Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    BW
    Beruf
    Krankenschwester
    Beiträge
    12

    Welche Dämmung....Erfahrung

    Hallo

    werden demnächst unser Dach dämmen uns wurde die Firma ISOVER empfohlen nun hat unser Baumarkt PROBAU

    Weiss jemand welches besser ist...möchte nicht gerade an so was wichtiges sparen.

    Der vom BAumarkt meinte nur das die Richtwerte usw beide gleich wären nur eben die MArke anders und Probbau billiger.

    Unser Bauleiter arbeitet mit Isover.

    Liebe Grüsse
    Ludemaro
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Dämmung....Erfahrung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Nochmal Hallo

    Fachfirmen kaufen bei Baumärkte fast nie ein behaupte ich mal obwohl sie wissen das sie viele sachen beim Baumarkt billiger kriegen,jetzt frage ich sie was kann das für ein grund haben?

    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Disponent
    Beiträge
    20
    @ Yilmaz: selten so über einen Beitrag gelacht......


    beulich war doch beim Baumarkt mit dem "P" wieder 20% Aktion.
    ich fahre mehrmals täglich dran vorbei,
    da stehen inzwischen teilweise mehr Transporter von Firmen rum als PKW´s.

    Und warum???? weils billiger ist als teilweise im Fachmarkt, bzw. Großhandel.
    Ist ja auch ok, das die Firmen da kaufen, wo es preiswerter ist, jedoch ist es ne absolute Lachnummer, wenn dann genau solche Firmen den zeigefinger heben und über Baumärkte schimpfen.

    Eine Frage noch: was ist der Unterschied zwischen ISOVER aus dem Fachhandel und ISOVER aus dem Baumarkt, oder bei Gipskarton, Holzlattung, Uniflott, Busch-Jäger Elektromaterial, Zement........(liese sich beliebig fortsetzen)


    Was mich jedoch massiv bei solchen Äußerungen stört ist folgendes:

    Wenn Firmen günstig einkaufen heist es "man muss ja kalkulieren...."
    Kaufen Privatleute günstiger ein als bei euch "Profis" dann wird über diese hergezogen, wie man den "Schund" im Baumarkt kaufen kann, das das alles Pfusch ist und die Qualität zu wünschen übrig lässt.......

    Also wenn schon Statments zu solchen Themen kommt, dann sollte man auch fair und objektiv sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo Peter,

    um gotteswillen, ich habe nix gegen baumärkten, ich bin ja kein baustoffhändler sondern bauunternehmer

    Ich bin auch oft bei baumarkt wen ich mal so ein schraube oder winkel für mein holzzaun brauche, aber für mich ist es im bereich baustoffe und profiwerkzeuge wirklich uninteressant auch wen es bis 40 % billiger als im fachhandel! Es ist einfach schlechte qualität,der unterschied von Isover und isover ist das die einmal für profis und einmal für heimwerker produzieren!
    Genau so wie ein Bosch -Bohrmaschiene und Bosch-Bohrmaschiene!

    Wen mehr firmen-LKW´s vor dem Baumärkte sind als PKW´s dann häng das vieleicht damit zusammen das die günstiger einkaufen und günstiger verkaufen, was drinne ist ist ersmal unwichtig sage ich mal!

    Die Sollen sich gegenseitig die preise kaputtmachen um so schlecjhter wird der qualität!Ob das den Käufer wirklich damit geholfen wird

    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Billich ? nee, zumindest bei Miwo, GKB, Profile nicht.

    Klar, habe ich auch schon dort eingekauft, BVH Frankfurt, weit ab der Heimat, brauchte Ansetzbinder, dann ist es am einfachsten, und der Preis ist zweitrangig.
    Dennoch sind die Preise hart an der Grenze, oder man kann noch ein Pack Wolle zum alten Preis bekommen, oder die Mengen sind zu klein.
    Der Privatkunde mit seine 50 m2 Wolle, 5 Gipsplatten , 3 Profilen , davon 20 Stück, sind gleich zu setzen, mit einer Bestellung bei meinen Lieferanten.

    Aber die Kunden wollen es ja noch billiger !!

