Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Baugrunduntersuchung vom aktuellen Wetter abhängig?

Diskutiere Baugrunduntersuchung vom aktuellen Wetter abhängig? im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Ostalb
    Beruf
    Installat
    Beiträge
    32

    Frage Baugrunduntersuchung vom aktuellen Wetter abhängig?

    Hallo zusammen,

    mich würde es Interessieren ob eine Baugrunduntersuchung von der aktuellen Wetterlage abhängig ist wie z.B. lange trockenheit oder viel Regen usw. Meine Überlegung ist, dass eine Baugrunduntersuchung während oder kurz nach dem es viel geregnet hat von Vorteil ist, da man nun eben sieht wie es tatsächlich ist und darüber im Anschluss besser Urteilen kann, bin mir aber nicht sicher...

    Daher würde ich mich über entsprechende Infos freuen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Baugrunduntersuchung vom aktuellen Wetter abhängig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Der Geologe

    kann das unabhängig beurteilen...

    Schnittstelle versickerungsfähigkeit 10^-4 und beim Grundwasser kann der Gute recht genaue angaben des bisher erreichten max. grundwasserhorizontes geben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    speziell in trr. (und umgebung) sollten an den baugrundgutachter 2, 3 zusatzfragen gestellt werden, deren antwort nicht einfach erbohrt werden kann.
    wenn architekt und tragwerksplaner das wissen und wenn das gemacht wird, sind die ziemlich gut, wenn der baugrundgutachter die fragen beantworten kann, ist der auch ziemlich gut

    wegen der hier oft entstehenden staunässe drängt sich die frage nach dem feuchtigkeitseinfluss auf - darauf muss baubetrieblich (und natürlich in der ausschreibung) reagiert werden. ein baugrundgutachter, der die letzten dtzend cm an aushub und das herrichten der aushubsohle überwacht, ist, wegen der empfindlichen schichten, zu empfehlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen