Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Massivhaus luftdicht

Diskutiere Massivhaus luftdicht im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Tech Angestellter
    Beiträge
    6

    Massivhaus luftdicht

    Wir bauen unser Haus mit 25er Ziegel und VWS. Mit dem Inneputz wird das ganze Haus luftdicht gemacht.
    Was muss ich alles beachten (Installation, Fenster, Türen,...), damit das Haus auch wirklich Luftdicht wird und beim Blower Door Test gut abschneidet?
    Gibts da irgendwo im Netz eine gute Seite?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Massivhaus luftdicht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Abteilungsleiter
    Beiträge
    165
    Hallo,

    unter www.luftdicht.de kannst du eingentlich sehr gut zu dem Thema informieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,452
    Zitat Zitat von strizi Beitrag anzeigen
    Was muss ich alles beachten
    Vorneweg? die Herstellerrichtlinien des WDVS.
    Und dann sehen die meisten Maler&Co. alt aus.

    Es gab(oder gibt sie noch) auf Herstellerseiten Bilder, wo die Platten VOLLFLÄCHIG mit Kleber an die Wand gebracht werden.

    Und nicht dieses billige Wuls-Punkt-Verfahren, weil einfacher&billiger ist.
    (für den AN)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Es gibt zwei Verklebungsarten die für WDVS-Platten zugelassen sind: Kammbettverfahren (was C.Schwarze wahrscheinlich mit vollflächig meint) und Punkt-Wulst Verfahren. Der Untergrund macht den Unterschied. Kammbett geht etwas schneller, kann aber fast keine Unebenheiten ausgleichen. Punkt-Wulst kann bis 1,5 cm Wandunebenheiten ausgleichen, ist aber für den Verarbeiter aufwändiger.

    Abgesehen davon kann ein WDVS keine Luftdichtigkeit herstellen, das passiert ganz woanderst und steht deshalb auch nicht in den Herstellerrichtlinien für WDVS.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Hobby
    Benutzertitelzusatz
    Wärmepumpenbetreiber
    Beiträge
    730
    Welche Luftdichtheit hast Du denn vereinbart? Nach EnEV ist für normale Häuser n50=3 zulässig. Für Häuser mit (in der EnEV berücksichtigter) kontrollierter Wohnraumlüftung sind es 1,5. Für Passivhäuser nach Dr. Feist sind es 0,6.

    Unser "Massivhaus" (kein WDVS, zweischalig mit Verblendstein) hat 0,3 geschafft und das war keine Hexerei, es wurde nur recht sauber gearbeitet (Steckdosen und Schalter in den Außenwänden mussten allerdings nach dem ersten Test nachgearbeitet werden).

    Bei luftdicht.de steht aber eigentlich alles, was man wissen muss und auch wo die häufigsten Fehlerquellen sind.

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 15:30
  2. Fenstereinbau - Luftdicht - Holzstab
    Von Douny im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 09:37
  3. Luftdicht bauen ohne Lüftungsanlage sinnvoll?
    Von HeikoM im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.02.2005, 10:23
  4. Elektrodose luftdicht
    Von Arne Berger im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.01.2005, 13:22
  5. Außenwand auf Rohdecke luftdicht
    Von R. Derdau im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.10.2003, 23:40