Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Nidderau
    Beruf
    IT
    Beiträge
    34

    Frage Putz für Poroton T10

    Hallo zusammen,

    Welcher Putz ist für den Poroton T10 vorgeschrieben?

    Unser Bauing. und der Verputzer möchten einen Leichtputz anbringen, und mein Schwiegervater (Maurermeister) sagt, daß beim T10 ein Faserleichtputz verwendet werden muß.

    Wir sitzen nun zwischen den Stühlen und würden gern wissen wer denn jetzt recht hat.
    Oder haben beide Recht, so daß kein Faserleichtputz vorgeschrieben ist, es aber sinnvoll ist einen zu verwenden.

    Gruß
    Martin Schrod
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Putz für Poroton T10

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    noch ne 3te. Meinung gefällig ???
    .
    "ALLES" ausser vollflächige Gewebespachtelung kannste
    bei dem Stein knicken (!)
    .
    und wenn man diese Faktoren vorher alle aufaddiert hätt
    wär auch der T9 ned teurer gewesen (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Nidderau
    Beruf
    IT
    Beiträge
    34
    Hallo,

    beim T9 geht dann wieder der "normale" Putz?

    Wir hatten die Info, daß sich der Putz bei den hochdämmenden Steinen nicht weiter unterscheiden.

    Daher auch die Entscheidung gegen T9 für T10, da hier ein Preisprung ist.

    Gruß
    Martin Schrod
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    alles ne Sache der Ausführung ... T9 sauber verarbeitet reicht
    ein Leichtputz z.b. Quick Mix Elanit (niedriges E-Modul) ... bei
    T9 Flickmauerwerken kann sogar ne Gewebespachtelung schon
    zu wenig sein ... wie soll man da ne pauschale Aussage treffen ???
    bei unseren Mauerwerken heisst´s Elanit und pasta (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Nidderau
    Beruf
    IT
    Beiträge
    34
    Danke für diese Aussage.

    Also alles von der Verarbeitung abhängig. Und wir machen unseren Bau-Ing wuschig, was da jetzt für ein Putz drauf muß.

    Manchmal komm ich mir auf'm Bau vor wie auf Hoher See oder vor Gericht.

    Was richtig war, weiß man manchmal erst Jahre nach Fertigstellung.

    Gruß
    Martin Schrod
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Nidderau
    Beruf
    IT
    Beiträge
    34
    Ups, T10 statt T9 in der Antwort von Joseph gelesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 22:49
  2. Poroton, Doppelhaushälfte
    Von noi76 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 09:52
  3. Poroton und Putz
    Von Ebel im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.05.2005, 21:52
  4. Abplatzungen Sockelbereich WDVS mit mineralischen Putz
    Von Django im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.09.2004, 09:32
  5. Kellenschnitt im Putz: luftundicht?
    Von groth im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 18:16