Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 39
  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Selbsständig
    Beiträge
    25

    Daumen hoch Kellenschnitt zwischen Estrich und Putz ausreichend??

    Hallo!

    Bei uns wurde zuerst der Estrich gelegt (wegen FBH). Jetzt wird gerade der Putz eingebracht. Als Entkopplung zwischen Putz und Estrich wird ein Kellenschnitt vorgenommen. Ich als Laie kann mir nicht so richtig vorstellen, wie damit die Entkopplung (Schalldämmung) zwischen Estrich und Wand klappen soll. Lt. unserem Bauleiter ist die Lösung ausreichend.

    Stimmt das???

    Details:
    Wand: Porenbeton, Kalk-Gips Putz
    Estrich: faserverstärkter Zementestrich, mit umlaufendem Schaumstoffband ca. 5mm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellenschnitt zwischen Estrich und Putz ausreichend??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Germany
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    265

    DK_net

    Kellenschnitte sind Sollbruchstellen im Estrich, damit bei Spannungen im Estrich hier Risse auftreten. Kellenschnitt zwischen Putz und Estrich ist Blödsinn. Hier gibt es sowiso eine Sollbruchstelle zwischen den beiden Materialien.

    Sollte hier wirklich eine direkte Berührung von Putz und Estrich vorliegen, ergibt sich natürlich eine Schallbrücke. Das m. E. kann so nicht in Ordnung sein. Ich als Bauherr hätte auf einen Randdämmstreifen zwischen Putz und Estrich bestanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821

    Nochmal

    warum wurde der Estrich zuerst eingebracht? Wegen der FBH? Nein, das muss einen anderen Grund haben. Sehr merkwürdig.

    Ein Kellenschnitt kann keine Schallentkopplung gewährleisten. Da müsste AUF den Estrich auch ein Randdämmstreifen, und dann kann man sich den Kellenschnitt auch sparen.

    Ein anderes Problem an der Ausführung ist, wie wird denn die Luftdichtigkeit des Gebäudes gewährleistet, wenn der Putz nicht bis zum Rohfußboden geht?

    Fragt das mal Euren Bauleiter (Wirklich Eurer oder der des GU?) und überlegt, ob Ihr nicht einen Blower-Door-Test machen lasst. Das könnt Ihr dem BL dann ruhig schon mal ankündigen. Nicht, daß Ihr später überall Schimmel an den Fußleisten habt.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von bemi
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    567
    Ich kann mich Bauwahn nur anschließen.
    Da wird gemurkst ohne Ende.
    Sofort SV oder einen Fachmann dazuholen Da läufts schief.
    bemi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Nur mal so

    wenn der Putz nicht bis auf OK Decke geführt wird ist das Falsch!!! Hier wäre ein Kellenschnitt auf der Abdichtung der Erdberührten Bodenplatte richtig um Putzbrücken zu vermeiden welche Feuchtigkeit Kapillar aufsteigen lassen könnte

    Wenn der Estrich nicht entkoppelt ist per Randstreifen wirds noch falscher...

    Ähhh dumme Frage wer macht solche Vorgaben???

    Wissen die alle was die tuen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Neeeeee Robby,

    da weis keiner, was er tut.

    Nur mal so nebenbei:
    Luftdichtigkeit und Schallbrücke ist ein Fliegenschiß gegen daß, was mit dem Estrich und den Fliesen passieren wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Selbsständig
    Beiträge
    25
    Hallo!

    Zitat Zitat von Berni Beitrag anzeigen
    Luftdichtigkeit und Schallbrücke ist ein Fliegenschiß gegen daß, was mit dem Estrich und den Fliesen passieren wird.
    Bitte etwas genauer, was könnte hier passieren?

    Einer der Hauptgründe für die Reihenfolge ist wohl die Bauzeit.

