Werbepartner

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47

EFH Neubau geplant - Kostenfaktor vergessen?

Diskutiere EFH Neubau geplant - Kostenfaktor vergessen? im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    19

    EFH Neubau geplant - Kostenfaktor vergessen?

    Hallo zusammen,

    ich bin durch Zufall auf dieses tolle Forum gestossen und schon brauche ich eure Hilfe ..

    Wir sind derzeit in der Planungsphase für ein freistehendes EFH in Landshut (Bayern). Wir haben auch schon ein Grundstück, welches für uns frei gehalten wird und hätten auch schon einen Favorisierten Anbieter für ein Fertighaus mit dem Grundriss wie es uns gefällt.

    Nur liest man ja ständig, dass zu den eingerechneten Kosten noch Unsummen von nicht kalkulierten Kosten auf einen zukommen, sobald man erst einmal in der Bauphase steckt. Und da wir absolute Laien sind, wäre es super wenn ihr uns weiter helfen könnt..

    Wir rechnen mit den folgenden Kosten:
    88.000 € für vollerschlossenes Grundstück (+ 2% Markler Provision)
    118.000 € für Schlüsselfertiges Fertighaus (ab Bodenplatte aufwärts, 140 m²)
    23.000 € für Keller
    10.000 € für Garage
    20.000 € für Anschluss-Kosten (Wasser, Strom (incl. Telefon), Erdgas, Abwasser), Grunderwerbssteuer, Grundsteuer, Notarkosten, Baustrom, Bauwasser, BauWC, Bauschutt-Container, Gebühren für die Baugenehmigung)

    Angedacht ist nun ein gesamter Kapital-Aufwand von 270.000 € (Eigenkapital + Darlehen)

    Was für Kosten haben wir hier übersehen? Mit was dürfen bzw. müssen wir noch rechnen?

    Ich weiss, es ist eine dieser Fragen die sich ständig wiederholen, aber alle anderen Berechnungen hier beziehen sich auf Massivbau-Häuser und komplett unterschiedliche Wohnflächen ..

    Vielen Dank vorab!
    -Xina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. EFH Neubau geplant - Kostenfaktor vergessen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    19
    Noch ganz vergessen..

    Eine Boden-Prüfung werden wir wohl nicht durchführen müssen. Ist ein neues Wohnbaugebiet wo bereits einiges an Häusern stehen und mit dem Grundwasser gibt es auch keine Probleme da leichte Hanglage und selbst für rentablen Einsatz von Wärmepumpen zu hoch :Roll

    Bepflanzung vom Garten ist auch kein Problem, da Landschaftsgärtner in näherer Verwandschaft vorhanden ist und wir da noch einiges "gut haben".

    Ebenso wie Pflasterung von Garagen-Einfahrt & Hauseingang ..

    Danke noch mal!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast

    Schlüsselfertig

    ist kein definierter Begriff.
    Niemand kann also ohne Kenntnis der exakten Baubeschreibung beurteilen, welche Leistungen in den u.a. Positionen enthalten sind bzw. fehlen.

    118.000 € für Schlüsselfertiges Fertighaus (ab Bodenplatte aufwärts, 140 m²)
    23.000 € für Keller
    Hier bei uns gäbs für 141.000.- € jedenfalls kein schlüsselfertige Haus (140m2.) mit Keller.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Lkr. München
    Beruf
    EDV'ler
    Beiträge
    53

    bin zwar kein Fachmann aber...

    Hallo,

    wir haben 2006 auch ein "Fertighaus" gebaut.
    Wenn ich mir Deine Aufstellung so anschaue fällt mir spontan folgendes auf.
    Was ist mit evtl. Kosten für Extrawünsche wie z.B. besser/andere Badewanne, Duschkabine, Fliesen, Parkett, etc.?
    Ich finde auch den Preis für das Haus extrem niedrig. Wir waren trotz vieler vieler Eigenleistung einiges drüber (und wir haben keine vergoldeten Wasserhähne).
    Ach ja, und was ist mit den Aussenanlagen wie Terasse, Wege pflastern, Einfahrt, Garten, etc.? Das geht auch ganz schön ins Geld.
    Die Liste ist mit Sicherheit noch beliebig erweiterbar.

    Gruß

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    M
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    ist kein definierter Begriff.
    Niemand kann also ohne Kenntnis der exakten Baubeschreibung beurteilen, welche Leistungen in den u.a. Positionen enthalten sind bzw. fehlen.



    Hier bei uns gäbs für 131.000.- € jedenfalls kein schlüsselfertige Haus (140m2.) mit Keller.
    ***in den taschenrechner tipp, im Kopf nachrech*** und für 141000?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast

    Einfach

    vertippt.

    Schon geändert, gemeint war ohnehin für 141.000.- gibts nix (Jedenfalls nicht hier).

    Danke für den Hinweis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    Dreh- und Angelpunkt ist das Thema "Schlüsselfertig" (=so weit efrtig, dass man an der Tür einen Schlüssel stecken kann.... ). Die exakte Baubeschreibung ist entscheident.

    Dann können noch so Sachen wie Umzug, neue Möbel etc. kommen.

    Sind beim Keller z. B. Abtransport des Aushubs dabei?

    Und Landschaftsgärtner hin oder her. Die Pflanzen und Pfläaster wird er euch doch auch nicht komplett schenken, oder?
    Zäune, Tore, Briefkasten, Sprechanlage

    Tausend Kleinigkeiten aus dem Baumarkt, etc. etc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Mal geklärt...

    Zitat Zitat von Xinaloca Beitrag anzeigen
    88.000 € für vollerschlossenes Grundstück (+ 2% Markler Provision)
    20.000 € für Anschluss-Kosten (Wasser, Strom (incl. Telefon), Erdgas, Abwasser), Grunderwerbssteuer, Grundsteuer, Notarkosten, Baustrom, Bauwasser, BauWC, Bauschutt-Container, Gebühren für die Baugenehmigung)
    was der Begriff "voll erschlossen" in den meisten Neubaugebieten bedeutet?
    Da sind in den m² Preisen meist nur die ÖFFENTLICHEN Erschliessungen mit drin. Also Strassenlampen, Regenwasserkanal (ggf nur Anteilig für die Strassengullys), Fahrbahn usw.
    Aber NICHT SW-Kanalisation, Wasserleitungen, Gas- und Stromleitungen IN DER STRASSE.
    Dafür gibts dann noch jedesmal saftige "Baukostenzuschüsse" zu zahlen.
    Wenn da schon Häuser stehen, fragt doch einfach mal bei denen, was da so alles zusammen gekommen ist.
    Und 2 % Makler???? Ich kenne eher 4 - 5 % + MWST!!!!
    Notar und Grunderwerbssteuer machen auch noch mal 5 - 6 % aus.
    Autsch
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    19
    Hallo zusammen und vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Für die 141.000 € (Haus & Keller) ist der Aushub, die Verschalung, das giessen, ... usw. vom Keller + Kellerdecke (also Bodenplatte oder wie man da sagt) mit dabei, dann das Haus komplett gestrichen aussen und innen, Böden verlegt, Fenster/Türen eingesetzt, incl. Dach, .. Also komplett Fertig.

    An Markler-Provision sind normal 3 % + MwSt angesetzt, doch da wir nicht über den Markler auf das Grundstück gekommen sind und der nichts für uns gemacht hat, haben wir uns auf 2 % geeinigt (natürl. + MwSt).

    Der Umzug wäre auch kein Problem, da es nur ein paar Strassen weiter wäre und bis auf eine neue Küche und nen SchlafZi Schrank brauchen wir nichts neu. Diese Anschaffungskosten fließen aber nicht in den Betrag hinein.

    Dann mit dem Aushub werde ich auf jeden Fall fragen, der muss noch weg, klar

    Die Kosten für Extrawünsche sind in den Kosten für das schlüsselfertige Haus bereits inclusive. Andere Wanne, andere Türgriffe, einzugiger Kamin, ..

    Und die Pflanzen bekommen wir grösstenteils umsonst, da ich schon seit Jahren einiges ziehe und zig Pflanzen bereits beim Landschaftsgärtner stehen habe, die bereits mir gehören. (zum glück .. ich weiss, was das Zeugs alles kostet..)

    Und dann noch die Notarkosten, Grunderwerbssteuer, Anschlusskosten sind in den 20.000 € mit eingerechnet ..

    Ist das Angebot, welches wir hier haben wirklich soooo günstig???

    Hmm ... Hätten wir nicht noch einiges am Grundriss vom Fertighaus verändert, wären wir noch mal knapp 10.000 € günstiger ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    19
    ..

    Ich bekomme jetzt ehrlich gesagt schon ein wenig Angst, wenn wir hier wirklich so aussergewöhnlich günstig wären ..

