Aussagen des Bauleiters sind, vorsichtig ausgedrückt, nicht mehr up-to-date.
    "Traumwerte"... 1,9 ist kein Traumwert. Er sagt aus, dass die Luft im Haus 1,9 mal pro Stunde ausgetauscht wird, wenn eine Druckdifferenz innen/aussen von 50 Pa vorliegt. Der Grenzwert laut ENEV ist 3,0, bei kontrollierter Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung 1,5.
    Ich war bei unserem BD-Test dabei und habe verfolgt, welche Maßnahmen den Wert beeinflussten. Zielvorgabe und vertraglich vereinbart war 1,5. Den Wert hat der BT erreicht. Selbst danach gab es noch Stellen mit spürbarem Luftzug. Die wurden aber nicht mehr behoben, weil 1) Wert erreicht :( und 2) Stellen im unkritischen Bereich :).
    Mit dem Mangel ist es so eine Sache. Nach Abnahme der Wohnung müsst Ihr das Vorliegen eines Mangels nachweisen. Ob solche Zug-Erscheinungen schon alleine einen Mangel darstellen, weiss ich nicht. Ein neuer BD-Test wäre z.B. eine Möglichkeit. Nur, wenn er wieder unter 3,0 liegt, was nicht unwahrscheinlich ist, habt Ihr wenig in der Hand.
    Wenn allerdings aufgrund der Undichtigkeit feuchte Raumluft in der Dämmung auskondensiert und Schimmel wächst, dann liegt klar ein Mangel vor.
    Blöde Situation. Darauf warten wollt Ihr natürlich auch nicht. Daher solltet Ihr Euch um die Ursachenermittlung kümmern. Da haben die BD-Tester Erfahrung und geeignete Hilfsmittel. Der BT wird wohl keinen Finger rühren.
    Grüße!
    Uli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ich nehme ...

    ... meinen Beitrag #2 wieder zurück.

    Ein BDT-Ergebnis von 1,9 ist nicht "traumhaft" sondern schlechter Durchschnitt (3,0 als EnEV-Höchstwert hin oder her). Bei halbwegs sorgfältiger Planung und Ausführung sind heute Werte um 1,0 sicher zu erreichen. Aber leider nicht einforderbar .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Umbau oder Neubau
    Von Micha im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.10.2003, 23:54
  2. kosten für 15Grad Dach ?
    Von peterneus im Forum Dach
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.03.2003, 22:07
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.12.2002, 12:22
  4. Arbeitszeitrichtwert bei Dachdämmung
    Von Gast im Forum Dach
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.12.2002, 14:05
  5. Gegen Wind undichtes Dach
    Von atoteles im Forum Dach
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.2002, 23:11