Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427

    Ausschreibungen / Börsen im Web

    Hallo Mitnand!

    hat schon wer Erfahrungen mit Ausschreibungen in den Online Plattformen ("mai hämmer", "Plauarpeit" u,ä.) gemacht?
    Mit den Plattformen selbst und auch den Anbietern, Arbeiten?

    Gruß
    Elvis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ausschreibungen / Börsen im Web

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Hallo Elvis ...

    ... vergiss es. Ganz ganz schnell .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427


    Elvis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    ich habe letztens was im fernsehen gesehen, da haben 2 typen (Ausbau, Montagen, Babysitten) den aufbau eines carports ersteigert, für 70 euro brutto. die beiden hampelmänner haben 10 stunden gebraucht. (mit rechnung)

    Sie haben noch ne flasche schnaps bekommen und die laubenpieper haben auch gestrahlt. (wahrscheinlich hatten alle nach dem tag 3,8 auf dem kessel)

    das ganze war nur noch unbelieveble...

    liebe grüße operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wabe
    Gast
    Der Preis ist immer nur ein Aspekt, hier kann man bei den Börsen sicher ein Schnäppchen machen, aber ob die Leistung dann auch stimmt, das ist eigentlich eher Glücksache.
    Eine vernünftige Ausschreibung mit qualifizierten Handwerksfirmen ist immer noch der beste Weg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    bauworsch
    Gast
    Ich weiß, ich weiß, jetzt gibbet gleich Haue

    Ich oute mich mal als jemand, der mit My-Hammer bisher sehr gute Erfahrungen gemacht hat. Vor allem als Kontaktbörse zu potentiellen Auftragnehmern kein schlechter Weg.

    Nachdem bei einem Bauvorhaben es die ortsansässigen Handwerker anscheinend nicht für nötig befanden Angebote abzugeben, haben wir es mal bei My-Hammer versucht und mit überraschend guten Ergebnissen. Z.b. die Erdarbeiten konnten an eine Fachfirma, die sehr zuverlässig und in wirklich sehr guter Qualität gearbeitet hat, vergeben werden und das für deutlich kleineres Geld als Vergleichsbieter. Das war kein Einzelfall, hat auch bei anderen Gewerken funktioniert.

    Du brauchst aber trotzdem qualifizierte Vorgaben, die Leistung muss klipp und klar beschrieben sein, damit sich die dort auch reichlich vorhandenen guten Firmen ein ausreichendes Bild vom Umfang machen können. Mit einer Nachfrage a la, ich hab da mal ne Baugrube zu verfüllen und 50 m² Pflaster geht schief. Es tummeln sich dort nämlich auch eine Großzahl an Firmen, die keinen Dunst von dem Aufwand haben, der auf sie zukommt und einfach mal nach Daumen in die Luft einen Preis abgeben. Das musst Du differenzieren können, sonst kann es böse Überraschungen geben.

    Am besten stellst Du mal eine Anfrage ein ohne Preisvorgabe. Mit den Firmen, die sich dann melden nimmste Kontakt auf und verschaffst Dir einen ersten Eindruck, dann auf jeden Fall Ortstermin. Aber wie gesagt, wichtig ist, dass Du entsprechende Ausschreibungsunterlagen hast. Es ist recht wahrscheinlich, dass Du zu Deinen bisher vorliegenden Ergebnissen echte Alternativen bekommst.

    Für Kleinstaufträge, wie z.B. einen Aussenwasserhahn zu montieren, mal einen Wurzelstock roden, 5 m² Pflaster für einen Müllplatz ist diese Plattform nach meinen Erfahrungen bestens geeignet. Viele Firmen wollen sich mit solch einem "Kleckerkram" nicht befassen, andere leben gerade davon.

    Schwarze Schafe gibt es überall, es ist halt wie im richtigen Leben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    wir haben die renovierung zum auszug aus dem miethaus bei ******** eingestellt. im endeffekt haben wir uns NICHT für den billigsten entschieden ( waren wirklich dumpingangebote an der grenze der ausbeutung) sondern für einen fachbetrieb.
    die leute waren pünktlich, zuverlässig, selbständig und haben sauber gearbeitet. es war ein fachbetrieb.

    diese erfahrung war absolut positiv.

    ich denke, dass wir für einige restarbeiten im garten diesen weg wieder gehen werden. unser außenanlagenbauer hat es anscheinend nicht nötig. für so nen pipifax wie die erstellung eines 40 m mäuerchens zum abfangen vom höher liegenden gelände kommt er erst gar nicht...und der gärtner, der schon einiges für uns gemacht hat, hat uns ein dermaßen überteuertes angebot für eine hecke gemacht, dass ich davon ausgehe, dass er entweder kein interesse hat an dem auftrag oder der meinung ist, dass wir in geld schwimmen und uns der preis egal ist.

    viele grüße von frib
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Übrigens

    wer an Nichtbefugte entsprechende Arbeiten wissentlich vergibt z:b. Mauerarbeiten an "Hasumeisterdienste" ohne entsprechende Befähigung / Eintragung kann sich der Förderung der Schwarzarbeit schuldig machen.

    Die Firmen machen in diesem Fall nämlich Schwarzarbeit!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427
    Mercy für den bisherigen Input.
    Ich werde die Ausschreibungen in nächster zeit mal Beobachten.
    Ich könnte mir vorstellen für nicht Kriegsentscheidende Arbeiten auch Online auszuschreiben und keine Hobby-Anbieter auswählen.
    Was mir beim überfliegen aufgefallen ist, es sind recht viele Neugründungen als Anbieter unterwegs.
    Jeder muss mal Anfangen, klar, jedoch denke ich ist bei solchen äußerste Obacht geboten.

    ELvis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    wer an Nichtbefugte entsprechende Arbeiten wissentlich vergibt z:b. Mauerarbeiten an "Hasumeisterdienste" ohne entsprechende Befähigung / Eintragung kann sich der Förderung der Schwarzarbeit schuldig machen.

    Die Firmen machen in diesem Fall nämlich Schwarzarbeit!
    Ohne Rechnung ist klar....aber was mach ich, wenn ich nachweislich vier Betriebe und einen Hausmeisterservice anschreibe und die einzige Rückmeldung vom Hausmeisterservice kommt? (eigener Erfahrungswert)

    gruss
    bernhard
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Falsch!

    Auch mit Rechnung erbringt der Hausmeisterservice wenn er zum Beispiel mauert SCHWARZARBEIT!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    wasweissich
    Gast
    na klaaa
    das bischen pflastern und den schwimmteich machen wir ihnen für die hälfte des geldes , das der überteuerte fachbetrieb angeboten hat

    und wenn man sich das elend jetzt begugt , kommen einem selbst die tränen , der bauherr heult schon lange.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Und Josef

    auch wenns schön wird bleibt es u.U. Schwarzarbeit
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Zitat Zitat von bauworsch Beitrag anzeigen
    Ich weiß, ich weiß, jetzt gibbet gleich Haue

    Ich oute mich mal als jemand, der mit My-Hammer bisher sehr gute Erfahrungen gemacht hat. Vor allem als Kontaktbörse zu potentiellen Auftragnehmern kein schlechter Weg.

    Nachdem bei einem Bauvorhaben es die ortsansässigen Handwerker anscheinend nicht für nötig befanden Angebote abzugeben, haben wir es mal bei My-Hammer versucht und mit überraschend guten Ergebnissen. Z.b. die Erdarbeiten konnten an eine Fachfirma, die sehr zuverlässig und in wirklich sehr guter Qualität gearbeitet hat, vergeben werden und das für deutlich kleineres Geld als Vergleichsbieter. Das war kein Einzelfall, hat auch bei anderen Gewerken funktioniert.

    Du brauchst aber trotzdem qualifizierte Vorgaben, die Leistung muss klipp und klar beschrieben sein, damit sich die dort auch reichlich vorhandenen guten Firmen ein ausreichendes Bild vom Umfang machen können. Mit einer Nachfrage a la, ich hab da mal ne Baugrube zu verfüllen und 50 m² Pflaster geht schief. Es tummeln sich dort nämlich auch eine Großzahl an Firmen, die keinen Dunst von dem Aufwand haben, der auf sie zukommt und einfach mal nach Daumen in die Luft einen Preis abgeben. Das musst Du differenzieren können, sonst kann es böse Überraschungen geben.

    Am besten stellst Du mal eine Anfrage ein ohne Preisvorgabe. Mit den Firmen, die sich dann melden nimmste Kontakt auf und verschaffst Dir einen ersten Eindruck, dann auf jeden Fall Ortstermin. Aber wie gesagt, wichtig ist, dass Du entsprechende Ausschreibungsunterlagen hast. Es ist recht wahrscheinlich, dass Du zu Deinen bisher vorliegenden Ergebnissen echte Alternativen bekommst.

    Für Kleinstaufträge, wie z.B. einen Aussenwasserhahn zu montieren, mal einen Wurzelstock roden, 5 m² Pflaster für einen Müllplatz ist diese Plattform nach meinen Erfahrungen bestens geeignet. Viele Firmen wollen sich mit solch einem "Kleckerkram" nicht befassen, andere leben gerade davon.

    Schwarze Schafe gibt es überall, es ist halt wie im richtigen Leben.

    Gelbe Karte für Bauworsch
    Geändert von Carden, Mark (05.06.2007 um 22:49 Uhr) Grund: smily hintergemacht - da es ernst genommen wurde ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Auch mit Rechnung erbringt der Hausmeisterservice wenn er zum Beispiel mauert SCHWARZARBEIT!
    wär mal ne interessante juristische Aufgabenstellung: steuer- und abgabenerlichkeit vorausgesetzt

    ist es strafbar, wenn nachweislich eine vertretbare Anzahl von Unternehmen angefragt wurden und keines ein Angebot abgeben wollte....
    diese quasi "Monopolstellung" verpflichtet auch...

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen