Ergebnis 1 bis 5 von 5

Ist so ein Innenanstrich zu akzeptieren?

Diskutiere Ist so ein Innenanstrich zu akzeptieren? im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2

    Ist so ein Innenanstrich zu akzeptieren?

    Hallo Zusammen

    Wir haben vom Bauträger unsere neu gebaute Wohnung übernommen und folgende Mängel festgestellt:

    - stellenweise fehlender Anstrich
    - deutlicher Pinselstrich
    - Farbnasen
    - zu dicker, welliger Anstrich

    Die fehlenden Stellen und Farbnasen wird man uns ausbessern, die stellen mit Pinselstrich und welligen, dicken Anstrich müssten wir so hinnehmen, der Bauträger sei verpflichtet, einen gleichmässigen Anstrich zu realisieren, die hätte man gemacht, da er ja gleichmäßig wellig ist. Unserem Wunsch auf Abschleifen und erneuten Streichen können man nicht nachkommen.

    Das die Wände nicht wirlich fachmännisch gestrichen wurden, sieht auch der Laie. Da wir realtiv kurzfristig einziehen müssen, kommt auch ein Abschleifen nicht mehr in Frage. Wir würden evtl. die Wände so akzeptieren, aber eine Minderung des Kaufpreises verlangen, hat hier jemand Erfahrungswerte? Die 3-Zimmer Wohnung hat 76m², an fast allen Wänden sind die welligen Flecken vorhanden.

    Für die Hilfe schon mal vielen Dank!

    viele Grüße
    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ist so ein Innenanstrich zu akzeptieren?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Der Auftragnehmer oder seine Subunternehmer schulden eine mängelfreie Leistung. Leider ist aus der ferne die Feststellung von Mängeln sehr schwierig. Aufgrund deiner Beschreibung unterstelle ich aber mal, das das Ziel der Mängelfreiheit nicht erreicht wurde. Also zuerts darauf drängen, das die Leistung mängelfrei hergestellt wird. Notfalls kann ein Gutachter hinzugezogen werden.

    Falls ihr euch finanziell einigen wollt müsste man mit einem Abschlag der Anstrichkosten operieren. Der Bauträger hat wahrscheinlich einen relativ günstigen Preis realisiert. Alle Decken- und Wandflächen zusammen machen wahrscheinlich ca. 220 m² aus. Die Kauft der BT für ca. 3,50 € ein. Macht knapp 800,- € Wert des Anstriches. Darin enthalten normalerweise noch eine Grundierung, 0,80 €/m²

    Mal als Beispiel gerechnet:
    50% der Flächen sind nicht in Ordnung, also 110 m² x 2,70 = 297,- €

    Aber Achtung, ich bin mit den Objektpreisen meiner Münchner Kollegen nicht mehr so vertraut. außerdem musst du die entsprechende Quadratmeterzahl eingeben. Aber um mal aus der Hüfte zu schießen müsste es schon hinhauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    17358 Torgelow
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    ...
    Mal als Beispiel gerechnet:
    50% der Flächen sind nicht in Ordnung, also 110 m² x 2,70 = 297,- €
    ...
    Die Rechnung muss dann aber noch weiter gehen. Da eine Minderung im Raum steht, kann der Mangel (so es denn einer ist) nicht so groß sein.
    Wenn man nun die Beeinträchtigung mit 20 % einschätzen will kommen am Ende nur noch 297,-*0,20 = 59,40 € raus.

    Schönes Zahlenspiel, das man mehr oder weniger willkürlich in alle Richtungen weiter spielen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2

    Hier mal ein paar Fotos

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten. Ich habe mal versucht die Sache zu fotografieren. Ich denke nicht, dass das ein mängelfreier Anstrich seinen sollte. Ich habe mit Bekannten gesprochen, die meinten es hilft nur abschleifen und neu streichen lassen. Was denk Ihr?

    So wellig wie auf den letzten beiden Bildern sind viele Stellen in der ganzen Wohnung.












    vielen Dank & Gruß
    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    So wie das aussieht kanns auch am Putz liegen. Dann hätte der Maler aber nicht einfach drüberstreichen dürfen. Ich würde mich nicht mit ein paar Euronen abspeisen lassen sondern die vertraglich zugesicherte Leistung einfordern. Sieht ja schauderhaft aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 169
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 22:30
  2. Preis Innenanstrich (Umzugsfall) ?
    Von Maex im Forum Baupreise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2005, 10:56
  3. Innenanstrich Neubau
    Von P. Niebel im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.2003, 17:49