Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Unna
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    79

    Schiefe Wände - Ausgleich?

    Hallo zusammen,

    über unseren gelungenen Rohbau habe ich ja hier schon zur Genüge berichtet. Jetzt sind wir soweit, dass wir zumindest gucken können, wie es weitergeht. Allerdings haben wir ein (ähm na gut nicht nur eins ;o) )Problem:

    DHH, wir bauen an - die andere DHH steht schon lange. Unsere Wand vorne ist superschief. Im oberen Bereich beträgt die Differenz zwischen unserer unverputzten Wand und der benachbarten DHH ca. 3 - 4 cm. Die Wand läuft unten nach aussen weiter, so dass ein Teil unserer Rohbauwand bündig mit der verputzten Nachbarfassade abschliesst.

    Wir hatten 2 Verputzer da (gut, der Aussenputz ist im Moment absolut supernebensächlich, trotzdem möcht ichs halt wissen). Einer meinte, man könnten die Differenz im oberen Bereich mit dem "Unter-Putz" ausgleichen.... der andere meinte, wir sollten besser eine Dämmung drunterpacken, anders würde es mit Sicherheit nichtmal ansatzweise grade.....

    Ich frage mich jetzt nur: wer von beiden hat Recht - beide? was ist die bessere Variante? *help*

    Meine zweite Frage ist: im Mauerwerk sind teils sehr grosse Lücken. Der Rohbauer hat die Lücken mit Bauschaum ausgefüllt, was mit Sicherheit nicht das Gelbe vom Ei ist. Bevor ich mir da irgendwas aufquatschen lasse wüsste ich gerne, womit diese Lücken tatsächlich aufgefüllt werden sollten.

    Na und dann müssen wir nur noch zusehen, wo wir unsere ausbauten Fenster herbekommen

    Danke schonmal für Eure Infos

    LG
    Lisaelea
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schiefe Wände - Ausgleich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Idee Wasserwaage/Senklot!

    Welche Mauer ist denn nun eher senkrecht:
    Die Eure oder die des Nachbarn?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Unna
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    79
    Die Mauer des Nachbarn ist supergrade... unsere ist krumm und schief....überall eigentlich, aber vorne fällts halt besonders auf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    habe es schonmal gesehen , da war auf zweieinhalb etagen die dämmung unten ca 10 und oben ca 25 cm , der putzer hat geschnitten und gehobelt und , und , sah am ende einigermassen aus , (GÜ-haus) das ganze eine katastrophe , aber am ende , glaube mich zu erinnern bauherrnworte"nur 85 000 DM teuerer geworden...."

    viel glück bei der fensterjagd
    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Unna
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    79
    Nu ja, Katastrophe haben wir eh schon Vernünftige Handwerker zu erkennen ist allerdings nochmal superschwierig

    Das Prob bei dem Ausgleich mit Dämmung wird sein, dass das Bauamt damit sicher nicht einverstanden ist....da sind Behörden ja immer sehr genau

    85.000 DM - Na ja, mit Anwaltskosten usw... kämen wir sicher auch dran - wenn es denn noch DM gäbe...

    Sonst hat noch niemand Erfahrung damit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Der erste hat Recht.
    Das geht mit einem angepassten Unter-/ Unterputz.
    Maßgeblich aber ist, dass an den hervorstehenden Flächen, die Mindestputzdicken eingehalten werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Unna
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    79
    Ah, vielen Dank Herr Carden, das hörte sich für mich auch schlüssiger an....

    Viele Grüsse
    Lisaelea
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. "Atmende" Wände
    Von berndk im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 22:27
  2. Neubau - Wände gestalten?!
    Von Jesch im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 22:12
  3. Problem schräge Wände und Fliesen
    Von Kart im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 12:34
  4. Schiefe Wände Gewährleistung?
    Von Timer im Forum Mauerwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.11.2004, 22:27
  5. schiefe wände ?!
    Von lucrifactor im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2003, 19:41