Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Baugucker
    Gast

    Estrich-Randdämmstreifen

    Weiß jemand, wer nach VOB/C oder entsprechender Vorschrift für die Entfernung und Entsorgung des Randdämmstreifens verantwortlich ist?
    Der Estrichleger oder das nachfolgende Gewerk (meistens dann wohl Fliesenleger) ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrich-Randdämmstreifen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    bauworsch
    Gast

    Machen kann es

    der Fliesenleger, Parkettleger, Teppichleger und auch der Estrichleger. Wichtig ist, dass die Randdämmstreifen erst nach Fertigstellung des Belages abgeschnitten werden. Bei allen Gewerken ist es eine besondere Leistung die gesondert vergütet wird.
    Außer der Maler, der kriegt kein Geld, sondern ein paar auf die Mütze, wenn er die RDS schon vorher abschneidet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Linz, ö
    Beruf
    Musikpädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Bungalowbewohner
    Beiträge
    517
    armer Maler: was soll er denn sonst machen, wenn der Überstand höher als die Sockelleiste ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Beim Abschneiden 2 cm stehen lassen. Oder Umklappen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Bau-Mensch
    Beiträge
    193
    für die Entfernung des Überstandes von Randstreifen ist eindeutig der Estrichleger verantwortlich - und zwar ohne besondere Zahlung dafür (vgl. VOB/C, DIN 18353, Pkt. 4.1.5)
    Wenn es allerdings um das Entfernen des Überstandes NACH Verlegung der Oberbodenbeläge geht, kriegt er Geld dafür - Pkt. 4.2.19.
    Doofe Regelung - bei mir kriegt er einen Anschiss, wenn er vor Bodenbelägen abschneidet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Lebski
    Gast
    Die Regelung hat den Hintergrund, dass es auch Hartstoffestriche für industrielle Belastung gibt. Dann kommt da sonst nix mehr drauf, nur in diesem Fall entfernt der Estrichleger den Randstreifen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Bau-Mensch
    Beiträge
    193
    war ja klar, dass der Fachmann die Regel mal wieder für sich auslegt ;-)))
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Lebski
    Gast
    Ehhhh! Gegen mich! Ich muss immer Abschneiden und Entsorgen!
    Wir machen doch fast ausschließlich Oberflächenfertig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Linz, ö
    Beruf
    Musikpädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Bungalowbewohner
    Beiträge
    517
    beim Parkett- und Laminatverlegen tut man sich jedenfalls leichter OHNE RDStr. (federt sonst beim Zusammenklopfen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    bauworsch
    Gast

    @ TU

    Die Eindeutigkeit des Estrichlegers wird ganz schön eingeschränkt, wenn man die 18560 Teil 2 ins Spiel bringt. Und die sagt , dass die überstehenden Teile des RDS erst nach Fertigstellung des Fußbodenbelags bzw. bei textilen Belägen nach Erhärtung der Spachtelmasse abgeschnitten werden dürfen. Und da kommen dann schon wieder ein paar mehr nette Handwerker in Frage.
    Ich weiß ja nicht, was man sich im Saarland so auf den Boden legt, oder streicht Ihr Euren Estrich? *pling*
    Jaja armer Lebski, falschen Berufszweig in Punkto Randdämmstreifen rausgesucht.

    Aber nur mal so, mir ist es bisher glaub ich nur einmal vorgekommen, dass ein Fliesenleger, Parketti oder Teppichleger Geld von mir für diese Leistung haben wollte. Ich vergess die komischerweise immer bei den Ausschreibungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    bauworsch
    Gast

    Frage He berndk

    Wie verlegst denn Du Dein Parkett ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Baugucker
    Gast
    Heißt das jetzt,

    - ich muss entweder den Estrichleger auffordern, den RDS vor Bodenverlegung bis auf 2 cm abzuschneiden (ohne das er es bezahlt bekommt),

    - oder ich lass den RDS dran und es entfernt ihn später der Bodenleger (gegen Bezahlung) !! ??

    Funktioniert das in der Praxis, den Dämmstreifen auf 2 cm abzuschneiden ? Oder kann´s dann größere Schallübertragungsprobleme geben?

    Was ist, wenn ich den Estrichleger nach Verlegung des Bodenbelages und vor Anbringung der Sockelleisten nochmals zur Entfernung der RDS auf die Baustelle zitiere. Muß ich Ihn dafür dann bezahlen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    bauworsch
    Gast

    hmmm

    zu 1.
    Nette Auslegung, darüber sollte man nachdenken.

    zu 2.
    Das mit den 2 cm klappt schon und die Maler sind auch recht froh, wenn se was wegschnippeln dürfen und tun das in der Regel auch ohne Geld ( alle Malermeister die hier mitlesen bitte nicht schlagen ). Aber wenn sie den RDS ahlt nur umklappen, wie Lebski erwähnt hatte, dann bleibt er auch.

    zu 3.
    Wenn danach noch RDs da sind, ja.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    bauworsch
    Gast

    Aber jetzt mal die Katze raus aus dem Sack

    Lieber Baugucker, ich glaube ja nicht, dass die Frage nur aus reiner Neugierde gestellt wurde, oder?

    Um welchen konkreten Fall geht es denn??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Lebski
    Gast
    Grübel...sollte ich ne Position fürs Abschneider der Randstreifen in die Angebote reinmachen? So als EP? HeHe.

    @ berndk: Abschneiden der RS vor verlegen des Laminates ist ok. Wegen der Keile um Ausrichten und Abstandhalten des Laminates. ABER: Erst nachdem die Ausgleichsmasse drauf ist! Die ist wiederum Leistung des Parkettlegers. Also macht der die RS ab. OK, was wenn keine Ausgleichsmasse notwendig ist? Glück gehabt, das der Estrich so gut ist, oder Pech, weils Laminat krumm und schepp ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Zu dünner Estrich Baumangel
    Von Reneju im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 23:43
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 05:57
  3. Welcher Estrich ?
    Von Tino im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 09:54
  4. Estrich frisst Reifen!!??
    Von Ratlos im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2003, 21:00
  5. Badewanne auf Estrich?
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2003, 23:21