Ergebnis 1 bis 7 von 7

Vefestigung von Holzterrasse über Lichtschacht

Diskutiere Vefestigung von Holzterrasse über Lichtschacht im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Berngau
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    164

    Vefestigung von Holzterrasse über Lichtschacht

    Hallo,

    wir bekommen ja nun gerade unsere Holzterrasse, und das Ganze sieht auch ganz gut aus. Allerdings haben wir heute abend (nachdem die ersten Bretter verlegt wurden) festgestellt, dass drei der Auflagepunkte links und rechts auf dem Rand des Lichtschachtes (also halb drauf, und halb daneben) und einer direkt auf dem Lichtschacht-Gitter liegt.

    Ist das vertretbar, oder müssen wir befürchten, dass uns der Lichtschacht vielleicht von dem Gewicht bricht? Vor allem, weil es ja Richung Haus die letzten Auflagepunkte sind.

    Tschau
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vefestigung von Holzterrasse über Lichtschacht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    also den pflasterstein auf dem lichtschachtgitter als auflager finde ich schon abenteuerlich . und wenn ich es richtig sehe , ist das ganze vor der terrassentür?? das gitter wird unter der punktlast garantiert nachgeben und dan wird es bestimmt anfangen zu klappern .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801

    würde ich so nicht akzeptieren

    wie wasweissich schon geschrieben hat: das mit dem Pflasterstein auf dem Gitter wird auf Dauer so nicht funktionieren.
    ICH würde einen U-Stahl (50x50x5 dürfte reichen) oder ein Tragholz als Auflager quer über den Lichtschacht legen (so daß er/es rechts und links auf dem Lichtschachtrand aufliegt), so daß das Lichtschachtgitter nicht belastet wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    hab ich
    Beiträge
    478

    Dieser Lichtschacht wir seinem Namen leider nicht mehr gerecht.

    Das Geld hierfür inkl. Fenster hätten Sie sich sparen können. Welcher Mensch hat denn diesen Unsinn geplant? Naja, immerhin bleibt ja noch die Möglichkeit das Licht in Säcken in den Keller zu tragen…
    Mir persönlich wäre die Terrassenkonstruktion mit den Platten/Steinen auf dem Schotterbett insgesamt viel zu wackelig (bei uns sagt man auch gern zu "windig") und außerdem hätte ich die Belagbretter nicht parallel, sondern senkrecht zur Außenwand mit minimalem Gefälle verlegt. Der Stein auf dem Lichtschacht ist einfach nur ein Witz.
    .
    mfg, Ortwin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Berngau
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    164
    Hai,

    das mit dem sich vielleicht senkenden Gitter befürchten wir auch, daher ja meine Anfrage hier...
    Wir werden das nochmal ansprechen.

    Gibt's irgendwo spezifikationen für solche Gitter, die beschreiben, was die aushalten müssen?

    Der Lichtschacht an dieser Stelle ist zwar ungünstig, aber irgendwo muss ja in dem Zimmer gelüftet werden. Das wird jetzt zwar auch schwieriger, aber es geht zumindest noch.

    Das da jetzt kein Licht mehr rein kommt, war schon klar, macht aber nix, denn das wird eh ein Heimkino da unten und somit stört das Licht nur.



    Tschau
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Gibt's irgendwo spezifikationen für solche Gitter, die beschreiben, was die aushalten müssen?
    Normalerweise beim Hersteller des Lichtschachtsystems. Aber oft sind nur Werte wie "begehbar" oder "PKW befahrbar" angegeben.
    Der auf dem Bild gezeigte Streckmetallrost ist so ziemlich das einfachste (mir liegt das schwäbische Wort "lommeligste" auf der Zunge) was es gibt.
    Probier's mal bei einem anderen aus, bei 80..100 kg wird der schon deutlich nachgeben (zumindest elastisch), denke ich (Ich übernehme keine Haftung für Unfälle)

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Berngau
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    164
    Hai,

    wir hatten soeinen kurzzeitig vor der Haustür, bis der richtige fertig war.
    An den Querstegen hat sich nix getan, aber dieses Gitter hat sich in ca 6Wochen vom drübergehen zwischen diesen Stegen schon leicht gesenkt.

    Tschau
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Höhe der Abdichtung bei Holzterrasse
    Von schorsch1974 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 12:18
  2. Wann sollte man Holzterrasse streichen/ölen?
    Von wimala im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 12:37
  3. Holzterrasse und die Unterkonstruktion
    Von Bart0815 im Forum Tiefbau
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.04.2005, 00:20
  4. Holzterrasse
    Von Reisi im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2004, 07:09
  5. Lichtschacht auf Perimeterdämmung und was ist mit...
    Von Gast im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.07.2003, 15:01