Ergebnis 1 bis 2 von 2

Mal wieder zum Podest, wie Untergrund?

Diskutiere Mal wieder zum Podest, wie Untergrund? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    waiblingen
    Beruf
    Angest.
    Beiträge
    261

    Mal wieder zum Podest, wie Untergrund?

    Hallo Zusammen,
    das Thema Podeste verfolgt mich irgendwie.
    Bei meinen Eltern grad mit der Winterreperatur fertig (Danke für Eure Tipps!) gehts jetzt bei unserem Haus an die neuen Außenanlagen - und damit auch daran das Podest + Stufen zu belegen, was ich als Eigenleistung vereinbart hatte. (ich hab auch schon eine schöne Granitplatte und Stufen schneiden und anliefern lassen....)

    Das Podest ist leider auf Rohfußbodenniveau.
    Innen: (Dämmung 7cm +Estrich ca 6cm + 1cm Belag/Kleber) = 14cmh
    Außen: (Belag 3cm+Kleber1cm) = 4cm
    ==> eine Stufe von fast 10 cm!
    Die Türschwelle würde als Stolperschwelle stehen bleiben.

    Der Belag muss m.E. mindestens 6-8 cm höher., damit man einigermaßen eben aus dem Haus tritt. Es ist überdacht und ummauert und Rchtg Norden, es besteht also auch wirklich keine Gefahr, dass Regen reindrücken könnte....

    Wie setze ich den Belag am besten höher?

    1) Stufen einzeln einschalen und jeweils m die Paar cm mit Beton erhöhen -wenn das komplett fertig ist anschließend normal mit Flexkleber die Granitplatten belegen./Würden die 2 Betonschichten sich verbinden, oder benötige ich etwas als Bindeschicht dazwischen...

    2) Die Stufen mit Beton erhöhen und die Granitplatten direkt ins Betonbett legen (wie Dickbettverfahren innen) ...

    Was ist die bessere Lösung, oder bin ich ganz auf dem Holzweg?
    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mal wieder zum Podest, wie Untergrund?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Hallo Matthias,

    Vorschlag 2 geht schief, im wahrsten Sinne des Wortes. Wie willst Du denn die 6..8 cm Beton aufbringen ohne dass er seitlich runterläuft und dann noch die Platten sauber ausrichten? Und das ganze noch ohne die Granitplatten einzu"sauen".

    Ich würde Vorschlag 1 nehmen. Damit sich der Beton besser verbindet, die oberste Schicht des vorhanden Betons etwas mit dem Fäustel bearbeiten (aufrauhen bzw. Sinterschicht entfernen), sauber abkehtren, einschalen und ein paar Stunden lang Schalung und Untergrund gut vornässen, ohne dass am Schluss Wasser drauf steht. Wenn Du ganz sicher gehen willst, setz 2, 3 Dübel pro Stufe in den Beton und schraub eine Schraube rein, die ein paar cm raussteht.
    Dann Beton drauf, gut verdichten und über die Schalung gerade abziehen.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung Podest
    Von Dirk&Heike im Forum Elektro 2
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 22:00
  2. Welcher Untergrund
    Von olkani1 im Forum Tiefbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 11:17
  3. Sauna - welcher Untergrund ??? Was auf Laminat drauf ?
    Von Coco im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.11.2005, 12:19
  4. Untergrund Zementputz Badezimmer
    Von Wolfgang Doerks im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2003, 13:22