Ergebnis 1 bis 5 von 5

Rotband im Badezimmer

Diskutiere Rotband im Badezimmer im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Saarland
    Beruf
    EEBE
    Beiträge
    34

    Rotband im Badezimmer

    Hallo,
    wir haben uns ein Haus gekauft in der die Sanierung des Duschbades schon begonnen wurde.
    Es wurden alte Fliesen abgeschlagen die vorher mit Zementmörtel verklebt wurden. Die verbliebenen Löcher zwischen den Zementmörtelpflastern wurden nun mit Rotband verfüllt und die Wände dünn abgezogen.
    Nun gehen die Meinungen zu Rotband im Feuchtraum auseinander. Was sollte ich denn nun am besten tun ?
    Das Bad soll nur im Bereich der Dusche bis zur Decke und ein kleines Stück hinterm Waschbecken gefliest werden.
    Danke für eure Hilfe.


    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rotband im Badezimmer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Rotband ist Gipsputz, und sollte in Feuchtbereichen wie Badezimmer nicht eingebaut werden!
    Putze auf Zementbasis sind hier angebracht.

    Was sie tun sollten weiß ich nicht, ich würde das Rotband-Zeug rauskloppen !

    Gruß Spe-Vo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von sanrupid
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Neunburg vorm Wald
    Beruf
    Zimmermann/ Trockenbaum.
    Benutzertitelzusatz
    Es gibt immer eine Lösung
    Beiträge
    29
    Hallo

    Ich selbst hätte das auch gedacht aber laut Knauf http://www.knauf.at/dateien/TD-P121.pdf kann man den Rotband auch in Feuchträumen ÖNORM B 2207 verwenden!

    Wenn es der Hersteller schon nicht untersagt dann muss da wohl was dran sein

    Gruss Sanrupid
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Daumen hoch Wer macht denn sowas?

    Das ist ME ziemlicher Murks. Und dann auch noch vollfächig dünn abgezogen...
    Damit sich im Falle das Falles möglichst gleich die komplette Chose löst!

    Ich würde das so nicht in meinem Gebäude akzeptieren.

    Aber da sowieso ne alternative Abdichtung unter die Fliesen muß, kann man ja nach dem Prinzip Hoffnung verfahren.

    Sinnvoll wäre gewesen, die Flächen des Dickbetts zu belassen und die Spalten wie Hohlräume sowie gröbere Unebenheiten mit zementbasiertem Material (z.B. Flexkleber) zu füllen.

    Formale Laienmeinung (nicht ganz ohne Ahnung und Erfahrung)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    Obwohl laut DIN die häusliche Badezimmer nicht unter Feuchträume fallen, würde ich trotzdem gipshaltige Putze/baustoffe dort nicht verwenden.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Schweissband Badezimmer
    Von SteffenBieber im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 01:19
  2. Sanierung einer Holzbalkendecke im Badezimmer
    Von Jacky im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 20:44
  3. Fußbodenaufbau Badezimmer
    Von Heidemann im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 22:22
  4. NYM-Leitungen im Badezimmer
    Von Frank Kermann im Forum Elektro 1
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 16.12.2004, 22:00
  5. Untergrund Zementputz Badezimmer
    Von Wolfgang Doerks im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2003, 13:22