Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Ostwestfalen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    244

    Fermacell f. Vliestapete vorbereiten--Q3??

    Wir wollen an allen Decken und in den meisten Wänden Erfurt Trendvlies verarbeiten. So wie ich die Qualitätsklassen deute, brauchen wir dafür Oberfläche Q3 auf den Fermacell-Platten.
    Grundgespachtelt ist nun schon, so etwa Q2. Die Fugen sind superglatt, die Schraubenlöcher weniger, da steht der Spachtel auch teils leicht vor.

    Heißt für uns also nochmal nachschleifen und wohl auch feinspachteln.

    Welchen Spachtel am besten fürs Nachspachteln verwenden?? Den gleichen Standard-Fermacell-Fugenspachtel oder den fertigen Feinspachtel im Eimer??

    Wenn wir die komplette Wandfläche nun vorab abschleifen, müssen wir wegen der Schraublöcher ja sowieso, muß dann trotzdem die Wand komplett feingspachtelt werden??? Wir hätten jetzt nur die Schraublöcher nochmal nachgespachtelt. Die Platten selbst sind doch wunderbar glatt. Sehe irgendwie nicht so den Sinn darin, außer Unmengen an Eimern Spachtel kaufen zu müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fermacell f. Vliestapete vorbereiten--Q3??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Q 3 ist eigendlich nix anderes, als die komplette Oberfläche überspachteln, aber nur " scharf " abziehen.
    D.h. dünn , ganz dünn gesamt überziehen, zur egalisierung.

    Normal reicht aber eine bessere Q 2 aus, da eh grundiert werden muss.

    Spachtel, Feinspachtel , oder Finish , Hauptsache für Gipsfaserplatten.

    Als Trockenmasse müssten je Ansicht 150-200 g / m2 reichen.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Ostwestfalen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    244
    Danke Dir!
    Also sollte ein Abschleifen und ein Feinspachteln der dabei unter Umständen auftretenden Unebenheiten ausreichen, um eine gute Q2 zu erreichen??

    Grundierung wird danach noch gestrichen, klar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. fermacell oder rigips ?
    Von Hpman im Forum Dach
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 13:32
  2. Vliestapete (teilw. geschäumt) im Neubau?
    Von Irmchen im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 09:17
  3. Fermacell Estrichelement und Dampfbremsfolie
    Von Tturbo (Gast) im Forum Trockenbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 01:19