    Sollen Sie auch, man braucht ja noch 200 Schnellbauschrauben, klarsichtverpackung zu 2,79 € ( mein netto per 1000 ca 3,00€ ) noch ein Dachlättchen rauh 2,50 lang, fürs stück 1,05 € , Kantenschutz die Stange für 1,50 € , das iss billich !!

    Und dann sollen doch mal die Firmen rechnen, ich gurke dahin, stehe mir nee Stunde die Beine in den Bauch, und karre das Zeug auf die Baustelle-
    Aus 8 Stunden werden nur noch 6 - mein Zeug ist aber schon auf der Baustelle- schön ebenerdig abgesetzt, oder Kranhub, - bis der Kollege vom Owieschön kommt, habe ich die UK schon montiert !

    Ich mache doch kein Baumarkshopping ! Das ist was für Heimwerker, Kleinkrauterfirmen, und Nachbarshelfer.

    Und dann versuche mal eine Bauaufsichtliche Zulassung für eine Brandschutzwand da zu bekommen, die gucken dich an wie ein Kaninchen !
    Oder eine Beratung für eine Schallschutzwand mit Berechnungen !

    na, lassen wir das, der Kunde ist König, solange er im Kaufrausch ist.

    Und nicht verwechseln, Baustoffhändler und Baumärkte, das ist schon ein Unterschied.
    Man muss nur den Kunden davon überzeugen, das wenn er übern Tisch gezogen wird, die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    @Yilmaz

    der unterschied von Isover und isover ist das die einmal für profis und einmal für heimwerker produzieren!
    muss ich dir wiedersprechen.
    Zugeschnitten auf den Heimwerkerbedarf sind Formate der GK-Faser, und sonstige Platten, Einmannplatten, aber eine Knaufplatte entspricht genau so der DIN, wie die beim Baustoffhändler.

    Bei den Maschinen genauso, Bosch ist Bosch, wenn´s die gleich Bezeichnung ist.
    Billigprodukte " Akkuschrauber für 19,95 " ist Heimwerkerbedarf!!!

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    @Peeder

    ich habe mich in der vergangenheit öfters von den baustoffen von Baumärkte überzeugt, die verkaufen bestimmt auch gutes aber nicht zum heimwerkerpreis!

    Was ich haupsächlich kaufe ist; Baustahl,Steine, Beton ,Dämmung.Die mengen die ich für ein Bauvorhaben brauche können die Baumärkte gar nicht lagern.Alleine aus von dir genannten gründen ist es für mich uninteressant.
    Ein Sack zement kostet bei Baumakt 1,75€ Brutto ich kaufe für 2,05 Netto bei mein lieferanten.Weil wen es mehr als 5 säcke aus dem baumarkt werden und beim abladen 10 tropfen regen abkriegen sind sie schon hin...Es ist ganz anders verpackt.

    Die fragestellerin soll sich selber davon überzeugen von Qualität und den service.Baumarkt und baustoffhändlerpreise vergleichen! Von anfrage bis zum lieferung vorm hauseingang.

    Die Maschienen die ich brache haben die Baumärkte nicht im Program! oder hast du schon ein dunkelblaue bohrmaschine von Bosch im Baumarkt gesehen!
    Wie gesagt es soll sich jeder selber davon überzeugen.

    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    @Peeder

    ich habe mich in der vergangenheit öfters von den baustoffen von Baumärkte überzeugt, die verkaufen bestimmt auch gutes aber nicht zum heimwerkerpreis!

    Was ich haupsächlich kaufe ist; Baustahl,Steine, Beton ,Dämmung.Die mengen die ich für ein Bauvorhaben brauche können die Baumärkte gar nicht lagern.Alleine aus von dir genannten gründen ist es für mich uninteressant.
    Ein Sack zement kostet bei Baumakt 1,75€ Brutto ich kaufe für 2,05 Netto bei mein lieferanten.Weil wen es mehr als 5 säcke aus dem baumarkt werden und beim abladen 10 tropfen regen abkriegen sind sie schon hin...Es ist ganz anders verpackt.

