Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Neukirchen-Vluyn
    Beruf
    Dipl. Mineralogin
    Beiträge
    47

    Cool Fliesen legen ohne vorheriges Aufheizen des Estrichs (FBH)

    Hallo

    unser Hausbau liegt nun ziemlich in den letzten Zügen. Bislang lief alles recht gut, doch nun kommen wir zeitlich doch noch in Verzug, da sich die Lieferung der Wärmepumpe (erdwärme) ziemlich verzögert hat . Also, wir haben im ganzen Haus eine Fußbodenheizung - gesamtes Erdgeschoss mit Fliesen, gesamtes Obergeschoss mit Parkett. Der Estrich ist bereits 6 Wochen alt und hat zur Zeit eine Restfeuchtigkeit von 5-7 %. Eigentlich sollte das Heizprogramm schon lange gefahren werden - aber ist ja mal ohne Wärmepumpe schlecht, die nun erst in der 1. Augustwoche kommen soll :Roll . Allerdings wollen (müssen) wir so um den 20. August einziehen - das wird verdammt knapp, obwohl wir ja schon 6 Wochen auf den eigentlichen Einzugstermin draufgerechnet haben. Nun wird vom Architekten überlegt, dass man die Fliesen im Erdgeschoss ohne Aufheizprogramm schon mal verlegt (30x30 cm und 60x60 cm). Wenn man diese dann nicht verfugt, kann die Restwärme aus dem Estrich durch die Fugen während des Aufheizens entweichen und es kommt auch beim Entspannen des Estrichs zu keiner Rissbildung. Und anschließend nach einem 9-tägigen Heizprogramm wird das Ganze dann verfugt.
    Stimmt das so, hat damit jemand Erfahrung ???

    Schöne Grüße,
    Bauzwerg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliesen legen ohne vorheriges Aufheizen des Estrichs (FBH)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Reicht das???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    zieht ende september ein und spart euch einen haufen ärger. jetzt seid ihr doch fast durch und nun wollt ihr anfangen zu pfu...en?

    erst ordnungsgemäss aufheizen!!!

    grüße operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Mülheim/Ruhr
    Beruf
    Bauunternehmer
    Beiträge
    134

    Wärmepumpe??

    diese benötigt normalerweise einen Pufferspeicher.
    In diesen könnte man ein Heizregister einbauen( ca 300€). Damit kann man das Wasser auch ohne WP auf ca. 30° aufheizen und damit die FBH fahren.
    Ist auch für später nicht schlecht (sozusagen der Hosenträger) wenn die WP wirklich mal ausfällt. Wir haben eine mit 6kw Leistung.
    24h x 6 kw x 15ct = ca. 20€ pro Tag; also nix für lange. Um für 15 Tage die FBH zu fahren zu überlegen. Was ist wichtiger!?
    Gruss Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915
    Hi!

    Zum aufheizen des Estrichs brauchts nicht unbedingt die komplette Heizungsanlage.

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=13315
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Sinn und Zweck des *Funktionsheizens* ist nicht die Estrichtrocknung.
    Dies ist nur ein Nebeneffekt der dabei zwangsläufig auftritt.

    Funktionsheizen ist der *Stresstest* für die FBH-Konstruktion und den Estrich, heisst der ganze Aufbau wird an die nachher max. auftretenenden Grenzen - max. Heizleistung - oder - max. Temperaturniveau - getrieben um die Belastungsfähigkeit des Aufbaus zu überprüfen.

    Hierbei *können* z.B. Risse auftreten oder sich sonstige Mägel zeigen, die bei einem befließten Boden schlecht, gar nicht oder nur durch zerstörte Fliesen festgestellt werden.

    Es ist nicht ratsam den Endbelag ohne vorhergehenden *Stresstest* aufzubringen.

    *Möglich* und *machbar* ist natürlich vieles....nur wenns daneben geht dann geht das große *Teufel holen* und die Kartenschieberei der berühmten Karte mit dem braunen Ring los .... und DANN sind 4 Wochen nun mal gar nichts.

    Wäre ich Bauherr würde ich mich auf so ein Spiel nicht einlassen .... ausser es ist *jetzt* schon klar wessen Versicherung dann zahlt wenns daneben geht.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Yipp....

    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    .... ausser es ist *jetzt* schon klar wessen Versicherung dann zahlt wenns daneben geht.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Ist klar - die des Archis, der solche Ratschläge gibt.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Bauzwerg,

    ich kann mich Achims Beitrag nur anschließen.

