Ergebnis 1 bis 14 von 14

Erfahrungen mit Fäkalien-Hebeanlage

Diskutiere Erfahrungen mit Fäkalien-Hebeanlage im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11

    Erfahrungen mit Fäkalien-Hebeanlage

    Hallo!

    Mein Bauvorhaben ist eine U+E Bebauung. Für das Untergeschoss muss ich eine Fäkalienhebeanlage einbauen lassen. Hat jemand Erfahrung mir so etwas. Sind solche Hebeanlage zuverlässig, gibt es damit Probleme, kann man mir eine empfehlen. Meine Hebenalage wird wohl schon regelmäßig benutzt werden.

    Vielen Dank

    EFOK
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erfahrungen mit Fäkalien-Hebeanlage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Es kommt darauf an was als Hebeanlage bezeichnet wird.

    Den kleinen MickyMouse-Systemen trau ich nicht weiter als ich sie schmeissen kann.
    Die größeren Anlagen mit Behälter, einigermaßen leistungsfähiger Pumpe und Schneidwerk laufen bei jährlicher Wartung in der Regel lange Zeit störungsfrei.

    Wichtigster Punkt *keine Monatshygiene* in die Anlagen.
    Die MickeyMouse-Anlagen kippen da meistens schon beim ersten Auftreten aus den Latschen.
    Die größeren Anlagen vertragens etwas besser aber...wenn zu viel kommt von dem Zeugs ist irgendwann auch da *Ende Gelände*.

    Der Rest ist nur eine Frage der vernünftigen Planung und da gibts dann auch noch einiges zu beachten. Der Trend geht ganz klar zu einem Schacht ausserhalb des Gebäudes ... um nur mal einen Punkt zu nennen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Much
    Beruf
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    196
    Es gibt durchaus zuverlässige Anlagen.
    Die kosten aber ein paar Euro.
    Die Frage nach dem Schneidwerk wäre noch zu klären. Es ist nicht gesagt, daß man eine mit Schneidwerk benötigt. Hat alles Vor- und Nachteile.
    Ich zeige euch gerne eine Schneidwerkpumpe, die auch mit "monatliche wiederkehrenden Abfällen" zurechtkommt.
    Ein paar Details wären nicht schlecht.
    - Was soll alles dran? Wieviel Personen leben im Haushalt
    - Wo gehts in den Kanal? Höhe, Entfernung.
    - Wo wäre Platz für die Anlage? (Thema Geräuschbelästigung)
    - Besteht noch die Möglichkeit einen Schacht draußen zu machen?
    - Liegen schon irgendwelche Leitungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11
    es geht um eine Hebeanlage für ein Gäste-WC. Es leben 4 Personen im Haushalt. Der Kanalanschluss ist nur 60 cm höher, also nur diese Höhe muss überwunden werden. es ist bis jetzt noch nicht gebaut (Neubau ab April)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Denkfehler....
    Es muss über die Rückstauebene gehoben werden.

    Wie hoch die ist steht entweder in der Baugenehmigung oder - sofern keine Angaben gemacht wurden - ist die Straßenoberkante an der Anschlußstelle an die Kanalisation anzunehmen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11
    ist das jetzt so entscheidend? Wenn mein Haus 60 cm höher heraus wäre bräuchte ich keine Hebeanlage. Mehr kann ich im Moment leider nicht sagen, da ich absoluter Laie bin. Die Straßenoberkannt ist 1,8 m höher als mein WC.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von ISYBAU
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Benutzertitelzusatz
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Beiträge
    1,686
    Für die Bemessung der Anlage ist es nicht so sehr entscheidend ob nun 60cm oder 200 cm Höhendifferenz zu überwinden sind. Eine nicht rückstaussichere Hebeanlage könnte aber im Rückstaufall massive Probleme bereiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Wallenhorst
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    2
    Hallo
    Was Kostet Der Spass ? Ich Möchte Neubauen Und Liege Ca 1,5 Meter Unterhalb Des Kanals Und Bis Dahin Sind Es Rund 20 Meter Was Kann Ich Tun Und Welche Anlage Ist Die Beste ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2016
    Ort
    Frankfrut
    Beruf
    Student
    Beiträge
    6
    Hey Tobias,

