Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543

    Faktor Fxi - Bug oder Feature?

    Ich habe mir das Programm ENEV-Pro XL Version 1.06.055 vom Internet heruntergeladen und "spiele" nun mit den Werten, die unser Statiker für unser EFH erfaßt hat.

    Beim Bauteil Sohle = Fußboden des beheizten Kellers wird Fxi=0,6 vom Programm fest vorgeschlagen, was m.E. gemäß ENEV korrekt ist.

    Abhängig jedoch von der Dicke der Dämmung wird der Faktor Fxi im Übersichtsblatt der verwendeten Bauteile unterschiedlich angegeben:

    z.B.
    10 cm Dämmung Fxi=0,5
    2 cm Dämmung Fxi=0,3

    Ist dies ein Bug dieser Version oder ein erklärbares Verhalten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Faktor Fxi - Bug oder Feature?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    Die Erklärung liegt in Tabelle 3 DIN V 4108-6:2000-11
    Je nach Dämmstärke, Art und Geometrie ändert sich Fxi.
    Wir befinden uns vermutlich in den beiden mittleren Spalten. Einen Sprung von 0,3 auf 0,5 kann ich mir aber nicht erklären, nur von 0,4 auf 0,5. Oder ich lese die Tabelle falsch. Vielleicht ist es ein Feature mit Bug?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543
    @Bruno:

    Vielen Dank für die Erklärung.

    Ich gehe damit davon aus, daß das Programm den Faktor fxi korrekt je nach eingegebenen Randbedingungen jeweils richtig berechnet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen