Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 42
  1. #1

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    52

    Frage Vergleich Ziegel T9 MZ8 T10/11 Verarbeitung Preise

    Hallo

    Wir wollen in Bayern PLZ87 evtl. noch dieses Jahr ein Ziegelhaus erstellen (lassen) Wenn möglich ein KFW Haus!

    Deshalb bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Ziegel. Habe die Ziegel Poroton T9 / Bellenberger MZ8 in der näheren Auswahl.

    Vor allem im Vergleich zu den ungefüllten Ziegeln Poroton T10/11 Bellenberger ThermoPlan T10/11 Was heißt denn bei diesen das V.Plus? Ist damit die Folie gemeint, die zwischen den einzelnen Ziegelreihen eingebracht wird? Für was soll diese Folie denn gut sein? Damit der Dünnbettmörtel nicht in die ungefüllten Ziegel läuft? Müssen diese Steine generell mit Leichtfaserputz + Gewebespachtelung verputzt werden?

    Gibt es Kostenansätze, was der Preisunterschied bei einem EFH LxB ca. 9x10m mit 1,5 Geschossen ausmacht? Denn ich habe gelesen, daß bei den ungefüllten Ziegeln die Verarbeitung aufwendiger ist und somit der Preisvorteil dadurch und durch den Leichtfaserputz schwindet. Kann man dies in Zahlen festmachen?

    Die Unterschiede der vulkanischen Füllung T9 zu der mineralischen des MX8 würde mich auch noch interessieren? Vor- und Nachteile jedes Füllstoffes? Preisunterschiede der beiden Steine?

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Verbauen dieser Ziegel? Ist dies für „normale“ Maurer einer Baufirma machbar? Auch wenn diese die Ziegel nicht kennen sollten?

    Wäre mit den gefüllten Steinen ein KFW40 Haus theoretisch denkbar? Oder „nur“ KFW60?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vergleich Ziegel T9 MZ8 T10/11 Verarbeitung Preise

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Zitat Zitat von bauschauwem Beitrag anzeigen
    Denn ich habe gelesen, daß bei den ungefüllten Ziegeln die Verarbeitung aufwendiger ist und somit der Preisvorteil dadurch und durch den Leichtfaserputz schwindet. Kann man dies in Zahlen festmachen?
    Es wird oft geschrieben, dass der Putz den Preisunterschied bei den Steinen ausgleicht. Aber das ist falsch. Die Putzer, die das LV bis dato zurückschickten, verlangen beim Verputzen von T11 / T12 um 3 EUR / qm mehr als für den 08/15-Putz auf unserem S11. Zum Vergleich: Der S11 kostet 30 EUR mehr als der T12, also macht der Putz grad mal 10% davon wieder "gut".

    Zitat Zitat von bauschauwem Beitrag anzeigen
    Die Unterschiede der vulkanischen Füllung T9 zu der mineralischen des MX8 würde mich auch noch interessieren? Vor- und Nachteile jedes Füllstoffes? Preisunterschiede der beiden Steine?
    Nach der Meinung der jeweiligen Handelsvertreter fallen Häuser genauert mit dem Konkurrentzprtodukt in 10 Jahren ein. Falls nicht, dämmen sie zumindest nicht mehr. Und falls dies auch nicht zutrifft, ist zumindest das Raumklima schlechter. Für alles weitere frag Bruno.
    Redest du mit anderen Fachleuten, ists vollkommen egal, was drin ist. Such dir eine Meinung aus oder mache eigene Testreihen.

    Zitat Zitat von bauschauwem Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Verbauen dieser Ziegel? Ist dies für „normale“ Maurer einer Baufirma machbar? Auch wenn diese die Ziegel nicht kennen sollten?
    Unsere Bauleute jammern lediglich, dass der S11 deutkich schwerer ist als andere Steine. Vom Verarbeiten sehen die kaum Unterschiede. haben aber schon einige Häuser mit T9 gebaut.

    Zitat Zitat von bauschauwem Beitrag anzeigen
    Wäre mit den gefüllten Steinen ein KFW40 Haus theoretisch denkbar? Oder „nur“ KFW60?
    In die KFW-Geschichte spielen sehr viel mehr Fakten mit rein, als nur der Ziegel. Angeblich kann man mit dem T9 KFW40 erreichen, wenn alles andere auch "passt". Wir bauen ein "KFW53,2" Haus mit dem S11.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    52

    Vergleich Ziegel T9 MZ8 T10/11 Verarbeitung Preise

    Kann mir jemand noch geziehltere Infos zu den von mir im der ersten Frage angeschnittenen Themen geben? Wären nett! Was ist bei Fenstern zu beachten? Wir wollen Kunststoffenster mit ca. k-Wert 1,0 einbauen. Welche Rolladenkästen wären sinnvoll? Innen- (diese als Raumseitig geschlossen oder offen?) oder doch Außenliegende?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    Es wird oft geschrieben, dass der Putz den Preisunterschied bei den Steinen ausgleicht. Aber das ist falsch. Die Putzer, die das LV bis dato zurückschickten, verlangen beim Verputzen von T11 / T12 um 3 EUR / qm mehr als für den 08/15-Putz auf unserem S11. Zum Vergleich: Der S11 kostet 30 EUR mehr als der T12, also macht der Putz grad mal 10% davon wieder "gut".
    .
    ich red (schreib) von ner vollfächigen Gewebespachtelung ... die bekommst
    Du für 3.- Euro/m² ??? = glaub ich nicht (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Die LVs liegen beim Archi. Ich schau nächstes Mal drauf. Meine Hand dafür ins Feuer legen würde ich tatsächlich nicht!

    Einen weiteren Vorteil nannte man mir noch: Den S11 kann man "hart" verputzen, wobei T11/T12 so weich verputzt werden, dass sogar kräftiger Hagel Schaden anrichten kann. Obs wohl stimmt? Die Aussage stammt von einem Verputzer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Meine Hand dafür ins Feuer legen würde ich tatsächlich nicht!
    .
    Die würdest DU Dir auch verbrennen (!)
    .
    des iss schon ein Unterschied ob ich nen Faserleichtputz (der teilweise
    auch sehr umstritten ist) draufhau oder ne Gewebespachtelung die des
    Zeug halbwegs zusammenschnürt.
    .
    andererseits hab ich auch schon T9 Mauerwerke gesehn wo erst
    2 lagen Gewebespachtelung halbwegs ne Wirkung bringen werden ...
    alles ne sache des Betrachters sprich der Ausführung (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181

    Gewebespachtelung...

    ...habe ich bei einer aktuellen Baumaßnahme gerade ausführen lassen. Kosten EUR 9,50 / m² (netto) . Und das war schon hart verhandelt.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    52

    Vergleich Ziegel T9 MZ8 T10/11 Verarbeitung Preise

    [QUOTE=Landbub;172770]Es wird oft geschrieben, dass der Putz den Preisunterschied bei den Steinen ausgleicht. Aber das ist falsch. Die Putzer, die das LV bis dato zurückschickten, verlangen beim Verputzen von T11 / T12 um 3 EUR / qm mehr als für den 08/15-Putz auf unserem S11. Zum Vergleich: Der S11 kostet 30 EUR mehr als der T12, also macht der Putz grad mal 10% davon wieder "gut".

    Ich wundere mich über die immer wieder angegebene Differenz von 30EUR/m2 von Planziegel T12 zu T9

    ThermoPlan T10-V.Plus = 3.920,00EUR je 1000Stk. (62,5m2) bei 16Stk./m2

    ThermoPlan T12 = 3.260,00EUR je 1000Stk. (62,5m2) bei 16Stk./m2

    Plan T9-V.Plus = 3.745,00EUR je 1000Stk. (62,5m2) bei 16Stk./m2

    Somit ist der ThermoPlan T12 pro m2 ca. 10EUR günstiger als der Plan T9-V.Plus und nicht 30EUR? Woher kommt dieser Betrag? Ich habe mal die Preise von http://www.zwk.de/Downloads/PDF-Date...sliste2007.pdf zugrunde gelegt. Sind im Einkauf der Bauunternehmer die Preisunterschiede zwischen T9 und T12 soviel größer? Was sagt das Thermo bei Thermoplan aus, da der T9 dies ja nicht trägt?

    Was ist von Fenstern mit integrierten Rollladenkästen zu halten? Taugen die was? Dann wäre ja der Einbau eines Rollladenkastens passe! Ich habe Fenster von Illerplastik mit 9 oder 10Kammern in der näheren Auswahl!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Haag i.OB
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    68
    Ja das liegt meines wissens an den jeweiligen Rabatten auf den Listenpreis, die schon mal mehrere 10% ausmachen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Haag i.OB
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    68
    ...und fast vergessen, beim T9 gibts da scheinbar weit weniger Rabatt!
    Ich hab vor 2 Jahren fas 30% Rabatt auf den Listenpreis meiner T14 425 bekommen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Zitat Zitat von bauschauwem Beitrag anzeigen

    Ich wundere mich über die immer wieder angegebene Differenz von 30EUR/m2 von Planziegel T12 zu T9

    ThermoPlan T12 = 3.260,00EUR je 1000Stk. (62,5m2) bei 16Stk./m2

    Plan T9-V.Plus = 3.745,00EUR je 1000Stk. (62,5m2) bei 16Stk./m2
    Die von mir genannten Zahlen beinhalten das Mauern.
    m2 T12 = 72 EUR,
    m2 T9 = 99 EUR,
    m2 S11 = 105 EUR

    Ausserdem ist der Lieferant "Schlagmann" und nicht Klosterbeuren. Oder sind das nur 2 Handelsmarken für ein und dasselbe Produkt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    52
    Ein Bauunternehmer sagte mir, daß der Ziegelhersteller Poroton beim T9 einen normalen Putz vorschreiben würde, die Verputzer aber ob der Gewährleistung auf einer Gewebespachtelung bestehen! Stimmt das so?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    ich weiß ned ... "aber" liest des eigentlich gelegentlich
    noch jemand was ich dbzgl. da so schreibe ???
    .
    der T9 bedarf keinen Faserarmierungsputz und auch
    keiner Gewebespachteltung aber

    .
    "NUR"
    .
    wenn die Verarbeitung dementsprechend ausgeführt wird ...
    sprich sauberer Verband & keine Mamutfugen und keine
    Fremdkörper in der monolitischen Fläche (!) ... ansonsten = Gewebespachtelung (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Zitat Zitat von Josef Beitrag anzeigen
    ich weiß ned ... "aber" liest des eigentlich gelegentlich
    noch jemand was ich dbzgl. da ???

    Schon. Und du hattest recht, für den T12 haben die Putzer einen Faserputz angeboten, und der war 3 EUR teurer als der "normale". Von Gewebe stand da nix.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. T9, Trennlagen, Rolladenkasten, das ganze Programm
    Von N.Gerdes im Forum Mauerwerk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 22:54
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2004, 19:47