Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    37

    Unebene Sohlenplatte bei wW aus Elementen

    Moin Profis,

    es ist soweit, das Bauvorhaben hat begonnen und es tauchen schon die ersten Probleme auf (denke ich ):

    Gestern wurde die Kellersohle gegossen
    Als erstes haben die Herren einmal aussen an der Schalung entlang betoniert.
    Nachdem das fertig war, haben sie sich über das "Innenfeld" hergemacht.
    Währenddessen habe 2 weitere die Dichtungsbänder (doppelseitig mit Bitumen beschichtete Stahlbleche) aufgelegt, überlappend verbunden und diesen "Ring" dann zu Hälfte in den Beton gesteckt, während innen noch fleissig gegossen wurde.

    Da hab ich mich als Laie schon gefragt, wie die dann noch das Niveau von der Schalungshöhe hinkriegen wollen, wenn die sich mit dem Band Ihre eigene Wanne geschaffen haben, aber die Leute sind ja Profis .

    Nun, da es letzte Nacht kräftig gegossen hat, steht jetzt das Wasser auf der Platte und siehe da.......in der einen Ecke ist der Beton auf der Inneseite vom Blech ca. 3 cm höher als aussen. Ich würde mal tippen, das in dieser Ecke ein Feld von 2x3m zu hoch ist.

    Was ist jetzt aber mit den Wandelementen? Wenn ich da die Elemente draufstelle, stehen die nur innen auf - und das mind. 3cm zu hoch-, während ich von aussen natürlich eine riesen Fuge habe?? Oder läuft die beim Aussgiessen einfach voll- Aber was ist dann mit dem Abschluß oben, der ja nicht stimmt?

    Watt nu, was kann man machen oder schad' das nichts?? Hätte gerne eine Meinung, bevor ich den Architekten darauf hinweise.

    Gruß aus dem hohen Norden,

    Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unebene Sohlenplatte bei wW aus Elementen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    das scheint weniger auf probleme beim stellen der wandelemente (die werden aufgeklotzt und da kommt eh mörtel drunter) als vielmehr im verhältnis zum architekten hinzuweisen.
    und das ganz am anfang .. wo noch soviel bau vor euch liegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "omei"

    in der einen Ecke ist der Beton auf der Inneseite vom Blech ca. 3 cm höher als aussen. Ich würde mal tippen, das in dieser Ecke ein Feld von 2x3m zu hoch ist
    .
    .
    und wer sagt das des Pentaflex auf einem Niveau ist ? ... wenn ich
    auch tippen darf ... in dem Eck vielleicht die Bewehrung etwas
    höher o. überlappende Matten ?
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von Josef Beitrag anzeigen
    .
    .
    und wär sagt das des Pentaflex auf einem Niveau ist ? ... wenn ich
    auch tippen darf ... in dem Eck vielleicht die Bewehrung etwas
    höher o. überlappende Matten ?
    .
    Nein, definitiv nicht!
    Als die Arbeiter in diese Ecke kamen und kräftig Beton draufkippten, war das Blech dort schon versenkt. Also haben sie dort den Beton glattgezogen, aber eben zu hoch! Wie gesagt, ca. 3 cm Unterschied direkt am Blech (innen und aussen).
    Was mich nur nervt, egal ob das Konsequenzen hat oder nicht, daß die nicht erst die Sohle fertigmachen und dann das Blech einbringen. So würde ich es als Laie machen, weil man nur so die Möglichkeit hat, mithilfe der Schalungsoberkante ein einigermaßen gleichmäßiges Niveau für die Mauer zu schaffen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343

    nebenbei, fast OT


    Zitat Zitat von jebo34 Beitrag anzeigen
    daß die nicht erst die Sohle fertigmachen und dann das Blech einbringen.
    Konnte diese woche bei einer Bopla ein bisschen zugucken, die haben erst das Pentaflex eingebaut (Höhe eingelasert) mit (beiliegenden???) Klammern fixiert und dann betoniert.
    Ich dacht das wäre die richtige Vorgehensweise?

