Ergebnis 1 bis 6 von 6

Feuchte in DHH

Diskutiere Feuchte in DHH im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Altenberg
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    29

    Feuchte in DHH

    Hallo,

    meine Freundin hat eine DHH. Leider kämpfen die Außenwände mit Schimmelbefall. Nun wird schon lange überlegt, was gemacht werden kann.

    Zum Haus: es ist Baujahr 1955 und nur zum Teil unterkellert, allerdings sind die Grundmauern angeblich um des ganze Haus in voller Tiefe. Die Außenwände bestehen aus Vollziegeln, die Kellerwände sind Beton mit vorgeblendeten Natursteinen. Das Haus liegt direkt am Wald und sie hat auch noch die Nordwestseite (Wetterseite und wenig Sonne). Es liegt im Gebirge auf ca. 700 m Höhe. Es wurde schonmal vor einiger Zeit ringsrum aufgegraben und Drainage gelegt sowie die Wände abgedichtet. Allerdings nur die eine Hälfte des Hauses. (Die Nachbarn sind schon älter und heizen noch mit dem Kohleofen und haben keine Probleme, allerdings auch die Südseite). Die Innenwand im Keller ist sehr feucht, auch das innere des nichtunterkellerten Teils (haben mal ein Loch in die Wand gehackt). Die Decke scheint aber nur aus Stampfbeton (nicht selbsttragend zu sein).

    Das Problem: um so mehr Leute und "Fachfirmen" wir befragen, um so mehr Lösungsmöglichkeiten werden vorgeschlagen:

    - Mauerwerk horizontal aufschneiden und abdichten,
    - nachträglich unterkellern (halte ich für kritisch, nachdem was ich hier gelesen habe)
    - Mauerwerkstrockenlegung
    - Außenwanddämmung
    - auf der Bergseite möglichst tief aufgraben und dort ein Fundament oder einen Keller neben dem Haus einbringen...

    Wir sind etwas ratlos. Vielleicht hat hier jemand eine Idee, wie das Problem gelöst werden könnte? Für ein paar Anregungen wäre ich äußerst dankbar.

    Freundliche Grüße

    Sascha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchte in DHH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    sanierungsfirmen wollen immer nur ihre leistung verkaufen. lasst doch mal einen architekten oder ingenieur das ganze begutachten, vielleicht findet sich so eine lösung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    oder einen Sachverständigen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    lieber einen bauing der neben der bauphysik auch energieberatung macht. das könnte nägel mit köpfen geben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Oder einen Sachverständigen der sich explizit mit Feuchteschäden und Abdichtung auskennt... Einen Handlungsbedarf für energetische Maßnahmen wage ich bei Feuchteschäden idR zu bezweifeln außer bei Schimmelbefall durch Kondensat...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Altenberg
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    29
    Mh, da werden wir wohl mal nach einem passenden Fachmann suchen müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. DHH Außenwände - Wärmeschutz <> Schallschutz
    Von dorschdaen im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 13:06
  2. Schall- UND Wärmeschutz bei DHH Trennwand
    Von egoge_Gast im Forum Mauerwerk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 11:27
  3. Dämmeigenschaften bei Feuchte
    Von MrN im Forum Mauerwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2004, 10:28
  4. Feuchte Spitz/Dachböden
    Von MaRo im Forum Dach
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2004, 14:38
  5. ENEV bei freistehender DHH
    Von Brinker im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.12.2003, 11:38