Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Autorin
    Beiträge
    1

    Wasser in der Giebelwand

    Hallo,

    mein 50 er Jahre Haus mit klassischer Backsteinfassade erweist sich als durstig
    Die Giebelwand saugt das Wasser auf, in einer Wohnung ist Schimmel entstanden Lt. Gutachter hilft sei nun eine wärmedämmende und wasserabweisende Aktion von aussen notwendig.
    Die Spitze des Giebels wurde vor ca 10 Jahren vom Dachdecker mit Platten ( Bogen ) verkleidet. Angebote von Dachdeckern liegen vor, die sich im Preis stark unterscheiden. Damit wird´s sicher dicht. Bedenklich finde ich allerdings die Optik und frage mich zudem, ob beim Farräderanlehnen( werden die Mieter wohl weiterhin tun) nicht zu fix Platten zu Bruch gehen.
    Putzfassade passt ebenfalls nicht zum rest des Hauses.
    Würdet ihr in dem Fall zu WDV und BAcksteinriemchen raten, oder sieht das zwar passabel aus, ist aber untauglich oder überteuert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasser in der Giebelwand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen

  1. Wasser im Neubaukeller
    Von kellerbauer im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 01:17
  2. Wasser unterm Estrich
    Von Thomas B im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 11.06.2004, 21:03
  3. Wasser im Keller
    Von magic im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2003, 17:56
  4. Viele ??? bei der Kellerausseisolierung gegen drückendes Wasser
    Von Andreas Lettau im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 19:22