Ergebnis 1 bis 13 von 13

Jeder Kleinkram

Diskutiere Jeder Kleinkram im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,467

    Jeder Kleinkram

    Über jeden Kleinkram wird hier und auf bau.de diskutiert, zerpflückt und zerhackstückelt....

    http://www.bau.de/markwords.cgi?file...e=sp%FClmittel

    aber bei solcher unbeanstandeten Aussage:

    "Und damit man den Mörtel besser verarbeiten kann etwas Spülmittel in das Anmachwasser geben. 50ml auf 200l Wasser."

    .... fällt mir echt nichts mehr ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Jeder Kleinkram

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,510
    Wen die langeweile haben sollen sie von mir aus über alles diskutieren, aber für falsche beratung habe ich keine verständiss. Spülmittel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    17358 Torgelow
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    90
    Es lohnt sich mal die Suche

    http://www.bau.de/suche/index.cgi?s=Fra-976-Apk

    Wirklich toll manche antworten ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Im übrigen

    ist Spüli als Zusatz für "manche" Mauermörtel gar nicht ungeeignet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,467
    Herr Stöckel, ein Verkäufer ist nicht der Hersteller, jedenfalls nicht unbedingt und in dem Zusammenhang auch nicht erkennbar ein- und dersselbe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,467
    @Robby
    Dann zeig mir mal in welcher Norm das steht oder welcher Hersteller das vorschlägt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Wo steht

    entspanntes Wasser???

    Vorgeschlagen sicher nirgends, aber manchmal pragmatisch. Mir ist im übrigen kein bewußter Schaden bisher dadurch untergekommen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,467
    Dann sei froh, dein AG hätte ja auch behaupten können, das durch dein Spüli, Ausblühungen entstanden sind und nicht zahlt.
    Einige Klinkerhersteller raten nämlich explizent von der Verwendung ab.

    Was machste dann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Bitte unterscheiden

    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    ist Spüli als Zusatz für "manche" Mauermörtel gar nicht ungeeignet...
    Im übrigen ist nicht jeder Verblender mit jedem Mörtel, ob mit oder ohne Zusatz, "kompatibel". Alleine von der Entstehung her sind die sogenannten "Ausblühungen", welche idR meist andere Ursachen haben als die Zusammensetzung des Mörtels alleine, so unterschiedlich das ich schon sehr gezielt in der lage bin auch auf deren Entstehung hinzuweisen...

    Das vor Ort sogar haltbar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    bauworsch
    Gast
    Einen nachschieb

    Spüli eignet sich bei Estrich bestens als Luftporenbildner.

    Aber jetzad is guad. :Roll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    was mach "Mischoel" denn anderes?

    Aber diese Art der Zusätze haben im Rezeptmörtel - dieser ist z.B. nach DIN 1053" auf der Baustelle herzustellen - nicht zu suchen.
    Bei Werkstrockenmörtel brauchste das Zeugs eh nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Avatar von bemi
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    567
    Habe bei meinem Haus auch mit Spüli gearbeitet und auch andere etliche Häuser mit Spüli oder Mischöl gemacht (Klinker) nie Probleme gehabt.
    Aber den Werkstrockenmörtel einmal verarbeitet und Farbprobleme gehabt und auch noch sehr schlecht zu verarbeiten das teure Zeug.
    bemi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Im Senf

    zwar nicht - oder doch? -, aber auch im Werktrockenmörtel werden Mitttelchen zugesetzt.

    Früher, so vor gut 20 Jahren waren das "Spülmittel"(Tenside). Von einem Werksbesuch bei einem Putz-Hersteller weiß ich noch, dass die das "Zeugs" von Henkel bezogen haben. *daher der Schaum aufm Reinigungswasser

    Grund für den Einsatz war bei den Werk-Putz!-Mörteln das "Erreichen" der "Maschinengängigkeit" für Schneckenpumpen. *Heute und schon damals - spätestens ab 1984-, wie sich die Werktrockenmörtel im Grundputzbereich für Außen durchgesetzt haben - WSchVO & Poroton lässt grüßen... - die üblichen Mischpumpen im Putzbereich. Ob durch die o.g. Zusätze auch die Verarbeitbarkeit (Geschmeidigkeit) verbessert wurde oder ob das wieder andre Mittelchen sind, weiß ich aus dem Stegreif nicht.

    Da wir eigentlich gar nicht mehr mit "Eigenmischungen" arbeiten brauch ich mir über die Verwendung von Spüli höxtens zum "Putzen" Gedanken machen.

    MfG Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen