Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34

Balkon fließen

Diskutiere Balkon fließen im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Markneukirchen
    Beruf
    Restaurator
    Beiträge
    47

    Balkon fließen

    Guten Tag Experten,

    an meinem Neubau befindet sich ein überdachter Balkon. Er befindet sich auf der Wetterseite. Es wird also bei "Starkregen" /Schneefall reinwettern. Ich habe auf die angebaute Fertigbetonplatte einen Gefälleestrich aufgebracht. Nun will ich den Balkon fließen. Was mach ich für eine Abdichtung auf den Gefälleestrich?
    Reicht ein Anstrich und wenn ja, welcher?

    Herzliche Grüße aus dem Vogtland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Balkon fließen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Soso

    Warum mußt Du noch fließen?
    Mach das der Regen auf dem Gefälleestrich nicht von alleine?
    Oder hat man bei Eurem Bau an der Schwerkraft gespart...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Markneukirchen
    Beruf
    Restaurator
    Beiträge
    47
    Was ist das denn für eine Expertenauskunft? Aber hier ein paar Gründe.
    1. Weil Fließen vielleicht besser aussehen als grauer Beton.
    2. Die Oberfläche glatter ist!
    3. und meine Oma das bezahlt u.v.m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Das

    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Warum mußt Du noch fließen?
    war ein JOKE - auf Kosten eines NeueDeutscheRechtschreibungFehlers
    Fließen = Wasser läuft
    Fliesen = Belegen von Flächen mit kermaischen Produkten.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    @Ralf Dühlmeyer, ....auf Kosten eines NeueDeutscheRechtschreibungFehlers:
    Kermaische Fliesen wird es wohl nicht geben...

    Zum Thema: Da ein Gefälleestrich verlegt ist, sollte das abfließende Wasser in eine Dachrinne abgeleitet werden.
    Zum Dachaufbau, ohne Wohnräume drunter:
    Bitumenvoranstrich, 1. Lage Bitumenschweißbahn PYE G 200 S 4 talkumiert punktweise als Dampfdruckausgleichsbahn, Oberlage Polymer-Bitumenschweißbahn beschiefert oder eine Foliendichtbahn z. B. Alwitra Evalon V 2,2 ooder 2,5 mm. Nicht zu vergessen die Randausbildung (Attika). Anschlußhöhen beachten. Bauschutzbahn und Plattenbelag auf Mörtelsäckchen, Stelzlager o.ä. Keine Fliesen ins Mörtelbett, sieht zwar am Anfang schön aus, aber die Fliesen werden auf Dauer nicht halten, weil die Fugen nie wasserdicht sind. Wasser zieht dann unter die Fliesen und diese werden sich vom Untergrund lösen.
    Für diese Arbeiten nehmen Sie sich eine renommierte Dachdeckerfirma, Adressen bekommen Sie bei Dachdeckerinnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Na Na Na

    Herr Groß...

    Fliesen gehen sehr wohl, auch ohne beschieferte Bahn oder Bautenschutzmatte!

    Abdichtung auf den Gefälleestrich gem. DIN 18195-5

    darauf Trennlage, untere Entwässerungsebene in Form einer Drainmatte z.B. Schlüter oder Gutjahr.

    Darauf achten das die untere Entwässerungsebene auch frei entwässern kann. Wenn es nach vorne in eine Rinne geht gibts Proflisysteme zum Abschluß von Schlüter die das überdecken. Wenn in einen Bodeneinlauf entwässert weden soll ein System von z.B. Loro - dann doppelstöckig verwenden.

    Hierauf der Nutzestrich incl Fugen etc. in gleichbleibender Stärke ohne nennenswerte Dickenschwankungen.

    Empfehlung keine Pflicht: Alternative Abdichtung auf den Estrich die Fugen vermoosen weniger schnell und es kommt direkt weniger Wasser in die Konstruktion (Stichwort hier Hosenträger und Gürtel)

    darauf dann den Fliesenbelag hohlraumfrei mit dafür geeigneten Fliesenkleber verlegen und kunststoffmodifizierten Fugenmörtel sogenannte Flexfuge verwenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    @ Robby,
    @ Klaus Gross,

    beide Aufbauten erfordern die entsprechende Aufbauhöhe.

    So wie ich das verstehe, will der Fragesteller direkt mit den Fliesen auf seinen Gefälleestrich.
    Und da langt's nur noch für die Hosenträger.
    Bleibt der Anschluß zur Wand, der geklärt werden müßte.

    Was sagt der Planer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    519
    hi all, wie wäre es mit flüsssischkunststoff, sandeinstreuung un an systemempfohlenen spezi-kleber zum fliessen...
    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Mhhh

    Sonderlösung also beim Eigenverbrauch durchaus denkbar aber nicht aRdT somit den AG aufklären über alle Vor- Nachteile bis zum erbrechen...

    Ansonsten die von mir o.g. Ausführung gem. ZDB Merkblatt sollte im Neubau schon drin sein, auch von der Höhe her
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ardt....
    es gehen auch kunststoffprodukte alla kemperol oder schaumburg 2k mit vlieseinlage.
    vorteil - keine überlappungen von schweissbahnen
    herstellerrichtlinien beachten
    wird besandet und kann befliest bzw. vorbereitet werden (drainmatte).
    jedoch bin ich absolut kein freund von fliesen auf dichtungsbahnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Flüssigkunsstoffe

    sind nicht in der 18195-5 geregelt. Hier gehts um eine Abdichtung auf einem Balkon also gilt diese. Die stehen auch nicht in der 18195-2 drin und sind nicht im MB des ZDB Fliesen Naturstein im Außenbereich beschrieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Es kann auch eine Verbundabdichtung unter den Fliesen aufgebracht werden, die 15cm über OK. Fliesen an der Wand hochgeführt wird.

    Warum lasst Ihr den Fragesteller nicht erstmal seine Aufbauhöhe erklären?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    @berni stimmt

    Zitat Zitat von sepp Beitrag anzeigen
    ardt....
    es gehen auch kunststoffprodukte alla kemperol oder schaumburg 2k mit vlieseinlage.
    vorteil - keine überlappungen von schweissbahnen
    herstellerrichtlinien beachten
    wird besandet und kann befliest bzw. vorbereitet werden (drainmatte).
    jedoch bin ich absolut kein freund von fliesen auf dichtungsbahnen.
    Stimmt mit den höhen hast du natürlich recht... obwohl wo sind die denn richtig ?

    Als Verbundabdichtung / Alternative abdichtung unter den Fliesen ja als Bauwerksabdichtung unter dem estrich nein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Ja Robby,

    der Balkon ist ja nur angepappt.
    Den brauchste nicht nach 18195 abdichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    angepappt

    seh ich nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Anschluß WDVS an Balkon?
    Von Marc im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.03.2005, 09:00
  2. Abdichtung Balkon und Geländer
    Von DerTommy im Forum Dach
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 13:25
  3. Fußbodenaufbau Balkon
    Von Stefan Behr im Forum Dach
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.10.2003, 18:21
  4. Wintergarten unter Balkon - wie isolieren?
    Von Gast im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.09.2003, 17:20
  5. wie heißt der Balkon, den ich will?
    Von Hara im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.09.2003, 18:06