Werbepartner

Ergebnis 1 bis 1 von 1

Wie groß muss der Abstand des Böschungsfußes sein

Diskutiere Wie groß muss der Abstand des Böschungsfußes sein im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    268

    Wie groß muss der Abstand des Böschungsfußes sein

    Hallo zusammen,
    es geht um folgenden Fall (Bundesland Baden-Württemberg).

    Nachbar erhöht gegenüber unserem Grundstück sein Gelände.
    Stellenweise um über 2m.

    Er ist etwas uneinsichtig und ist derzeit der Meinung "das aufgeschüttete kann nicht nachrutschen"....
    Naja an einer Stelle ist bei ihm eine Anschüttung von fast 80cm nahezu senkrecht.....

    Naja ich will keinen Streit vom Zaun brechen, aber ich würde gerne wissen, wie das ganze "offiziell" ist.

    Mein Halbwissen sagt mir :
    - Er muss dafür Sorge tragen dass sein Wasser von der Böschung bei ihm bleibt, also einen Graben an der Grenze ziehen
    - er muss den Höhenunterschied abfangen (erster Punkz gilt dennoch)
    - er darf den Böschungsfuß nicht auf der Grundstücksgrenze enden lassen

    Im Nachbarrecht steht nun
    § 10
    Befestigung von Erhöhungen


    § 9
    Abstände und Vorkehrungen bei Erhöhungen

    (1) 'Wer den Boden seines Grundstücks über die Oberfläche des Nachbargrundstücks erhöhen will, muß einen solchen Abstand von der Grenze einhalten oder solche Vorkehrungen treffen und unterhalten, daß eine Schädigung des Nachbargrundstücks durch Absturz oder Pressung des Bodens ausgeschlossen ist. Diese Verpflichtung geht auf den späteren Eigentümer über.

    (2) Welcher Abstand oder welche Vorkehrung zum Schutz des Nachbargrundstücks erforderlich ist, entscheidet sich unter Zugrundelegung der Vorschriften von § 10 Abs. 1 nach Lage des einzelnen Falls.


    § 10
    Befestigung von Erhöhungen

    (1) Bei Erhöhungen muß die erhöhte Fläche für die Regel entweder durch Errichtung einer Mauer von genügender Stärke oder durch eine andere gleich sichere Befestigung oder eine Böschung von nicht mehr als 45 Grad Steigung (alter Teilung) befestigt werden, wenn die Kante der erhöhten Fläche nicht den Abstand von der Grenze waagrecht gemessen einhält, der dem doppelten Höhenunterschied zwischen der Grenze und der Kante der Erhöhung gleichkommt.

    (2) Die Außenseite der Mauer oder der sonstigen Befestigung oder der Fuß der Böschung müssen gegenüber Grundstücken, die landwirtschaftlich genutzt werden, einen Grenzabstand von 0,50 m einhalten; dies gilt nicht für Stützmauern für Weinberge.


    Die Frage ist nun :
    Habe ich mit dem Halbwissen Recht ?
    Und wie ist das mit der Ausbildung der Böschung zu sehen ?
    Wie weit muss der Fuß von der Grenze weg ?




    Wäre super wenn mir hier jemand helfen könnte.

    Danke
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie groß muss der Abstand des Böschungsfußes sein

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen

  1. Gerät fördert 3000m3 wie groß darf das Volumen sein ?
    Von joachim122 im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 16:26
  2. barrierefreies Bad - wie groß?
    Von Fragender im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 15:04
  3. Risse im Mauer - zu groß?
    Von Dingo im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 09:16
  4. Wie groß muß ein Fenster sein
    Von 0815 im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.01.2004, 10:47