Ergebnis 1 bis 10 von 10

Linienentwässerung QuickDrain

Diskutiere Linienentwässerung QuickDrain im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    77

    Linienentwässerung QuickDrain

    Hallo,

    hat jemand schon mal was von Quickdrain gehört, oder diese sogar verbaut?
    Website http://www.quickdrain.be/index_du.php?page=4

    Wäre nett, wenn Du über vorhandene Erfahrungen schreibst - vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Linienentwässerung QuickDrain

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Guckst du dir Montaschanleidung an und wenn du dann macha keini Fehlä dann vielleicht wird alläs gutt.

    Isch verbastele soch Grampf nischt, weil isch wolle Herställer der Plan hat von di deitsch anvorderungs ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    prima..
    5) Schmieren Sie Flieseleim auf den Gummiteppich und
    stellen Sie die Fliesen auf dem Gummiteppich bis ungefähr
    5mm des Gitters. Weil durch diese Öffnung die Mehrheit
    des Wassers flieβen kann, ist es solchermaβen notwendig
    das Sie 5mm offen lassen. Wenden Sie etwas Silikone an
    unter den Gummiteppich bis 1,5 cm Distanz vom Gitter um
    sicher zu stellen das alles 100% wasserbeständig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427
    Da ham welche mit Peter Lustig gefrühstückt....

    Ich kann kein schlechtes Deutsch erkennen.
    hier gehts weiter http://www.quickdraindeutschland.de
    Also die Lösung gefällt mir sehr gut.

    Nur wieso ist der Fachmann nicht davon überzeugt?
    Welche Lösung ist hier besser?

    Elvis
    der so etwas auch brauchen wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    77
    @aubauewill: danke für den Link, der ist viel besser als den den ich gepostet hatte. Die Bilder sind klasse - das sieht richtig schick aus!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427
    Die Spötter haben sich noch nicht geäußert

    Elvis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    @Elvis,

    da hat keiner nen Kasper gefrühstückt, was Sepp zitiert hat ist aus der Montageanleitung.

    Angesichts solcher Montagevorgaben kannst du dir ja mal zurechtfingern was du da zu tun hast.....das hat mit *Spott* nix zu tun, denn spätestens wenn der Mist aus der Decke läuft, dann weisst ganz sicher, dass wer den Schaden hat .... braucht sich um den Spott keine Sorgen mehr machen.

    Jeder Facharbeiter ist angemessen *teuer* und wenn er auf der Baustelle auf Grund solcher Vorgaben gezwungen wird zu pfriemeln und zu basteln, dann kommt hinten entweder Mist raus oder wirds eklatant teuer, weil ne Menge Zeit unnötiger Weise auf der Strecke bleibt.

    Genau hier liegt das Problem heutzutage, wenn z.B. Bauherr sich sowas *irgendwoher* einkauft und dann dem Handwerker zu Fraß vorwerfen will.
    Anschließend knallts regelmäßig im Karton weil keiner genau weiss was er wie zu tun hat und den Zeitaufwand für solche Späßeken will anschliesend keiner berappen. Wenns dann nach 6 Monaten aus der Decke tropft....wirds erst richtig lustig.

    Das Lesen der Montageanleitung (als PDF auf der Seite zu finden) hat mir für meinen Beitrag gereicht. Wieviel sonstige schöne Bildchen und Hochglanzfotos auf der Seite rumschwirren interessiert mich in dem Fall dann schon nicht mehr.

    Bei anderen Hersteller wird da vieles - auch im Zubehörbereich - wesentlich professioneller gehandhabt .... denn normalerweise zählt man ganz hinten zusammen bei der *fertigen* Leistung .... und da interessieren oftmals 50 Euro am Materialpreis überhaupt nicht mehr ...wenn dagegen beispielsweise mal 5 Std Mehraufwand dagegen stehen.

    Gruß
    Achim Kaiser

    P.S.
    Ich geb ganz bewusst KEINE Herstellerempfehlung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    427
    Das ist doch mal ne Aussage.

    Hat dennoch "a gschmäckle" wenn der Hersteller ein Ausländer ist, seine Anleitung der wörtlich aus der Muttersprache entstammt und sich andere darüber lustig machen.
    Möchte die heimischen Hersteller nicht im Ausland sehen, da lachen sich die annern auch schlapp.

    Sachlich, gibts deiner Aussage nichts entgegen zu setzen.

    Grüße
    Elvis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    für jene die der ironie nicht herr sind....

    hier gehts nicht ums perfekte deutsch sondern die aussage
    Wenden Sie etwas Silikone an
    unter den Gummiteppich bis 1,5 cm Distanz vom Gitter um
    sicher zu stellen das alles 100% wasserbeständig ist.
    wenn ich schon silikon lese und dass im nassbereich

    die deutsche seite hat da schon mehr infos und eine vielleicht entspr. fachgerechte ausführung. trotzdem stellt sich hier die frage ob die überlappung der abdichtung/bauelement ausreichend und fachgerecht hergestellt werden kann!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    bauworsch
    Gast
    Linienentwässerungen sind ja nix soo Neues. Eine äußerst penibel fachgerechte Ausführung ist bei allen Systemen Voraussetzung. Ich finde das hier vorgestellte Produkt in seiner Beschreibung und augenscheinlich "problemlosen" Eignung auch durchaus "etwas matt".
    Gute Erfahrungen, weil letztendlich aus meiner Sicht mit einer durchdachten Konzeptionierung, habe ich mit Dallmer Produkten gemacht. Hier in diesem Fall sich mal die Cera-Line anschauen. Das hat Hand und Fuß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen