Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Wärmebrücke an Gitter

Diskutiere Wärmebrücke an Gitter im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    28

    Wärmebrücke an Gitter

    Hallo,
    unser Haus hat ein WDVS. Kürzlich wurden die franz. Balkone angebracht. Meine Frage ist, stellt die Befestigung (siehe Bild) eine Wärmebrücke dar?
    Die Schrauge geht vom Balkon bis zum Mauerwerk.
    Danke,
    YYQuen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmebrücke an Gitter

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Im Prinzip ja ...

    ... und es gibt von den Systemherstellern Standardlösungen für solche Befestigungsprobleme.
    Wäre hier noch nicht zu spät. Ob´s aber durchsetzbar ist?

    Wenn im Wärmeschutznachweis der Wärmebrückenkorrekturfaktor mit 0,10 angesetzt wurde dürfte man keine Chance haben.
    Wurde er nur mit 0,05 angesetzt, hätte man ein Argument.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Statistiker
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ... und es gibt von den Systemherstellern Standardlösungen für solche Befestigungsprobleme.
    Stehe demnächst vor gleichem Problem. Können Sie hier bitte ein Beispiel für Standardlösung aufzeigen oder eine Systemhersteller, der dies gut beschreibt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Gute Lösung gibts z.B. von Brillux. Deren Zulieferer Dosteba verkauft sicher auch an andere Systemhersteller. Broschüre als pdf-File unter:
    http://www.brillux.de/produkte/kat1/...ontage.pdf.pdf

    @ YYQuen
    Die Wärmebrücke sollte eigentlich kein Problem darstellen. Viel wichtiger wäre die Frage, ob ein Motagezylinder oder Ähnliches verwendet wurde. Also ein Teil aus hartem, schwarzem oder blauem Kunststoff der verhindert, das beim Anziehen der Schraube der Dämmstoff gestaucht /gequetscht wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Uuups - kalt erwischt ...

    ... ich schreib´ halt in die Ausschreibung rein (als Beispiel):

    "System-Unterkonstruktion für Wandleuchtenbefestigung - Lampensockel d = 15cm - liefern und nach Herstellervorschrift einbauen"

    Und das hat bisher immer funktioniert. Muss halt vorher geplant sein .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Experte im Forum Avatar von Lili Marie
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Rügen
    Beruf
    Tochter
    Benutzertitelzusatz
    Geburtstag: 19.01.2006
    Beiträge
    229
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    Muss halt vorher geplant sein .
    Hinterher planen widerspricht wohl auch dem Grundgedanken des Planens.
    Aber, was solls, wenn die Planung eh dem Anbietenden/Ausführenden überlassen wird.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    Wenn im Wärmeschutznachweis der Wärmebrückenkorrekturfaktor mit 0,10 angesetzt wurde dürfte man keine Chance haben.
    Wurde er nur mit 0,05 angesetzt, hätte man ein Argument.
    wenn du mir den wärmeverlust der 4 x 8er schrauben nachweist glaub ichs dir.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Mir geht´s hier nicht ...

    ... um den sicherlich vernachlässigbaren Wärmeverlust über die paar Schrauben sondern darum, dass in der Regel die 0,05 angesetzt werden (weil´s sonst nicht reicht :Roll ) und dann aber nicht danach geplant und gebaut wird .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von sanrupid
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Neunburg vorm Wald
    Beruf
    Zimmermann/ Trockenbaum.
    Benutzertitelzusatz
    Es gibt immer eine Lösung
    Beiträge
    29
    Sorry man kanns auch übertreiben!

    Was ist den dann mit den Besfestigungen des Fallrohres bei der Dachrinne!?

    Am besten Siemens Lufthacken verwenden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ich bau nur freistehend betonierte fallleitungen, ebenso gibts keine vordach oder geländerkonstruktionen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    wenn ichs mir so nachträglich anschaue, hat der mehr charme als so manches fertighaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Nein, nein Sepp, so gehts ja auch nicht. Der Dachüberstand ist nicht ausreichend. Glatte Fehlplanung.

    Abgesehen davon gibt es zu jedem Problem eine Lösung. Auch Fallrohrbefestigungen können Wärmebrückenfrei mit Montagezylindern ausgeführt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Dazu ...

    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon gibt es zu jedem Problem eine Lösung. Auch Fallrohrbefestigungen können Wärmebrückenfrei mit Montagezylindern ausgeführt werden.
    ... braucht´s halt ne gescheite Ablaufplanung. Die ist halt immer nur so teuer .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636

    Mal sehen

    wann der Erste rechteckige Fallrohre nimmt und an die Fasade klebt.

    Die Schrauben haben doch wie sepp erwähnte auch nicht mehr metallische Durchdringungsfläche als die speziellen Spezial-Befestigungen. Kurzum viel Wirbel um wenig Effekt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Einspruch ...

    ... wenn ich die Systemunterkonstruktionen einbaue habe ich eine wesentlich größere Stabilität. Die Schraube "schlackert" nicht 10-20cm im weichen WDVS rum und fasert mir die Putzbeschichtung aus.

    (Ihr TWPs habt ja mit Fassadenmängeln nix am Hut .)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Wärmebrücke am Drempel im Dachgeschoss
    Von Dieter im Forum Dach
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 11:57
  2. Wärmebrücke beim Verblendermauerwerk vermeiden
    Von R. Derdau im Forum Mauerwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2005, 21:43
  3. Wärmebrücke am Dach?
    Von Tigerman im Forum Dach
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.01.2004, 08:36
  4. altbausanierung - wärmebrücke kragplatte
    Von peter_h im Forum Spezialthema: Wärmebrücken
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.2003, 20:05