    Mfg.
    Nochmal Widerspruch:

    Nur als Beispiel: für 8mm
    Baustahl, 6 Meter lang verlangt der Baustoffhändler EUR 4,-, Baumarkt dagegen EUR 2.50. Zement 25 Kg Baustoffhandel EUR 3,-, Baumarkt EUR 1.65 - 20% (gleicher Hersteller! gleiche Verpackung! gleiches Herstellungsdatum! gleicher Lieferlaster!).
    Beton-Schalsteine im Baumarkt WEITAUS bessere Qualität als beim Baustoffhändler bei nahezu gleichem Preis (hab ich leider erst zu spät gemerkt)
    Vorrätig sind immer: ein paar Hundert Baustähle, ca. 50-100 Stk 144er Matten (ziemlich groß, so ca. 3x4 Meter, kann das sein?).
    Man kann liefern lassen (gg Bezahlung natürlich) oder den LKW mit Stapler beladen lassen.

    Es lohnt für die Hersteller schlicht nicht (mehr), zweigleisig zu produzieren.

    NATÜRLICH gibt es auch Eigenmarken der Baumärkte, wo man die Qualitätsunterschiede merkt (Kalk-Zementputz von Sakret z.B lässt sich m.E. WEITAUS besser verarbeiten als die billigen Baumarkt-No-Name-Dinger).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Ich wollte eigentlich kein diskussion über baumärkte starten aber die gelegenheit ist gegeben sein meinung über baumärkte zu äußern.

    @derengelfrank, wen du gute erfahrungen gemacht hast freut mich für dich, ich werde aber trotzdem mein baustoffe woanders beziehen.

    Übrigens für 7 m langes 8 mm Betonstabstahl bezahle 2,38 € inkl. frei Baustelle
    Geändert von Yilmaz (03.04.2007 um 13:42 Uhr) Grund: schreibfehler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,444
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Übrigens für 7 m langes 8 mm Betonstabstahl bezahle 2,38 € inkl. frei Baustelle
    Was soll das?
    Dein Handwerker EK zu derengelfrank´s Endverbraucherpreis im VK?

    Toller Vergleich kriegen andere Leute auch deine % beim Händler?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Zitat Zitat von C. Schwarze Beitrag anzeigen
    Toller Vergleich kriegen andere Leute auch deine % beim Händler?
    Ja sicher!Wen ich die mitnehme immer

    Bist du sauer weil die Baustoffhändler mit dir nicht handeln oder wieso dieser aufregung!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821

    Nicht alles über einen Kamm scheren

    Manche Artikel im Baumarkt sind identisch mit der "Profi"-Ware. Andere nicht. Hausmarken haben übrigens auch manche Großhändler, z.B. im Sanitärbereich.
    Gerade der Baumarkt mit "B" hatte früher wesentlich mehr Markenware (Quick-Mix, Isover etc.). Inzwischen (wegen der "tollen" Tiefpreisgarantie) ist immer mehr im Sortiment zur Hausmarke "Pxxxxx" geworden.
    Für den Baumarkt hat das den Vorteil, daß keiner mehr die Preise vergleichen kann, da die Ware ja nicht identisch ist mit denen der anderen Anbieter.
    Kann sein, daß da ein Markenhersteller mit einem identischen Produkt dahintersteht, kann aber auch sein, daß es B-Ware ist oder ein Billigimport.
    Wer kann das wissen? Und Hersteller und Qualität können auch wechseln.
    Diesem Risiko will ich mich nicht bei allen Dingen aussetzen. Ich hatte auch mal eine Baumarkt Schalterserie verbaut, bei der ich nach 2 Jahren keine Teile mehr bekam. Bei einem großen Hersteller sind diese Zeiten deutlich länger.

    Manchmal kaufe ich auch im "Bxxxxxx" Baumarkt ein (von allen m.E. immer noch der brauchbarste), vor allem wenn ich schnell eine Kleinigkeit brauche, aber erst neulich hatte ich wieder eine herbe Enttäuschung: Ich brauchte dringend einen 20L-Baueimer. Die, die ich dort bisher gekauft hatte, waren normale Qualität.
    Also: hin. Die, die an diesem Tag im Regal waren fühlten sich irgendwie anders an, dafür waren sie fast 1 Euro billiger.
    Was soll ich sagen: Der Eimer hat den Tag nicht überlebt! Der andere Eimer, den ich benutzt hatte ist 2 jahre alt und lebt immer noch. Es ist mir doch sowas von Wurscht, ob der Eimer 1,50 oder 2,50 kostet. Aber der muss halten. Und von 10 mal 15 Liter Beton ein Stockwerk hoch tragen darf der nicht kaputt gehen.

    Grundsätzlich ist das Risiko bei Dämmwolle wohl eher gering, wenn die Werte stimmen. Aber: Isover gibt z.B. eine Systemgarantie, aber nur wenn alle Kompomnenten von Isover sind. Es gibt auch noch ein paar andere namhafte Hersteller.
    Lasst Euch doch mal ein Angebot von einem oder 2 Baustoffhändlern machen.

    Gruß

    Thomas

    @Peter: Der mit Laden mit "P" ist für mich persönlich kein Baumarkt, sondern ein Gemischtwarenladen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,444
    sauer? Ne, iss ja schön für dich ,das du so Superpreise kriegst, aber ihr alle solltet nicht immer Äpfel mit Birnen vergleichen.
    Fakt is nunmal das der Endverbraucher eben nicht diesselben Preise bekommt wie ein Gewerbetreibender....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    @Herr Schwarze gib dein meinung zu dem thema ab,ob pro oder contra und gut ist es!

    Sollche anmerkungen
    Was soll das?
    bitte unterlassen, es passt nicht zu unserem forum!Also immer schön höfflich bleiben!

    Wer sein komplette Baustoffe über den Baustoffhändler kauft krigt natürlich unternehmerpreise!Es ist klar das die bei eine anfrage für 2 sack PM-Binder inkl. Lieferung keine super angebot machen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Wer sein komplette Baustoffe über den Baustoffhändler kauft krigt natürlich unternehmerpreise!Es ist klar das die bei eine anfrage für 2 sack PM-Binder inkl. Lieferung keine super angebot machen!
    Und wo ist der Unterschied zum Baumarkt? Kaufst du da Original-Paletten kriegst du auch nen anderen Preis. Da machen die ja inzwischen sogar fett Werbung für (Profi-Card, etc)

    Unterschied zwischen Baumarkt (Kette) und Baustoffhandel (lokal) dürfte doch die Marktmacht gegenüber den Lieferanten sein. D.h. der Baumarkt wird bessere Preise bekommen (oder identische Artikel in anderer Verpackung zu besseren Preisen) und der Endpreis orientiert sich dann nur daran, wieviel davon an den Endkunden weitergegeben wird.

    So ist es jedenfalls in jeder Branche, die ich bislang kennengelernt habe. "Kleine" Unternehmer zahlen bei "ihrem" Großhändler teilweise höhere Preise als der Endkunde beim "Discounter" (in welcher Branche auch immer). Ausgenommen mögen die "Premium"-Hersteller sein, die extra UVPs vorgeben und einfach die Lieferung einstellen, wenn man da drunter geht. Die etikettieren für den Zweck dann allerdings meist um, damit sie den Gewinn über die Massenschiene auch noch mitnehmen können.
    Und welcher Hersteller würde denn (bei einem Massenprodukt) extra jedesmal die kompletten Maschinen umrüsten, wenn's auch reicht, dasselbe Produkt einfach in eine andere Verpackung mit anderem Namen zu stecken? Kommt viel billiger und erfüllt den gleichen Zweck: Die "Marke" wird nicht verwässert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Dämmung in Schalung einlegen ?
    Von Josef im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 16:49
  2. Dämmung FBH EG/ Heizkörper UG
    Von matula im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 08:35
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 12:27
  4. Erfahrung mit Selitflex Aqua Stop Dämmung incl. Dampfsperre
    Von iceman8245 im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2004, 08:54
  5. Dämmung über Rolladenkasten
    Von D. Knuppertz im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2003, 13:22