Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Avatar von stefanSmi
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    BW
    Beruf
    PL IT
    Benutzertitelzusatz
    mit gefährlichem Halbwissen
    Beiträge
    387

    Holz oder Kunstoff

    Hi,

    wir stehen vor der Entscheidung ob wir Holz oder Kunststoff Fenster einbauen lassen (im zusammenhang mit dem Bau eines Fertighauses) Mal abgesehen von der finanziellen Seite die bei den Fertigbauern für Kunststoff spricht würde ich gerne wissen was aus technischer Sicht das bessere ist. Hat da jemand vergleichende Erfahrungen ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holz oder Kunstoff

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924

    aus technischer Sicht ?

    Kunststoff is tot

    Holz atmet !

    wenne was wissen willst: Bakel fragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MB
    Gast

    Holz lebt

    nicht, es lebt höchstens was im Holz.

    KHR fragen: www.khries.de

    Oder Sieber, die Adresse habe ich allerdings gerade nicht zur Hand
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Holz benötigt Wartung bzw. Pflege. Je billiger das Holz, desto mehr. Holz Atmet nicht nur, es lebt auch. Somit muss man öfter mal Scharniere nachstellen.
    Tatsächlich hab ich Holzfenster gesehen, die sahen sowas von nach Plastik aus...währen mir fast keiner glaubt, dass wir Kunstofffenster haben. Allerdings nicht billig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    bauworsch
    Gast

    Lächeln Für Deine Lesezeichenliste MB

    Nicht verzagen, Sieber fragen.
    Der link zu Sieber Fensterbau
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Vielleicht hat er sie deswegen vergessen :
    khries@svg-bau.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    46244 Kirchhellen
    Beruf
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tischlergutachter
    Benutzertitelzusatz
    www.khries.de
    Beiträge
    705
    Sieber fragen ?? Der kann nur Plastikfenster :-) ...

    ... die aber gut !!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    MB
    Gast

    Hmm.....

    Es wurde ja nach Erfahrung gefragt. Da kann ich ja dann auch was schreiben. Ich hab nämlich beides: zu Hause Kunststoff-Fenster, im Büro Holzfenster. Beide gleich alt.

    Die Holzfenster sehen vergammelt aus, die Kunststoff-Fenster sind nur dreckig. Dazu muß man aber wissen, daß sowohl Wohnung als auch Büro gemietet sind. Man darf also annehmen, daß die Holzfenster nicht vom Feinsten sind. Außerdem kümmert sich keiner drum. Im Sinne von Pflege und Anstreichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640

    MB bringts auf den Punkt

    Holzfenster brauchen Wartung un Pflege.
    Beachtet man dieses konsequent, wird man ein Legen lang Freude daran haben. Aber um Gottes Willen keine hell im Naturton lasierte Kiefer.
    Kunststofffenster funktionieren, ganz einfach.
    Freundliche Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Linz, ö
    Beruf
    Musikpädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Bungalowbewohner
    Beiträge
    517
    Kunststofffenster sind
    - pflegeleichter
    - unempfindlicher
    - langlebiger (?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    böserwolf
    Gast
    Wieso eigentlich keine im Naturton lasierten Kieferfenster?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Original geschrieben von böserwolf
    Wieso eigentlich keine im Naturton lasierten Kieferfenster?
    Weil die nicht lange im Naturton bleiben. Dann siehts bescheiden aus, naja ist dann halt Geschmackssache.
    Muß irgendwie immer lachen, wenn ein Holzhausbesitzer sich nach 5 Jahren aufregt, daß seine schöne lasierte Hauswand grau wird.

    Dabei stehen Beispiele, wie Holz nach 30-50 Jahren aussieht, an fast jedem Feld: einfach Augen aufmachen und die nächste Scheune angucken.
    Ist aber eher ein optisches Problem.

    Grüße, Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    46244 Kirchhellen
    Beruf
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tischlergutachter
    Benutzertitelzusatz
    www.khries.de
    Beiträge
    705
    nee, das ist Blödsinn.


    ... weil die transparenten Beschichtungen keinen ausreichenden UV-Schutz haben und Holz und Farbe sich zersetzen und die Kiefer schneller wegfault als Du gucken kannst

    >>> khries.de >> Fachwissen > Fenster
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000

    Komisch, dass meine Holzfenster Null Probleme machen!

    Schon mindestens 20 mal habe ich geschrieben, was ich hier zum 21. Male schreibe. Wenn die Holzfenster kompetent hergestellt worden sind, halten sie ewig und müssen auch nach 10 Jahren noch nicht gestrichen werden. Jedenfalls die in meinem Haus. Sie bestehen aus vakuumimprägnierter nordischer Kiefer, die weiss deckend mit einer hochwertigen Alkydharzfarbe auf Leinölbasis beschichtet worden sind. Im Werk, versteht sich.
    Meine Fenster sind 1989 eingebaut worden. Sie müssen noch lange nicht nachgestrichen werden. Alle unsere Nachbarn mit ihren deutschen Drehkippfenstern, mittelbraun lasiert, mussten nach 3-4 Jahren streichen. Aber die Deutschen mit ihrem Naturlasurtick wollen es wohl nicht anders haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    MB
    Gast

    weiß transparent?

    Wenn ich KHRies richtig verstanden habe, schieb er von transparenten Anstrichen.

    Weiß deckend ist aber doch wohl was anderes?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Wie heißt das Holz
    Von Dirk&Heike im Forum Dach
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 13:54
  2. welches Holz für Dachstuhl?
    Von Gast im Forum Dach
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 09:06
  3. Trennung von Putz und Holz
    Von Tommi im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 20:57
  4. Holz- oder Massivbauweise
    Von SchwarzesSchaf im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.12.2003, 18:54
  5. Massivholzdielen ohne Kunstoff
    Von Albert Lenz im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.06.2003, 19:32