    Zitat Bauzwerg:
    Nun wird vom Architekten überlegt, dass man die Fliesen im Erdgeschoss ohne Aufheizprogramm schon mal verlegt (30x30 cm und 60x60 cm). Wenn man diese dann nicht verfugt, kann die Restwärme aus dem Estrich durch die Fugen während des Aufheizens entweichen und es kommt auch beim Entspannen des Estrichs zu keiner Rissbildung. Und anschließend nach einem 9-tägigen Heizprogramm wird das Ganze dann verfugt.
    Diese Überlegungen sollte er ganz schnell wieder verdrängen.
    Selbst bei Klein-Mosaik-Fliesen hätte ich da die größten Bedenken. Geschweige denn Fliesen von 30x30 oder 60x60.
    Entweder verseift Euch der Kleber, oder bei CA-Estrich staut sich die Feuchtigkeit auch in der oberen Zone und die Fliesen lösen sich mit dieser.

    Bei 5-7%, CM%? nach 6 Wochen muss Euer Bau doch noch klitsche nass sein.
    Da hilft nur Zwangstrocknung mit Kondensattrocknern und Heizunterstützung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Neukirchen-Vluyn
    Beruf
    Dipl. Mineralogin
    Beiträge
    47
    Moin !

    Die Antworten sind ja eindeutig - OK, dann lassen wir das mit den Fliesen mal lieber schön sein und warten zunächst auf die Heizung. Wenn das so weiter geht, dann ist der Garten rund ums Haus eher fertig als das Innenleben.
    Etwas verwundert war ich über den Beitrag von Berni - 5-7 % Feuchte im Estrich ist "klitschnass" und Zwangstrocknung
    Wir waren schon richtig zufrieden, dass alles so schnell abtrocknet - scheinbar mal wieder zu früh gefreut. Was ist denn so die Restfeuchte, die erreicht sein sollte, bevor die Fliesen gelegt werden ??

    Schöne Grüße,
    Bauzwerg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Neukirchen-Vluyn
    Beruf
    Dipl. Mineralogin
    Beiträge
    47

    Was nun daraus geworden ist .....

    Nach den Antworten, die ich hier im Forum auf meine Anfrage erhalten habe, habe ich darauf bestanden, dass zunächst das Estrichprogramm mit der Fußbodenheizung gefahren wird und die Fliesen anschließend erst nach 10 Tagen Heizen verlegt werden. Das brachte mir zwar ein wenig Grummeln ("was soll denn nach 8 Wochen Trocknung da noch passieren ??") und die Bemerkung des Besserwissens von Seiten des Archis ein, aber war mir egal. Gestern haben die Fliesenleger dann angefangen, und ?????
    Es lief ein richtig fetter großer Riss quer durch den Estrich im Flur , den wir natürlich nicht entdeckt hätten, wenn die Fliesen gleich verlegt worden wären.

    Also nochmals danke für eure Antworten - hat mir wahrscheinlich Ärger erspart .

    Schöne Grüße,

    Bauzwerg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126

    Na siehste...

    lass doch den archi grummeln, wenn er keine bessere ausrede hat, als dich der besserwisserei zu beschuldigen, damit kannst du doch allemal leben. (ausserdem wusstest du es ja in dem fall auch besser )

    danke fürs feedback

    grüße operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Bauzwerg Beitrag anzeigen
    Es lief ein richtig fetter großer Riss quer durch den Estrich im Flur , den wir natürlich nicht entdeckt hätten, wenn die Fliesen gleich verlegt worden wären.
    Keine Angst, den Riss hätte man schon entdeckt. Leider wäre er aber mit größter Wahrscheinlichkeit durch die Fliesen gegangen....und natürlich wär keine Schuld gewesen.

    und die Bemerkung des Besserwissens von Seiten des Archis ein, aber war mir egal. Gestern haben die Fliesenleger dann angefangen, und ?????
    Ich wüßte schon wer zur Einweihungsfeier ein Faß Bier spendieren müßte.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Fliesen im Dickbett legen
    Von kdotterbart im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 17:51
  2. 30-jährige Haftung/Gewährleistung für "versteckte Baumängel"
    Von WMenzel im Forum Schlüsselfertig Bauen ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 20:04
  3. Holzfußboden ausgleichen/ Fliesen legen
    Von StruppiOWL im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 08:35
  4. Fliesen legen auf OSB Platten?
    Von lachi im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 00:58
  5. Risse im Fließestrich
    Von Ramona im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.02.2003, 17:49