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    wie kommt ihr auf pentaflex?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Nein, definitiv nicht!
    Als die Arbeiter in diese Ecke kamen und kräftig Beton draufkippten, war das Blech dort schon versenkt. Also haben sie dort den Beton glattgezogen, aber eben zu hoch! Wie gesagt, ca. 3 cm Unterschied direkt am Blech (innen und aussen).
    .
    auch von mir "NEIN" (!) ... die Bewehrungs ist "nie" 100% plan denn
    dann müsste man die Sauberkeitsschicht schon auf´n Millimeter
    genau gießen ... "plus" ich kenn ja die Anschlussbewehrung und
    die Superschlangen ned sowie die Mattenstösse nicht ... hier sind
    "Abweichung" von 1-2 cm "Normal" (!) ... und dann ist das Eck vielleicht
    wirklich nen Zentimeter tiefer wie die anderen Seiten ... sowas
    nennt man in der Fachsprache: "TOLLERANZEN" (!)
    .
    Sie unterstellen "hier" einfach pauschal ... nachgemessen wurde doch noch gar nix ???
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Servus Markus
    .
    hoast Recht ich hab mich mit dem Pentaflex vielleicht zuweit
    auss´n Fenster gelegt ... rausgezogen hab ich des wegen der Aussage:
    .
    Währenddessen habe 2 weitere die Dichtungsbänder (doppelseitig mit Bitumen beschichtete Stahlbleche)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von Josef Beitrag anzeigen
    .
    auch von mir "NEIN" (!) ... die Bewehrungs ist "nie" 100% plan denn
    dann müsste man die Sauberkeitsschicht schon auf´n Millimeter
    genau gießen ... "plus" ich kenn ja die Anschlussbewehrung und
    die Superschlangen ned sowie die Mattenstösse nicht ... hier sind
    "Abweichung" von 1-2 cm "Normal" (!) ... und dann ist das Eck vielleicht
    wirklich nen Zentimeter tiefer wie die anderen Seiten ... sowas
    nennt man in der Fachsprache: "TOLLERANZEN" (!)
    .
    Sie unterstellen "hier" einfach pauschal ... nachgemessen wurde doch noch gar nix ???
    .
    Ist doch ganz einfach:
    Es hat geregnet, die Platte steht unter Wasser, nur die eine Ecke nicht.
    Zollstock an Innen- und Aussenseite des Bleches gehalten: Differenz 3-4cm.
    Ist doch ganz leicht, oder??
    Nachgedacht und zum Schluß gekommen: Es ist besser erst die Sohle soweit fertigzumachen, dann das Band einzulassen.
    Das wars, aber wenn das normal so ist......

    Pfingstlicher Gruß,
    Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    ja das hab ich dann anderst verstanden ... ich dachte am Band
    rundrum gemessen ... mal schaut des Band 14cm raus und mal
    sind´s nur 11cm ... "aber" wenn´s von innen nach außen schon ned
    passt dann wird´s vermutlich haariger ... und das des äußere
    Eck in dem Eck ned "nur" 3cm tiefer iss kann ned sein ?
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Wenn genügend "geklotzt" wird und alles andere paßt (Profies passiert so etwas eigentlich nicht) sollte es trotzdem funktionieren.
    Nur sollte die Mindeshöhe von ca. 30 mm unter den FT Wände nicht unterschritten werden. Da diese sonst nicht "unterflossen" werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    37

    Danke

    Na gut, dann danke erst mal.
    Schaun wir mal, was als nächstes kommt.....

    Schönes langes Wochenende noch,

    Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Bodengutachter empfiehlt Kellerentlüftung bei wW?!
    Von jebo34 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 15:29
  2. WW und wieder Ärger
    Von R.B. im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 17:40
  3. Unterschied WW und Dreischeibenwand
    Von Eric im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 10:41
  4. Sohlplatte bei WW ohne Gleitschicht/Überwachung WW
    Von rina159 im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.11.2003, 23:50
  5. WW Abdichtung/ Lichtschächte
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.02.2003, 21:45