    Die Stellungnahme unseres Bauleiters lautet wie folgt:
    - Der Putz muss natürlich vom Estrich getrennt sein, dies sollten die Putzer auch mittels des Kellenschnittes ( der bis zur Wand gehen sollte ) sicher stellen.
    - Ein Randdämmstreifen ist an den Wänden vorhanden, so dass die horizontale Ausdehnung des Estrichs sicher gestellt ist.
    - Die Dichtheit werden wir selbst verständlich mittels eines Blower Door Testes prüfen, hierfür beauftragen wir im Rahmen der Eigenüberwachung ein externes Ingenieurbüro – um auch hier Schwachstellen eines falschen Fenstereinbaues etc .- fest zu stellen, ich denke dann kann man über Schimmel debattieren.
    - Die Möglichkeit einer kapillaren Feuchtigkeit ist jetzt sogar geringer, da der Innenputz nicht einmal in der gefährdeten Ebene liegt.
    - Ein herunterführen des Putzes bis auf den Rohfußboden ist in den seltendsten Fällen möglich denn die Elektro – sowie Rohinstallationsleitungen verlaufen hier in den meisten Fällen. Sicherlich wäre dies jedoch der gewünschte Idealfall.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Wie bitte

    soll denn der Estrich komplett von der Estrichoberfläche getrennt sein??? Einzige mir jetzt einfallende Lösung wäre ein vorheriges ansetzen von Putzabschlußschienen ca 5-10 mm über OK Estrich...aber dann knickt der Randdämmstreifen ja immer noch weg

    Estrich bewegt sich auch wenn er nur scheinbar verstorben am Boden rumliegt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Es gilbt keine vernünftige Lösung! Die ganze Sache ist Pfusch und wird dadurch nicht besser.
    Habt ihr schon mal eine Baustelle gesehen in der gerade geputzt wird?
    Kauft euch schon mal 2 Rollen gute Folie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Folie ist eh

    Mist... rutscht wie doof, Pappe oder sowas ist besser

    Übrigens wo ist eigentlich der Zeitgewinn man sollte ja das Rückfeuchten des Putzes in den Raum berücks...

    ach keine Lust mehr über sowas nachzudenken...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Was für ein Estrich?
    Ich meine ja nur so - von wegen schüsseln.
    Obwohl, hat ja was gutes so eine Putzkante.
    Dann kann der Estrich nicht mehr hoch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Selbsständig
    Beiträge
    25

    Estrichtyp...

    ... ist ein Faserverstärkter Zementestrich...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    bauworsch
    Gast
    Diese leidige Diskussion hatten wir doch schon mal vor ein paar Jährchen auf bau.de.....

    http://www.bau.de/forum/ausbauarbeiten/39.htm

    Da ging es um dieses ominöse Merkblatt vom IVD Nr. 3

    http://fugendichtstoffe.de/presse/pu...en/ivd644.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Selbsständig
    Beiträge
    25

    ... und nun ???

    Soweit ich das ganze (und den Thread auf bau.de, ein persöhnliches Gespräch mit einem Gutachter und meinen Bauleiter) verstanden habe, verteidigt hier jeder seine Meinung.

    Mich würde praktischerweise interessieren, wo es in Zukunft mit dieser Konstruktion Probleme geben kann und warum.

    Solange der Aussenputz dicht ist und der Estrich nicht nach oben kommt (nach unten und seitwärts kann er ja) sehe ich erstmal keine ernsten Probleme.

    Der Putz & Estrich ist ja nun drin und mit "es könnte vieleicht" kann ich nicht weiterargumentieren solange es keine offensichtlichen Probleme gibt.

    Trotzdem Danke an alle!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799

    Sie haben ein Problem,

    mit dem Trittschall.
    Hallole Herr Jschmied. Sie müssen, wie schon von Vorschreibern geschildert, den Estrich vom Putz sauber trennen. Dafür gibt es im Normalfall den Randstreifen. Wenn dieser Randstreifen "breit" genug ist, kann man ihm umlegen (zwischen Estrich und Putz). Da dies bei Ihnen aber nicht (mehr) geht, muß anders getrennt werden. Das kann durch Putzschienen geschehen, die später durch eine Sockelleiste überdeckt werden.

    >>>Der Putz & Estrich ist ja nun drin und mit "es könnte vieleicht" kann ich nicht weiterargumentieren solange es keine offensichtlichen Probleme gibt.<<<

    Falls die Entkoppelung nicht richtig funzt, argern Sie sich das Leben lang über den Trittschall.
    Gruß aus Baden
    Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Folie zwischen Estrich und Belag
    Von Dirk im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.11.2004, 23:31
  2. Kellenschnitt im Putz: luftundicht?
    Von groth im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 18:16
  3. Estrich und dann Putz auf die Wand?
    Von Frank Thiel im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.09.2003, 12:27
  4. Estrich und Putz trocken lüften?
    Von Matthias Hitzl im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2003, 23:52
  5. Estrich und Putz frisch- eisige Temperaturen
    Von bauoptimist im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2002, 04:06