Ergebnis 1 bis 6 von 6

nochmals Garagenfundament

Diskutiere nochmals Garagenfundament im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Nüsttal
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    216

    nochmals Garagenfundament

    ich will ein Streifenfundament für meine Garage 7 x 7 m bauen. Geplant sind umlaufend 80 cm und 40 cm breite Streifenfundamente bis Geländehöhe. Die Endgültige Garagenbodenhöhe wird mittels Schaltsteine erreicht.

    Nun meine Frage: was für Beton C 16/ 20 oder besser C 20/ 25 und benötige ich Bewehrung im Fundament ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. nochmals Garagenfundament

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813

    Garagenfundment

    Hallo,

    früher hat man mit irgendwas, auch lose geschichteten Natursteinen, die Fundamente gegründet und die Gebäude stehen heute noch. Allerdings hat man sich über einen kleinen Riß, wenn er denn aufgetreten war, nicht so stark aufgeregt wie heute.

    Heute hat man die Expositionsklassen und damit müßte eine Fundament, das auch dem Frost ausgesetzt ist, der Klasse XF1 zugeordnet werden. Das erfordert einen Beton C 25/30.
    C 20/25 wäre also nicht mal mehr ausreichend.
    Mit einem C25/30 wird die Baustelle meines Wissens zu einer sog. BII-Baustelle mit eigener Überwachung des eingebauten Betons usw.

    Also nicht alles so ernst nehmen.

    Wenn man die Garage auf dem Andreasgraben in Kalifornien gründet, oder teilweise auf einer nicht verdichteten Müllgrube, ist Stahl sicher sinnvoll. Dann sollte er aber mindestens 5 cm plus x cm mit Beton ummantelt werden.
    Das wird also auch nicht notwendig sein.

    Aber man sollte an ein Erdungseisen denken. Das braucht man zwar in der Garage nur, wenn man Tankfahrzeuge für flüssigen Sauerstoff einstellen will, aber es ist später schlecht einzubauen und verursacht kaum weitere Kosten.

    Des weiteren sollte man sich überlegen, ob man die Fundamente von unten bis oben konstant in 40 cm Breite ausführt. Es kostet nicht nur der Beton sondern auch der Aushub. Einschalen kann man ggf. mit alten Brettern von Schlafzimmerschränken vom Sperrmüll, wenn man sonst nichts hat.

    Gruß

    Pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    JamesTKirk
    Gast
    Zitat Zitat von pauline10 Beitrag anzeigen
    Das erfordert einen Beton C 25/30.
    C 20/25 wäre also nicht mal mehr ausreichend.
    Mit einem C25/30 wird die Baustelle meines Wissens zu einer sog. BII-Baustelle mit eigener Überwachung des eingebauten Betons usw.
    Ein C 25/30 ohne die Anforderung WU ist ein Beton der Überwachungsklasse 1 (früher B I) und unterliegt daher nicht der Fremdüberwachung.

    Ich würde auch, wie Pauline schon gesagt hat, wegen des Frostes den C 25/30 wählen. Die Klassifikation wäre:
    C 25/30 XC4 XF1
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Daumen hoch Naja

    Zitat Zitat von pauline10 Beitrag anzeigen
    früher hat man mit irgendwas, auch lose geschichteten Natursteinen, die Fundamente gegründet und die Gebäude stehen heute noch.
    Ja - mit Ausnahme derjenigen, welche gleich oder inzwischen zusammengefallen sind oder abgerissen wurden (z.B. wegen laufender, nicht beherrschbarer Rißbildung)...

    Zutreffend ist allerdings die implizite Aussage, daß die angemessene Gründung sehr vom jeweiligen Untergrund abhängt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391

    und immer schön drann denken...

    .... wir bewundern nur den "Altbestand" der auch stehen geblieben ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Nüsttal
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    216
    es wird ein frostfreies Streifenfundament und ich werden wohl nen C 20/ 25 Aton nehmen. Ist zwar etwas teurer, aber ich spare mir die Pumpe weil das Zeug sehr fließfähig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. nochmals Mauerraster
    Von OliverK im Forum Mauerwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 12:27