Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Abdichtung zwischen Altbau und Anbau

Diskutiere Abdichtung zwischen Altbau und Anbau im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    nähe Nürnberg
    Beruf
    Mama
    Beiträge
    78

    Abdichtung zwischen Altbau und Anbau

    Hallo Bauexperten,

    ich lese schon eine Weile bei Euch mit und bin begeistert. Endlich bin ich als Laie wenigstens ein wenig informierter und nicht ganz doof den Bauleuten gegenüber. Eines konnte ich durch mitlesen nicht klären:
    Wir wollen an unser Haus (Baujahr 1971) anbauen. Der Anbau wird auch unterkellert und im Keller soll ein Büro rein. Kellerwände wurden uns aus WU-Beton als Fertigteile angeboten. Der Boden ist reiner Sand, laut Auskunft des Wasserwirtschaftsamtes muss man 30 m bohren, um auf Grundwasser zu stoßen. Bodengutachten gibt es keines, hielt der Architekt für unnötig.

    Der Architekt wollte die Trennfuge zum Bestand mit "Trennfugenplatten HW mit einseitiger anorganischer Beschichtung" abdichten.

    Der Bauunternehmer möchte aber alles, was an Fugen entsteht, mit "Quellband" abdichten.

    Den Architekten haben wir nicht mehr, denn der hat uns als wir den Umbau des Hauses letzten Herbst begonnen hatten, immer nur einen seiner Studenten als Bauleiter geschickt. Dass der leider noch nicht viel Ahnung hatte, haben wir erst recht spät gemerkt. Die dadurch entstandenen Schäden arbeiten wir heute noch nach.
    Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn ich einen Rat bekäme, was muss in eine solche Fuge rein? Kann man hier viel falsch machen? Soll ich mir doch lieber wieder jemanden zur Überwachung holen?

    Gruss Karin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichtung zwischen Altbau und Anbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Also soll ich das glauben???

    Der Archi wollte mit Trennwandplatten aus Mineralwolle abdichten ??? Hilfe!

    Gab es damals ein Baugrund GA? Und wie sieht der Boden aus??

    Das mit dem Quellband ist schon einmal eine gute Idee! Injektionsschläuche gehen auch.

    Wieso habt ihr denn den Archi nochmal beauftragt nach dem Reinfall damals?

    Sicher kann man jemanden separat beauftragen, und wenn ich WU-Beton lese umso eher ! Oder soll´s eine Weiße Wanne werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Es gibt...

    z.B. von Tricosal auch Fugenbänder für Anschlüsse Alt-gegen-Neu.
    Wenn es wirklich in Richtung WW geht.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Endlos-Thema Abdichtung
    Von stoffel im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 07:27
  2. Abdichtung zwischen OG und Spitzgiebel notwendig?
    Von HenniBenni im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.2003, 13:03
  3. Abdichtung der Stahlbeton-Kelleraußenwände
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.08.2003, 06:21
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.07.2003, 12:56