    Hier noch die Baubeschreibung, was alles dabei ist:
    http://www.danwood.de/baube.limit.php

    *Ups* Zählerschrank, der kommt auch noch mit dazu: 1.000 €
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Theater
    Beiträge
    85
    Was ist mit den Kosten für Vermessung, Schnurgerüst, Maler, Fußbodenbelag(Fliesen etc.)? Auch an eventuell zusätzliche Steckdosen und Schalter gedacht? Die Hausanschlußkosten wurden ja bereits erwähnt.

    Grüße
    paulchen456
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Weyerbusch RLP
    Beruf
    Kaufm. Leiter
    Beiträge
    53

    Bei uns....

    ...sowie auch bei befreundeten bauherren hat es sich als sehr gut und realistisch erwiesen von der gesamtsumme nochmal so 10% als puffer zu haben.
    es ist ja noch nicht mal immer so, das unerwartete positionen dazu kommen
    es reicht ja schon wenn man sich auf dem weg für andere fliesen o.ä entscheidet. diese entscheidungen machen die sache in den wenigsten fällen billiger.

    gruß
    dominic
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Theater
    Beiträge
    85
    Hallo,
    Leider kann ich meine Texte nicht editieren, habe gerade die Baubeschreibung gelesen.
    Da kommt schon noch einiges dazu: Bauwasser &-strom samt Zählergebühr. Vielleicht muß ja in der Zeit mal geheizt werden?
    Ich persönlich finde Räume mit 1,50m Fliesen nicht so toll, aber das ist ganz sicher Ansichtssache. Dürfen Fliesen aller Größen verwendet werden und auf Wunsch auch diagonal verlegt werden?
    Ist die Haustür auch wärmegedämmt?
    Wollt ihr Rollläden?
    Sind die Fenster einbruchhemmend?
    Keller: Heizung, Elektro, Fenster, Lichtschächte, Türen, Fußboden....
    Ist der Teppich, der verlegt werden soll, nach Eurem Geschmack?
    Wohin geht die Dachentwässerung?

    ich bin ABSOLUT kein Fachmann, beschäftige mich nur seit einiger Zeit mit dem Thema, da wir gerne bauen wollen (nur das Baugebiet muß noch erschlossen werden). Über die Dämmung und andere technische Details kann ich nichts sagen, da überhaupt nicht vom Fach.
    Auch über die Heizung sollte man sich Gedanken machen, für die Zukunft. Eine FBH läßt sich sicher besser gleich umsetzen als später, wenn denn gewollt.

    Ach ja, vielleicht doch lieber ein "eigenes" Bodengutachen (Baugrundgutachten)? Dazu können die Fachleute im Forum bestimmt was sagen.

    Wünsche Euch viel Spaß beim Bauen.
    Grüße
    paulchen456
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    19
    Puh, die Lust am bauen kann einem da schon vergehen ..

    Aaalso .. Rolläden bekommen wir für OG und EG. Anstelle von Teppich bekommen wir komplett Laminat bzw. Fliesen. Fliesen hätten wir auch schon ausgesucht, also da kämen keine Zusatz-Kosten mehr. Lichtschächte brauchen wir nicht, da Haus am Hang steht und auf einer Seite Tageslicht hat. Dämmung ist im Kellerpreis incl.
    Bauwasser, -Baustrom usw. sind auch in den 20.000 € mit eingerechnet. Das müsste hin kommen, da wir bei allen Ämtern usw. mit angefragt haben ..

    Ich bin euch total dankbar, dass ihr euch so engagiert. Auch wenn mir jetzt nicht mehr ganz gut ist .. Aber lieber zu viel berechnen und dann evtl. nen finanziellen Überschuss (falls es so etwas überhaupt gibt), als dann die Hütte irgendwann wieder total verschuldet verkaufen zu müssen ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    19
    Und schon wieder was überlesen .. FBH ist im Bad mit drin. Ansonsten Flachkörper-Heizungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Diskussion EFH am Hang mit ELW
    Von hugo im Forum Architektur Allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 13:05
  2. Sanitärinstallation Efh Neubau
    Von matra530 im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 09:06
  3. Umbau oder Neubau
    Von Micha im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.10.2003, 23:54
  4. Beim Neubau vielleicht 30% mehr als geplant.
    Von JDB im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2003, 21:21
  5. Qualitätssicherung beim Neubau
    Von Michael A. im Forum Bauüberwachung, Bauleitung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.06.2003, 10:26