Ergebnis 1 bis 6 von 6

Feuchtigkeit an Außenwänden seit Feuchtesperre/Fußboden

Diskutiere Feuchtigkeit an Außenwänden seit Feuchtesperre/Fußboden im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Ostwestfalen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    244

    Feuchtigkeit an Außenwänden seit Feuchtesperre/Fußboden

    Seitdem wir auf die Keller-Bodenplatte die Feuchtesperre (Börner Erika Kaltklebebahn, Pendant zu Knauf Katja) aufgebracht haben und die Dämmung ausgelegt haben, bildet sich direkt oberhalb der Feuchtesperre/Randdämmstreifen in vielen Bereichen Feuchtigkeit, aber nur an den Außenwänden. Schaut man hinter die Sperre, ist dort alles trocken. Wie entsteht das? Ist das nur Luftfeuchtigkeit durch das schwüle Wetter oder auf die starken Regenfälle und eine Undichtigkeit zurückzuführen??

    Nur wie gesagt, vor der Verlegung des FB-Aufbaus war alles staubtrocken. Innenwände (Ytong) sind das auch immer noch. WU-Beton-Außenwände, Kellerstellung 10/2006, seit 12/2006 steht ein Fertighaus/Ausbauhaus drauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit an Außenwänden seit Feuchtesperre/Fußboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    sind die außenwände bis zur sohlplatte gedämmt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Ostwestfalen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    244
    Die eine, in Zukunft beheizte Hälfte des Kellers ja, die andere ist nur obenrum gedämmt.
    Die gedämmte Hälfte war auch weniger feucht, jetzt sogar wieder fast ganz trocken. Schlimmer ist es tatsächlich an der ungedämmten Seite.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    dann tipp ich mal auf kondensat, das sich bildet, wenn ihr bei warmen wetter viel lüftet. warme luft kann mehr feuchtigkeit aufnehmen als kalte. wenn die warme luft sich im keller abkühlt, kondensiert das wasser aus der warmen luft und schlägt an kalten bauteilen nieder.
    1.) fenster zu am tag
    2.) lüften maximal in der nacht
    3.) keller heizen oder entfeuchten

    um das alles zu prüfen könntet ihr wandtemperaturen und luftfeuchtigkeit messen (lassen), aber ich denke, wenn ihr tags die warme luft aussperrt, wird es schon mal besser, solange keine bauschäden vorhanden sind.

    das grundübel sind die nur teilweise dämmung und ungedämmte kellerräume.

    zu omas zeiten wars nicht schlimm, den kartoffeln gings dabei gut und in, der waschküche wars auch immer feucht. heute werden die keller ganz anders genutzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Ostwestfalen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    244
    Komisch nur das es dort wo am wenigsten gelüftet wird, am feuchtesten ist. Aber ich werde das jetzt mal so durchziehen mit der Lüfterei und nachts aufmachen und tags zu.

    Das es auch feuchter wird ohne Dämmung hatte ich damals nicht so bedacht, wohl ein Fehler. Ich wollte keine Dämmung, um es möglichst kühl im unbeheizten Keller zu haben. Getränke, Vorräte, usw., darum gings. In vielen Neubaukellern ist es unbeheizt so deutlich wärmer als in Altbaukellern, das man selbst im Keller die Getränke noch in den Kühlschrank stellen muß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von Patty Beitrag anzeigen
    Komisch nur das es dort wo am wenigsten gelüftet wird, am feuchtesten ist.
    weil dort die feuchtwarme Luft nicht abziehen kann und dann doch lieber kondensiert.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Feuchtigkeit in Decke
    Von dumg97 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 18:57
  2. Feuchtigkeit Erscheinungen im Keller.
    Von memo26 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 15:09
  3. Feuchtigkeit unter Fenstern
    Von Borsti im Forum Mauerwerk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.02.2004, 13:15
  4. Feuchtigkeit zieht sich an den Kellerwänden hoch
    Von Guido im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.10.2003, 12:21
  5. Feuchtigkeit im "Kriechkeller"??
    Von Franz im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.09.2003, 12:20