Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    44

    Blower-Door-Test und Beseitigung von Mängel

    Hallo, meine Frage ist folgende:

    Ein Haus wurde vor 2 Jahren gebaut nach ENEV. Haus ist ohne mechanische Lüftung. Nun hat der Bauherr festgestellt, das es bei den Gurtwicklerkästen reinzieht.

    Der Bauträger schaut sich die Sache an und kann keinen Mangel feststellen.
    Er schlägt einen Blower-Door-Test vor.

    Dieser wird bestanden, die zulässige Luftwechselrate wird eingehalten.

    Der Bauherr verlangt nun aber trotzdem die Mängelbeseitigung.

    Muss der Bauträger die Mängel trotz bestandenen Blower-Door-Test beseitigen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Blower-Door-Test und Beseitigung von Mängel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    besteht der nicht auch aus dem nachweis von lokalen fehlstellen? nicht nur der gesamt(un)dichtigkeit

    sonst wäre ja ein mehr als faustgroßes loch auch ok, wenn der rest pottdicht ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    44
    Das weiß ich nicht mit dem Nachweis von lokalen Fehlstellen.

    Kann diese Frage jemand beantworten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Die EnEV ...

    ... verlangt nur die Einhaltung einer - je nach Bauart - bestimmten Luftwechselrate.

    Wenn diese Anforderung erfüllt wird, gibt´s keinen Grund zur Klage
    (es sei denn, luftdichte Gurtwicklerkästen wären vertraglich vereinbart).

    Vor Inkrafttreten der EnEV hätte man da vielleicht noch eine Chance gehabt ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Christian Wolz
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Boxberg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    134

    Frage Denkfehler?

    Und was ist mit § 5 Satz 1 EnEV?

    "Zu errichtende Gebäude sind so auszuführen, dass die wärmeübertragende Umfassungsfläche einschließlich der Fugen dauerhaft luftundurchlässig entsprechend dem Stand der Technik abgedichtet ist..."

    Demnach wäre der Bauherr doch im Recht, oder sehe ich da was falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Sophistisch gesehen ...

    ... gehört der Gurtwicklerkasten nicht zur wärmeübertragenden Umfassungsfläche - sach ich mal.

    Wo soll denn die ebenfalls geforderte Mindestluftwechselrate auch herkommen, wenn nicht durch Undichtigkeiten ?

    Spannende Frage Christian - lassen wir den BGH darüber entscheiden .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ach ja ...

    ... und doppelt hält besser ?!
    http://www.bau.de/forum/normen/588.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    44
    ja, doppelt hält besser. Will keinem mnagelnde Kompetenz absprechen, aber ist doch ganz normal sich mehrere Meinungen einzuholen.

    Macht doch jeder vernünftige Verbraucher heute auch. Dieser holt sich ja auch nicht nur ein Angebot beim Hausbau zum Beispiel.


    Wer muss eigentlich den Mangel beseitigen? der Maurer oder der Rolladenbauer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von Russi Beitrag anzeigen
    Will keinem mnagelnde Kompetenz absprechen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Macht Ihr hier Leipziger Allerlei...


    1) Da oben stand was von GurtWICKLERkästen. Das sind für mich die Dinger in der Wand und nicht die Rollladenkästen, gehören somit zur Umfassungsfläche und haben dicht zu sein.
    2) @ Volker - Verbreite nicht auch Du noch die Mär von der Mindestluftwechselrate nach EnEV. Die Mindestluftwechselrate ist über Lüftung (mech. oder Fenster) sicherzustellen - nicht durch (ungeplante) Löcher in der Wand.
    3) Ist doch erstmal festzustellen, obs ein Mangel ist und wer den verursacht hat, bevor man über den Schuldigen debatiert.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    44
    Also der Wind kommt aus dem Gurtwicklerkasten raus. Steine sind Klebesteine von Poroton ohne Netzgewebeeinlage.

    Meine Meinung ist, dass der Wind über den Rollokasten reinkommt und durch die Kammern der Ziegel unten im Gurtwicklerkasten wieder raus.

    Wer muss nun den Mangel beseitigen?

    Mindestluftwechselrate? Ich dachte bei einem Haus das nach ENEV gebaut ist und keine mechanische Lüftung besitzt, ist eine bestimmte Mindestluftwechselrate (Undichtigkeit) zulässig. Liege ich da falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zulässige Undichtigkeit ist N I C H T die Mindestluftwechselrate und hat auch nix damit zu tun.
    Wieso glauben die Leute eigentlich immer, sie dürften undicht bauen???
    Das Gebäude ist luftdicht herzustellen. - Punktausendegelände
    Aber so wie der Maurer Toleranzen für die Ebenheit einer Wand oder Decke zugestanden bekommt, so gesteht die EnEV "Toleranzen" in der Dichtigkeit zu.
    Nicht mehr!!!!
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    44
    Mir gings ja nicht darum undicht zu bauen. Aber kommt ja manchmal vor das ein Mangel produziert wird.

    Ursprünglich war ja ein dichtes Haus angestrebt. Nun hat es aber ein paar undichte Stellen, eben an den Gurtwicklerkästen.

    Also wäre dieser Mangel nicht notwendig zu beseitigen, da ja laut ENEV eine bestimmte Luftwechselrate zulässig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Russi Beitrag anzeigen
    Ursprünglich war ja ein dichtes Haus angestrebt. Nun hat es aber ein paar undichte Stellen, eben an den Gurtwicklerkästen.
    Wenn schon bekannt ist, daß Murks produziert wurde, sollte man nicht mit den Schultern zucken und Schlupflöcher suchen, sondern die A...backen zusammenkneifen und den Mangel abstellen.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Ich zitiere nochmal ...

    ...
    Zitat Zitat von Christian Wolz Beitrag anzeigen
    "Zu errichtende Gebäude sind so auszuführen, dass die wärmeübertragende Umfassungsfläche einschließlich der Fugen dauerhaft luftundurchlässig entsprechend dem Stand der Technik abgedichtet ist..."
    Herkömmliche Rolladenkästen mit Gurtwicklern sind nach dem Stand der Technik nicht dauerhaft luftundurchlässig abzudichten. Sach ich mal.
    (Deshalb hab´ ich schon vor Jahren auf Aufsetzkästen mit Kurbel- oder E-Antrieb umgestellt.)

    Eh´wir uns weiter "streiten" :
    @Russi
    Wlchen n50-Wert hat denn der BDT eigentlich ergeben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. 30-jährige Haftung/Gewährleistung für "versteckte Baumängel"
    Von WMenzel im Forum Schlüsselfertig Bauen ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 20:04
  2. Blower door test nach Altbausanierung
    Von Annette im Forum Energiesparen, Energieausweis
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 16:29
  3. Mängel nach Abnahme
    Von schorsch1974 im Forum Bauen mit Architekten
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 21:46
  4. Fälligkeit eines Einbehalts bei Mängel
    Von Tommi im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2005, 23:38
  5. Blower Door Test
    Von Steve im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.2002, 19:42