    eine normale Hebeanlage kostet so um die 100 Euro. Möchtest du eien Fäkalienhebeanlage, dann zahlst du schon ein paar Euro mehr. Die Frage ist, für was du die Anlage brauchst. WC? Dusche? Badewanne? Waschbecken? Regentonne?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Pensionär
    Beiträge
    255
    Ich denke das sich die Sache in den letzten 9 Jahren erledigt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2016
    Ort
    Frankfrut
    Beruf
    Student
    Beiträge
    6
    Hey Diamand,

    danke für deinen Hinweis. Da wirst du wohl Recht haben. Tut mir leid, ich hatte irgendwie nicht das Datum gesehen.

    Vielleicht such ja doch jemand nach einer passenden Hebeanlage und meine Antwort hilft auch nach 9 Jahren weiter.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2016
    Ort
    Frankfrut
    Beruf
    Student
    Beiträge
    6
    Hallo zusammen,

    noch ein kurzer Nachtrag. Ich weiß nicht, ob das erlaubt ist, aber auf Link gelöscht gibt es einen schönen Überblick über die Kosten. Da kann sich jede und jeder ein gutes Bild von machen. Zudem sind die ganzen Normen erklärt.

    Falls es nicht erlaubt ist, einfach löschen :-)

    Grüße
    Geändert von Achim Kaiser (23.06.2016 um 18:23 Uhr) Grund: NUB´s ... beachten :)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Pensionär
    Beiträge
    255
    Habe manchmal auch das Problem das mir das Erstellungsdatum nicht oder recht spät auffällt weil man einfach nicht immer darauf schaut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Ottobrunn
    Beruf
    Grafik Designer
    Beiträge
    1
    Wir haben leider auch Erfahrungen mit einer Hebeanlage machen müssen.

    Unser Bauleiter empfahl uns die Hersteller entfernt, nach seinen Angaben zwar eine nicht ganz billige aber wartungsfreie Hebeanlage.
    Heute würde ich mich immer immer für eine einfacherere und weniger komfortable Lösung entscheiden.

    Bereits während der ersten Betriebsmonate lief die Anlage nicht rund, alle paar Tage wurde unterschiedliche Fehlermeldungen ausgegeben und der Alarm weckte uns regemäßig mitten in der Nacht.
    Nach dem Wartungstermin dann der Schock: Zwei Kosmetiktücher (!!!) sollen die Pumpe zerstört haben. Die Firma isdochegal zeigte sich absolut uneinsichtig, der Fehler würde bei uns liegen, durch Verschmutzung mit Bauschutt. Dass wir keinerlei Schutt in der Anlage gefunden haben und auch die Hebepumpe erst nach Fertistellung des Hauses in Betrieb genommen wurde, interessierte niemanden. Die Rechnung: 1500€ für den Einbau einer neuen Pumpe.

    Nicht mal ein Jahr später häufen sich schon wieder die Alarmmeldungen. Kosten für einen Wartungstermin durch isdochegal: 540€

    Fazit: NIE WIEDER EINE HEBEPUMPE VON Anbietername gelöscht!!!
    Geändert von Achim Kaiser (06.12.2016 um 16:18 Uhr) Grund: NUB´s lesen. Beim nächsten Verstoß ist der ganze Beitrag wech ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 14:53
  2. Erfahrungen mit Poroton T8
    Von Schweizer im Forum Mauerwerk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 21:53
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 11:04
  4. Erfahrungen mit ACU WDVS
    Von viggo im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2004, 11:37
  5. Hebeanlage - so macht das keinen Sinn
    Von Akaena im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2003, 18:22