Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

fußbodendämmung im keller

Diskutiere fußbodendämmung im keller im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    recklinghausen
    Beruf
    büroangestellte in einer druckerei
    Beiträge
    9

    fußbodendämmung im keller

    hallo und noch eine frage:

    der estrich kommt nächsten mittwoch auf die böden (NEH mit weißer wanne). heut hat der bauleiter uns gefragt, ob wir den kellerboden mitdämmen wollen. preis bei 400€/rund 65qm, ohne folie allerdings (die kostet noch mal 400 extra). ist diese folie ratsam?

    was kommt dann noch zwischen boden und estrich, nur eine lage styropor??? könnte den doch selber verlegen, oder?! aber dann gibts keine gewährleistung, gelle? (wobei da die frage auftaucht, ob die wirklich wichtig ist?).

    und wenn styropor, wie dick???

    huch, sind doch ein paar fragen mehr geworden.

    danke im voraus für die antworten!

    liebe grüße
    elisabeth
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. fußbodendämmung im keller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MB
    Gast

    Gewäsch?

    War das jetzt der nicht genutzte Keller? Welche Dämmung denn? Gab's ne Bezeichnung?

    Die Frage, wie dick, kapiere ich nicht. Was haben die denn angeboten?

    Für 400 Teuro komme ich persönlich vorbei und verlege irgendeine Folie.

    Übrigens zur Klarstellung: "Styropor" ist ein Markenname ähnlich wie "Tempo-Taschentuch". Daher die erste Frage.

    Wesentlich ist der Wärmeschutznachweis und natürlich die Nutzung des Kellers. Und zwar auch die später mögliche Nutzung. Wer weiß, ob man noch mal ein neues Hobby hat oder ein Büro braucht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    recklinghausen
    Beruf
    büroangestellte in einer druckerei
    Beiträge
    9
    was heißt denn hier gewäsch

    es geht um den kompletten keller, der eine kellerraum wird aquaristik-keller für meinen partner, der andere werk- und bastelkeller für mich (juhu, ich hab mehr als 20qm platz zum ferkeln, äh werkeln ). aquaristik- raum wollten wir eh die wände dämmen (neue frage: besser vor einbringung des estrichs und ála fassade, erst dämmung, dann gewebeplane, schließlich putz????)

    bezeichnungen gabs keine, nur ein hastiges telefonat gestern nachmittag: dämmplatten auf dem boden und eventuell sperrfolie gegen feuchtigkeit. ansonsten nur den gleitestrich, der in der baubeschreibung vorgesehen war.

    wie dick die platten sein sollen, bezog sich darauf, wenn ich das ganze am wochenende selber machen kann (bin sehr akribisch in meiner arbeit). dann muss ich mir ja noch material besorgen und dazu halt wissen, welche materialstärke ich verwenden sollte....

    sorry, wenn ich derzeit etwas konfus wirke, aber wir haben das haus erst vor vier wochen im veredelten rohbau gekauft und derzeit müssen tausend entscheidungen getroffen werden. wir wollen ja schließlich nix falsch machen und auch nicht fürs nachrüsten unmengen bezahlen.
    bitte also um nachsicht, da bestimmt noch andere fragen für mich auftauchen werden und ich sie euch bestimmt noch unterjubel.

    liebe grüße
    elisabeth

    danke für den hinweis, dass styropor ein markenname ist, wusste ich bisher noch nicht....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,181
    Was sagt denn ENEV Nachweis für Euer NEH?
    Keller beheizt oder nicht, ist hier die Frage?
    Wenn beheizt, dann die Dämmung des Nachweises verwenden!
    Wenn nicht beheizt, mal überlegen, ob das so überhaupt paßt!
    Zum (f)/werkeln sollte vielleicht doch geheizt sein, und wie steht's dann um die Außenhülle, sprich Kellerwände?
    Ein anderer Denkanstoß: Sind denn die Innertüren, Türsturzhöhen auf einen höheren FB-Aufbau ausgelegt? Was nützen 6cm Dämmung + 5cm Estrich, wenn die Türhöhe dann 1,90m beträgt? Und paßt die Treppe dann noch? Die Mehrkosten für das Ausgleichen der Stufenhöhen nicht vergessen!
    Gruß Hexe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    recklinghausen
    Beruf
    büroangestellte in einer druckerei
    Beiträge
    9
    ENEV? kann man das essen?

    zur heizung ist zu sagen, dass wir für den aquariumkeller eine heizung installieren ließen (war keine vorgesehen). die fische mögens doch auch kuschelig

    wände in diesem bereich wollten wir eh dämmen.

    im werkelkeller brauch ich keine heizung, ich arbeite mich immer warm

    ursprünglich waren im kellerbereich stahltüren vorgesehen. allerdings wurde dies revidiert und nun kommen normale innentüren rein. laut bauleiter (der sich genaustens informiert hat, sagt er) reicht es für den niedrigenergiestandart wohl aus.

    ich denke (ich weiß nicht 100pro, aber bauleiter würde sonst auch hoffentlich nicht diese alternative bieten) dass es für die aufbauhöhe reicht. die treppenkonstruktion wird eh noch (kostenlos) ein wenig nach oben versetzt, weil wir eine fußbodenheizung wollten und das haus beim kauf unsererseits ja zum teil schon fertig war....

    liebe grüßle
    elisabeth

    ps ist es sinnvoll nur die aquaristikkellerwände zu dämmen oder müssen wir uns dann gedanken machen, dass das schwitzwasser auf die anderen kellerräume übergreift???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    14822 Borkheide
    Beruf
    Dipl.-Physiker
    Benutzertitelzusatz
    Dipl-Physiker
    Beiträge
    675
    Das Ganze riecht nach Innendämmung - und die kann ggf. bald nach Schimmel riechen. Das Ganze ist also nicht so einfach.

    Sie müssen vom Hausbauer (bei Ihnen dürfte der Vertrag so eine Mischung zwischen Werk- und Kaufvertrag sein), sich den Energieeinsparnachweis geben lassen (komplett einschließlich Anlagen) und da steht drin, wie der Keller berechnet wurde - und dann weiter sehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Platz und Keller aus EK zahlen und dann...
    Von hausanjo im Forum Architektur Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 12:37
  2. Feuchtigkeit Erscheinungen im Keller.
    Von memo26 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 15:09
  3. Keller nachträglich Wohnraum
    Von Martin22 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 00:39
  4. Gründung, Keller, Drainage
    Von Karl-Heinz im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.09.2004, 16:33
  5. Fragen zum Keller und G200S4
    Von Stephan K. im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 18:46